Chronica fundationis Carthusiae in Basilea minori, 1401-1480 [cum continuatione Georgii Carpentarii, 1480-1526]

Short form

Chronica fundationis Carthusiae in Basilea minori, 1401-1480 [cum continuatione Georgii Carpentarii, 1480-1526] / Henricus Arnoldi de Alveldia - Basel , 1480-1526
1 Band (60 Blätter) : Teil I: 29-29,5 x 21,5 cm, Teil II: 29-29,5 x 19,5-20 cm - Papier
  • Basel, UB, UBH A lambda III 10

LEADER 09245ntmaa2200745 c 4500
001 991170512493705501
005 20210630064732.0
007 cr#|||||||||||
008 091123q14801526xx 00| | lat d
019 |a Rekatalogisierungsgrad voll  |5 HAN 
019 |a Exemplarspezifische Aufnahme, gesperrt für Veränderungen und das Anhängen von Signaturen.  |5 HAN/11.11.2020/bmt 
035 |a (HAN)000108416DSV05 
035 |a (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170512493705501 
040 |a CH-001880-7  |b ger  |e HAN-Katalogisierungsregeln 
046 |a q  |c 1480  |e 1526 
035 |a (41SLSP_UBS)9972432254505504  |9 (41SLSP_UBS)9972432254505504 
986 |a (41SLSP_UBS)9972432254505504  |9 (41SLSP_UBS)9972432254505504 
852 4 |b A100  |c 102HSS  |j UBH A lambda III 10  |9 (41SLSP_UBS)9972432254505504 
949 |c 102HSS  |p 12  |j UBH A lambda III 10  |b A100  |9 (41SLSP_UBS)9972432254505504 
245 1 0 |a Chronica fundationis Carthusiae in Basilea minori, 1401-1480 [cum continuatione Georgii Carpentarii, 1480-1526]  |c Henricus Arnoldi de Alveldia 
264 0 |a Basel  |c 1480-1526 
300 |a 1 Band (60 Blätter)  |c Teil I: 29-29,5 x 21,5 cm  |c Teil II: 29-29,5 x 19,5-20 cm 
336 |b txt  |2 rdacontent 
337 |b n  |2 rdamedia 
337 |b c  |2 rdamedia 
338 |b nc  |2 rdacarrier 
338 |b cr  |2 rdacarrier 
340 |a Papier 
490 0 |a Abteilung A lambda III  |v 10 
500 |a Der erste, von Arnoldi verfasste Teil der Chronik war zur erbaulichen Lektüre gedacht und hat die Form eines Dialogs zwischen dem Prior der Kartause und ihrer Patronin, der heiligen Margaretha. Carpentarius verfasste seinen Entwurf einer Fortsetzung in Prosa. 
500 |a Die Signatur A lambda III 10a enthält aus einer Abschrift des 18. Jahrhundert herauskopierte Ergänzungen zur vorliegenden Chronik. 
506 |a Es gelten die Benutzungsbestimmungen für den Sonderlesesaal 
510 3 |a Buxtorf, Karl. - Die Chronik von der Stiftung der Karthause im Minderen Basel. - Basel, 1847 
510 3 |a Historische und Antiquarische Gesellschaft zu Basel (Hg.). - Basler Chroniken, Band I. - Leipzig, 1872 
510 4 |a Inventar der Abteilungen AA, A lambda, AG / hergestellt von Dr. Martin Steinmann, 1970, S. 85 
541 |f Öffentliche Bibliothek der Universität Basel 
546 |a Lateinisch 
561 |a Aus der Kartause Basel, deren Bibliothek das Buch allerdings nie förmlich einverleibt wurde (keine alte Signatur); es gelangte denn auch nicht mit ihrem Bestand an die UB, sondern erst im Jahre 1823 als Bestandteil des Museums Faesch (vgl. Stempel auf S. 1). Wahrscheinlich befanden sich Chronik und Fortsetzung zur Zeit der beginnenden Säkularisation des Klosters im Besitz des Georg Carpentarius und gelangten bei seinem Tod in die Hände eines seiner Bekannten. 
563 |a Bei der Veröffentlichung der Druckedition 1872 noch als zwei separate Faszikel in einem Pergamentumschlag aus einer makulierten Konzilsurkunde aus dem Jahr 1439 aufbewahrt, sind die beiden Chronikteile heute in einem neuzeitlichen Pappband mit braun marmoriertem Papierüberzug und textilem Rücken zusammengebunden. 
