Nibelungenlied (Fragment)

Short form

Nibelungenlied (Fragment) / Mitte 14. Jahrhundert
1 Band (10 Blätter) : mit Buchschmuck/Illustration ; 17-17,5 x 11,5-12 cm - Papier
  • Basel, UB, UBH N I 1:99a

LEADER 06635ntmaa2200661 c 4500
001 991170526171305501
005 20220530134016.0
008 090819q13451355xx 00| | ger d
019 |a Rekatalogisierungsgrad voll  |5 HAN 
019 |a Exemplarspezifische Aufnahme, gesperrt für Veränderungen und das Anhängen von Signaturen.  |5 HAN/11.11.2020/bmt 
035 |a (HAN)000085812DSV05 
035 |a (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170526171305501 
035 |a (41SLSP_UBS)9972441129405504  |9 (41SLSP_UBS)9972441129405504 
040 |a CH-001880-7  |b ger  |e HAN-Katalogisierungsregeln 
046 |a q  |c 1345  |e 1355 
130 0 |a Nibelungenlied  |0 (DE-588)4042046-2 
245 1 0 |a Nibelungenlied (Fragment) 
264 0 |c Mitte 14. Jahrhundert 
300 |a 1 Band (10 Blätter)  |b mit Buchschmuck/Illustration  |c 17-17,5 x 11,5-12 cm  |e Alte Katalogkarte 
336 |b sti  |2 rdacontent 
336 |b txt  |2 rdacontent 
337 |b n  |2 rdamedia 
338 |b nc  |2 rdacarrier 
340 |a Papier 
490 0 |a Abteilung N I 1  |v 99a 
506 |a Es gelten die Benutzungsbestimmungen für den Sonderlesesaal 
510 3 |a Roth, Carl. - Ungedruckte Beschreibung, November 1911, ergänzt 1936 von Gustav Binz (zugänglich im Sonderlesesaal), mit Ergänzungen 
510 4 |a Escher, Konrad. - Die Miniaturen in den Basler Bibliotheken, Museen und Archiven. - Basel, 1917, S. 96 Nr. 147 
510 4 |a Batts, Michael Stanley (Hg.). - Das Nibelungenlied. Paralleldruck der Handschriften A, B und C nebst Lesarten der übrigen Handschriften. - Tübingen, 1971, S. 810, 893 (Abb. 95) 
510 4 |a Klein, Klaus. - Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften des Nibelungenliedes. In: Die Nibelungen. Sage - Epos - Mythos. - Hg. von Joachim Heinzle, Klaus Klein und Ute Obhof. - Wiesbaden, 2003, S. 213-238, hier S. 233 
533 |n Sicherheitsfilm Basel UB: Mscr Film c 60  |d 2010 
541 |f Öffentliche Bibliothek der Universität Basel 
546 |a Deutsch (Alemannisch) 
561 |a Die Blätter, die als Bucheinband dienten, wurden 1866 von Christian Kind, Pfarrer in Fanas im Prättigau, an Wilhelm Wackernagel übergeben und von diesem seiner Mittelalterlichen Sammlung, angelegt ab 1856, beigefügt. 2015/2016 aus dem Album 1 (N I 1), S. 99, herausgelöst und konservatorisch neu verpackt. Verzeichnet bei Heyne (ca. 1869-1883) Bl. 4v. 
563 |a Schutzumschlag 20. Jahrhundert 
581 |a Könnecke, Gustav. - Bilderatlas zur Geschichte der deutschen Nationallitteratur. - Zweite verbesserte und vermehrte Auflage, Marburg, 1895 [auch 1912], S. 42. 
581 |a Braune, Wilhelm. - Die Handschriftenverhältnisse des Nibelungenliedes. In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur, Bd. 25 (1900) 
581 |a Abeling, Theodor. - Das Nibelungenlied und seine Literatur (Teutonia 7). - Leipzig, 1907, S. 191f. 
581 |a Krogmann, Willy und Ulrich Pretzel. - Bibliographie zum Nibelungenlied und zur Klage. - 4., stark erweiterte Auflage (Bibliographien zur deutschen Literatur des Mittelalters 1). - Berlin, 1966, S. 21. 
581 |a "Uns ist in alten Mären ...". Das Nibelungenlied und seine Welt. Ausstellung im Badischen Landesmuseum Schloss Karlsruhe 13.12.2003 - 14.3.2004. - Hg. von der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe und dem Badischen Landesmuseum Karlsruhe. - Darmstadt, 2003, S. 204 (Nr. 205) 
581 |a Kofler, Walter (Hg.). - Nibelungenlied und Klage. Redaktion I. - Stuttgart, 2011, S. 14-16. 
583 0 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c Dez. 2009 und Dez. 2012  |i Minimalaufnahme nach: Roth (1911) 
