Ars moriendi

Short form

Ars moriendi / Basel , um 1475
1 Band (14 Blätter) : mit Buchschmuck/Illustration ; 16,5 x 11,5 cm - Papier
  • Basel, UB, UBH A IX 23a

LEADER 07793ntmaa2200805 c 4500
001 991170513777605501
005 20211215235546.0
007 cr |||||||||||
008 091123s1475 xx 00| | ger d
019 |a Rekatalogisierungsgrad voll  |5 HAN 
019 |a Exemplarspezifische Aufnahme, gesperrt für Veränderungen und das Anhängen von Signaturen.  |5 HAN/11.11.2020/bmt 
035 |a (HAN)000108796DSV05 
035 |a (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170513777605501 
035 |a (41SLSP_UBS)9972432553505504  |9 (41SLSP_UBS)9972432553505504 
040 |a CH-001880-7  |b ger  |e HAN-Katalogisierungsregeln 
046 |a s  |c 1475 
245 1 0 |a Ars moriendi 
264 0 |a Basel  |c um 1475 
300 |a 1 Band (14 Blätter)  |b mit Buchschmuck/Illustration  |c 16,5 x 11,5 cm 
336 |b sti  |2 rdacontent 
336 |b txt  |2 rdacontent 
337 |b n  |2 rdamedia 
337 |b c  |2 rdamedia 
338 |b nc  |2 rdacarrier 
338 |b cr  |2 rdacarrier 
340 |a Papier 
490 0 |a Abteilung A IX  |v 23a 
500 |a Chiroxylographische Ausgabe. Bl. 2-12 jeweils verso ein kolorierter Holzschnitt, vorher, jeweils recto gegenüber und nachher der zugehörige Text handschriftlich. 
500 |a Nachbildung eines Blockbuches, dessen Text ebenfalls von Hand geschrieben ist (Schreiber 1902/1969, S. 265 Nr. X; Abbildungen daraus: Schreiber 1909, Tafel II-V); ein anderer, ganz xylographischer Nachschnitt derselben Vorlage (Schreiber 1902/1969, S. 266 Nr. XII) nach dem Donaueschinger Exemplar facsimiliert: Ars moriendi. Lithographisches Facsimile ... ed. A.F. Butsch, Augsburg 1874. 
500 |a Der Text ist eine Variante des Speculum artis bene moriendi in mitteldeutscher Übersetzung, s. R. Rudolf, Ars moriendi (Forschungen zur Volkskunde 39), Köln 1957, S. 81 Nr. 6 (zur Donaueschinger Ars moriendi); zur wenig glaubhaften Zuschreibung der lateinischen Vorlage an Nicolaus von Dinkelsbühl s. vorläufig A. Madre in: VL² 6, 1056. Die roten Seitentitel sind lateinisch, sie fehlen im erhaltenen Exemplar der Vorlage. 
506 |a Es gelten die Benutzungsbestimmungen für den Sonderlesesaal. 
510 4 |a Binz, Gustav. - Die deutschen Handschriften der Oeffentlichen Bibliothek der Universität Basel. - Basel 1907, S. 132 
510 4 |a Schreiber, Wilhelm Ludwig. - Manuel de l'amateur de la gravure sur bois et sur métal au XVe siècle, t. 4: Catalogue des lives xylographiques et xylo-chirographiques. - Leipzig, 1902 (Reprint Stuttgart, 1969), S. 265f. Nr. XI 
510 3 |a Binz, Gustav. - Ungedruckte Beschreibung, nach 1935 (zugänglich im Sonderlesesaal) 
510 3 |a Steinmann, Martin. - Ungedruckte Beschreibung, 3.7.1991 (zugänglich im Sonderlesesaal) 
541 |f Öffentliche Bibliothek der Universität Basel 
546 |a Deutsch 
561 |a Nach Schreiber 1909, S. 40-42 in Basel entstanden; BMC 1, 5 datiert die etwa gleichzeitige xylographische Ausgabe (Schreiber Nr. XII) c. 1475. Die Kolorierung, sicher baslerisch, könnte etwas jünger sein. Das Blockbuch wurde wohl während der Amtszeit von Ludwig Sieber (1871-1891) aus der Handschrift A IX 23 (dort Nr. 3 nach Bl. 33) herausgelöst und separat aufgestellt. 1935 wurde es neu gebunden und erhielt die Signatur A IX 23:3, später A IX 23a. 
563 |a Moderner Pergamenteinband (1935). 
581 |a Schreiber, Wilhelm Ludwig. - Basels Bedeutung für die Geschichte der Blockbücher (Studien zur deutschen Kunstgeschichte 106). - Strassburg, 1909, S. 40-42 
581 |a Pfister, Arnold. - Über Anfänge und erste Entwicklung des Druckes medizinischer Werke in Basel. - In: Festschrift für Jacques Brodbeck-Sandreuter zu seinem 60. Geburtstag. - Basel : Schwabe, 1942. - S. 335-364, hier S. 353 Nr. 26 
581 |a Hieronymus, Frank. - Inkunabelholzschnitte aus den Beständen der Universitätsbibliothek : Ausstellung 23. Mai-15. Juli 1972 / [Ausstellung und Katalogbearbeitung: Frank Hieronymus]. - Basel : Universitätsbibliothek, 1972, S. 14 Nr. 2 
581 |a Frühmorgen-Voss, Hella (Hrsg.). - Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, Bd. 1. - München, 1986ff., hier Bd. 1, S. 272 
583 0 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c Dez. 2009  |i Titel, Jahr und Signatur nach: Steinmann, unpublizierte Beschreibung (1991) und Binz, unpublizierte Beschreibung 