581 |a Bruckner, Albert. - Scriptoria medii aevi Helvetica 10: Schreibschulen der Diözese Konstanz, Genf, 1964, S. 85 f. 
581 |a Palmer, Nigel F. - Der Basler Kartäuser Heinrich Arnoldi und seine an heilige Frauen gerichteten Meditationes et orationes. Mit einer Textausgabe der Katharina von Alexandrien und Odilia gewidmeten lateinischen Gebete. - In: Raum und Medium. Literatur und Kultur in Basel in Basel in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, S. 315-372. – Basel, 2020 (Kulturtopographie des alemannischen Raums 9), hier S. 321 
583 0 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c Dez. 2009  |i Titel, Jahr und Signatur nach: Steinmann, Inventar, 1970 
583 0 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c Feb. 2018  |f HAN-Katalogisierungsregeln  |i Minimalaufnahme nach: Steinmann, Inventar, 1970 
583 1 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c März 2019  |f HAN-Katalogisierungsregeln  |i Normalaufnahme auf der Basis von: Steinmann, Inventar, 1970, und Basler Chroniken, Band I; mit Ergänzungen  |k Helena Müller 
583 1 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c März 2019  |i revidiert  |k Flury/Müller 
583 1 |b Digitalisierung=Digitization=Numérisation  |c April 2018  |i TIFF 
583 1 |a Erschliessungsniveau Normalniveau 
596 3 1 |g C-D  |t leer 
596 3 0 |n Teil I  |g 1-77  |t Chronica fundationis domus Cartusiensis in Basilea minori  |r Henricus Arnoldi  |i >Prologus in cronicam fundationis domus Cartusiensis in Basilea minori per modum dialogi<. Que temporaliter gesta sunt, ne cum temporis lapsu evanescant, opus est, ut litterarum ministerio confirmentur. Alioquin oblivio facile delebit, quod auditus percepit. Bonum ergo est commendare scripture ... [2] >Incipit cronica domus Cartusiensium in Basilea minori. Et primum de occasione fundationis supra ex patris de Brunswich ex Saxonia oriundi, necnon ex cuiusdam in Argentina Cartusiensis conversi revelacione. Servulus sancte Margarete querit a domina sua et illa respondet. Capitulum primum<. Scire cupio domina mea Margareta sanctissima unde fundator domus tue sumpserit occasionem vel etiam causam domum tuam in Basilea minori fundandi ... - ... Quia magister in artibus et in decretis doctor de Lindowe que est civitas imperialis distans quattuor miliaria ultra Constanciam ex honestis et notabilibus parentibus genitus  |s Arnoldis Text, der zwischen 1480 und 1499 entstand, ist von fremder Hand eine Notiz über seinen Tod und ein Nachruf auf ihn beigefügt worden. Da die vorliegende Handschrift kein Autograph ist, sondern eine sorgfältige Reinschrift seiner Arbeit samt der ihr beigefügten Zusätze, lässt sich nicht feststellen, wo genau Arnoldis Text endet. Für Details vgl. Basler Chroniken I, S. 244f.; vgl. auch Buxtorf S. IVf.; über Ströulin als Verfasser des Schlusses ibid. S. 315f.  |v Druck: Basler Chroniken I, S. 248-305.  |v Teilweiser Druck (Stellen aus Cap. 2, 26 und 32): Mone, Franz Joseph (Hg.). - Quellensammlung der Badischen Landesgeschichte, Band 2. - Karlsruhe, 1854, S. 154ff.  |v Druck in deutscher Übersetzung: Buxtorf (1847), S. 1-87. 
596 3 1 |n Teil I  |g 78-90  |t leer 