583 1 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c Nov. 2018  |i Normalaufnahme auf der Basis von: Roth, 1911 (vollständig rekatalogisiert), mit Ergänzungen  |k Flury 
583 1 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c Dez. 2018  |i revidiert  |k Müller/Flury 
583 1 |b Digitalisierung=Digitization=Numérisation  |c 2010  |i TIFF 
583 1 |a Erschliessungsniveau Normalniveau 
596 3 0 |g 1r-10v  |t Nibelungenlied (6 Bruchstücke)  |i Si sahent bi in stände ain herlich gezelt / von hüttan waz erfüllet allis daz welt ... - ... videlt süsse [...] [unleserlich] und sang ir siniu liet / mit nam er urloup [...] [unleserlich] er von Bechelare  |s Das Fragment trägt im Stammbaum der überlieferten Handschriften die Sigle l, vgl. Braune (1900), S. 148-155. Die Bruchstücke enthalten nach Zählung Lachmanns die Strophen 1296-1310, 1341.4-1404.2, 1434.2-1450.2, 1484.4-1501.2, 1548.2-1584.3, 1627.4-1643.4  |v Wackernagel, Wilhelm (Hg). - Sechs Bruchstücke einer Nibelungenhandschrift aus der mittelalterlichen Sammlung zu Basel. - Basel, 1866 (mit Abdruck)  |v Lachmann, Karl (Hg.). - Der Nibelungen Noth und die Klage. Nach der ältesten Überlieferung ... herausgegeben. - 6. Auflage, Berlin, 1960 
596 0 |a Papier ohne Wasserzeichen; Blattmasse ursprünglich ca. 19,5 x 12,5 cm, Blattränder heute stark und teilweise mit Textverlust beschnitten, Text lückenhaft  |b 10 Blätter aus zwei ursprünglich aufeinander folgenden Lagen von je 12 Blättern: (VI-6)⁶ + (VI-8)¹⁰, verloren gegangen sind ein Blatt vor Bl. 1, je zwei zwischen Bl. 1/2 und 5/6, eines hinter Bl. 6, eines vor Bl. 7, je drei zwischen Bl. 7/8 und 9/10 sowie eines hinter Bl. 10 (vgl. Wackernagel 1866, S. 3)  |c Moderne Bleistiftfoliierung: 1-10 
596 1 |a Rote Überschriften zu den Aventiuren, am Strophenbeginn knapp zweizeilige rote Lombarden, Versanfänge (meist Majuskeln) rot gestrichelt; die jeweils zweite Zeile jeder Strophe nach rechts eingerückt  |b Vierzeilige Schmuckinitialen zu Beginn einer Aventiure, teils mit Tiermotiv (3r Initiale D mit Tierkörper; 6v Initiale N)  |c Schwarze Federzeichnungen (teils stark beschnitten) mit roter Innenzeichnung an den Seitenrändern von Bl. 3r (menschlicher Kopf), 4r, 6r und 7r (Drachen) und 8r (Drachenschnauze)  |d Schriftraum: 15,5-16,5 x ca. 9 cm, Strophen und Langverse abgesetzt, Zäsuren nicht angedeutet, 30-35 Zeilen  |e Schrift 14. Jh. 
655 7 |a Handschrift  |2 gnd-content 
655 4 |a Fragment 
700 1 |a Kind, Christian Emmanuel  |d 1818-1884  |0 (DE-588)1089271026  |e Früherer Eigentümer  |4 fmo 
700 1 |a Wackernagel, Wilhelm  |d 1806-1869  |0 (DE-588)118805851  |e Früherer Eigentümer  |4 fmo 
830 |a Abteilung N I 1  |v 99/1  |w (HAN)000203175DSV05 
852 4 |b A100  |c 102HSS  |j UBH N I 1:99a  |9 (41SLSP_UBS)9972441129405504 
856 4 2 |u http://handschriftencensus.de/2631  |z Handschriftencensus 
856 4 1 |u https://e-codices.ch/de/list/one/ubb/N-I-0001-99a  |z e-codices (Digitalisat) 
900 |f HANcollect_this handschrift 
900 |a HANunikat 
900 |a NOMERGEALEX 
910 |c Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC-BY zur Weiternutzung zur Verfügung. 
949 |c 102HSS  |p 12  |j UBH N I 1:99a  |b A100  |9 (41SLSP_UBS)9972441129405504 
986 |a (41SLSP_UBS)9972441129405504  |9 (41SLSP_UBS)9972441129405504 

Basic information

Call number:
  • Basel, UB, UBH N I 1:99a
Resource Type:
Text manuscript
Digital reproduction:
Title:
Nibelungenlied (Fragment)
Details of origin:
Mitte 14. Jahrhundert
Time of origin:
1345 - 1355
Physical description:
  • 1 Band (10 Blätter): mit Buchschmuck/Illustration; 17-17,5 x 11,5-12 cm + Alte Katalogkarte
Physical characteristics:
  • Papier
Series:
Abteilung N I 1; 99a

Search entries

Title of work:
Subject - form:

Hierarchy / Context

Loading...