583 0 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c März 2015  |f HAN-Katalogisierungsregeln  |i Minimalaufnahme nach: Steinmann, unpublizierte Beschreibung (1991) und Binz, unpublizierte Beschreibung 
583 1 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c Mai 2017  |f HAN-Katalogisierungsregeln  |i Normalaufnahme nach: Steinmann, unpublizierte Beschreibung (1991) und Binz, unpublizierte Beschreibung  |k Flury 
583 1 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c Juni 2017  |f HAN-Katalogisierungsregeln  |i revidiert  |k Studer/Flury 
583 1 |a Erschliessungsniveau Normalniveau 
596 3 1 |g 1r  |t Titel mit Verweis auf die Collectio Weigeliana  |s Von der Hand Ludwig Siebers 
596 3 1 |g 1v  |t leer 
596 3 0 |g 2r-14r  |t Ars moriendi deutsch (xylo-chirographisch)  |i Sit dem mol der gang des todes uß disem gegenwirtigen ellend von unwissenhet des sterbens vil lúte geistlichen und weltlichen zemol schwer forchtsam und erschrockenlichen scheint ... solt du mercken als hie noch geschriben und gemolt ist das du wissest wider ze stond an dinem ende. ... [3r] ... Die erst anvechtung ist in dem glouben ... - ... [13r] >Oracio in extremis dicenda<. Sit nun Christus an dem crúz mit siner lieben můter und allen heiligen und engelen und ouch die bösen geist einem yeglichen mönschen an sinem hinzug erschinet ... [14r]... und allen minen vienden sichtigen und unsichtigen in der stund mines todes. Amen. Und sprech denn: Herre gib mir den liechten schin des obendes das mir das leben niemer empfall sunder der lon dins heiligen tods mir an lange die ewige ere. Amen. 
596 3 1 |g 14v  |t leer 
596 0 |a Bl. 1 modern; der Holzschnitt Bl. 2v ist auf Bl. 2 offenbar alt aufgeklebt. Wasserzeichen nur zum Teil sichtbar, Ochsenkopf mit zwei Augen und zwei Nasenlöchern (Bl. 6). 
596 0 |b (VII-1+1)¹⁴; das ursprüngliche, mit dem Schluss des einst vorangehenden Textes beschriebene erste Blatt ist A IX 23, Bl. 33, das heutige (Titel-)Blatt 1 wurde später hinzugefügt. 
596 0 |c Moderne Bleistiftfoliierung 1-14; Holzschnitte modern nummeriert. 
596 1 |a Rubriziert, rote Seitentitel. 
596 1 |c Insgesamt 11 kolorierte und gerahmte Holzschnitte mit Anfechtungen und erbaulichen Belehrungen, recto gegenüber sowie den Holzschnitten vor- und nachgestellt die zugehörigen handschriftlichen Texte.  |3 2v-12v, jeweils verso 
596 1 |d Schriftraum 11 x 8 cm, mit Tinte begrenzt; 24 Zeilen.  |e Semihybrida, um 1470. 
655 7 |a Handschrift  |2 gnd-content 
690 |a Ehemalige Signatur: Standort: Basel UB, Handschriften. Signatur: A IX 23:3 (alt)  |e A IX 23:3 (alt)  |2 han-A5 
690 |a Ehemalige Signatur: Standort: Kartause Basel, Bibliothek der Laienbrüder. Signatur: C xxi (alt)  |e C xxi (alt)  |2 han-A5 
700 1 |a Sieber, Ludwig  |d 1833-1891  |0 (DE-588)101785321  |e Annotator  |4 ann 
710 2 |a Kloster St. Margarethental  |0 (DE-588)4682346-3  |e Früherer Eigentümer  |4 fmo 
751 |a Basel  |0 (DE-588)4004617-5 
830 |a Abteilung A IX  |v 23/1  |w (HAN)000108214DSV05 
852 4 |b A100  |c 102HSS  |j UBH A IX 23a  |9 (41SLSP_UBS)9972432553505504 
856 4 1 |u http://www.e-codices.unifr.ch/de/list/one/ubb/A-IX-0023a  |z e-codices (Digitalisat) 
856 4 2 |u http://www.handschriftencensus.de/20738  |z Handschriftencensus 
856 4 2 |u http://www.ub.unibas.ch/digi/a100/kataloge/mscr/mscr_a/BAU_5_000108796_cat.pdf  |z Beschreibung (PDF) (1.6 MB) 
900 |f HANcollect_this handschrift 
900 |a HANunikat 
900 |a NOMERGEALEX 
910 |c Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC-BY zur Weiternutzung zur Verfügung. 
949 |c 102HSS  |p 12  |j UBH A IX 23a  |b A100  |9 (41SLSP_UBS)9972432553505504 
986 |a (41SLSP_UBS)9972432553505504  |9 (41SLSP_UBS)9972432553505504 

Basic information

Call number:
  • Basel, UB, UBH A IX 23a
Resource Type:
Text manuscript
Digital reproduction:
Title:
Ars moriendi
Details of origin:
Basel, um 1475
Time of origin:
1475
Physical description:
  • 1 Band (14 Blätter): mit Buchschmuck/Illustration; 16,5 x 11,5 cm
Physical characteristics:
  • Papier
Series:
Abteilung A IX; 23a

Search entries

Person:
Corporate body:
Place (standardised):
Place:
Subject - form:

Hierarchy / Context

Loading...