596 3 0 |n Teil II  |g a-o  |t Continuatio chronicorum Carthusiae  |r Georgius Carpentarii  |i >Pro continuatione vel instauratione chronicorum domus vallis beatę Margaretę virginis et martiris in Basilea minori sitę, Constanciensis diocesis, ex copia domini Philippi Stouffers quondam procuratoris et vicarii domus eiusdem et seniorum relatu frater Georgius humilis et indignus monachus professus dictę domus subscripta collegit in unum<. Tametsi primo chronicorum horum compilatori, ipsi videlicet venerabili patri Henrico priori, hic immediate precedenti ... - ... Procuravit pariter idem prior pro libraria novellos codices non paucos, quorum expensę tendunt ad summam forte N etc  |s Die Continuatio wurde im Jahr 1526 fertiggestellt. Zu Carpentarius' Vorlagen vgl. Basler Chroniken I, S. 313ff. Carpentarius verstand den vorliegenden Text noch nicht als Fortsetzung von Arnoldis Chronik, sondern erst als Materialsammlung für eine solche.  |v Druck: Basler Chroniken I, S. 320-356.  |v Druck in deutscher Übersetzung: Buxtorf (1847), S. 87-124. 
596 3 1 |n Teil II  |g p-y  |t leer 
596 0 |b 3 VI⁷⁰ + V⁹⁰ + VI(y).  |c Moderne Bleistiftpaginierung: A-B [vorderes Vorsatz].C-D.1-90.a-y.E-F [hinteres Vorsatz]. 
596 0 |a Festes Papier (drei fast gleich aussehende Sorten), 29,5 x 21-21,5 cm, Wasserzeichen littera p mit vierblättriger Blume und Ochsenkopf mit Schlange. Stellenweise repariert.  |c Alte Lagenfoliierung (a1-a6.b1-b5 etc.) jeweils in der ersten Lagenhälfte; Reklamanten am Lagenende.  |3 Teil I 
596 0 |a Etwas dunkleres und weniger starkes Papier, 29-29,5 x 19,5-20 cm, Wasserzeichen littera p mit vierblättriger Blume. Stellenweise repariert.  |c Alte Lagenfoliierung (a1-a12) auf jeder Recto-Seite.  |3 Teil II 
596 1 |a Kapitelüberschriften rot unterstrichen und mit mehrzeiligen roten Paragraphenzeichen markiert, rote Lombarden zu Beginn der Kapitel, rote Strichelung, gelegentlich Randnotizen in Rot.  |d Schriftraum 18 x 11,5-12 cm, mit Stift gezogen; 30-33 Zeilen.  |e Bastarda von der Hand des Martin Ströulin  |3 Teil I 
596 1 |d Schriftraum 23-25 x 12-13 cm; 43-59 Zeilen. Zahlreiche ausführliche Randnotizen.  |e Kursive von der Hand des Georg Carpentarius  |3 Teil II 
655 7 |a Handschrift  |2 gnd-content 
700 1 |a Ströulin, Martin  |d 1429-1500  |0 (DE-588)113803388X  |e Schreiber/Scriptorium  |4 scr 
700 0 |a Henricus  |c Arnoldi  |d 1407-1487  |0 (DE-588)102492042  |e Verfasser  |e Früherer Eigentümer  |4 aut  |4 fmo 
700 0 2 |a Henricus  |c Arnoldi  |d 1407-1487  |t Chronica fundationis Carthusiae in Basilea minori 
700 1 |a Carpentarii, Georgius  |d 1487-1531  |0 (DE-588)104212683  |e Verfasser  |e Schreiber/Scriptorium  |4 aut  |4 scr 
700 1 2 |a Carpentarii, Georgius  |d 1487-1531  |t Continuatio Chronicae 
710 2 |a Museum Faesch  |0 (DE-588)1032037237  |e Früherer Eigentümer  |4 fmo 
710 2 |a Kloster St. Margarethental  |0 (DE-588)4682346-3  |e Früherer Eigentümer  |4 fmo 
751 |a Basel  |0 (DE-588)4004617-5 
830 |a Abteilung A lambda III  |v 10  |w (HAN)000108269DSV05 
856 4 1 |u https://e-codices.ch/de/list/one/ubb/A-lambda-III-0010  |z Digitalisat bei e-codices 
900 |a HANunikat 
910 |c Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC-BY zur Weiternutzung zur Verfügung. 

Basic information

Call number:
  • Basel, UB, UBH A lambda III 10
Resource Type:
Text manuscript
Digital reproduction:
Title:
Chronica fundationis Carthusiae in Basilea minori, 1401-1480 [cum continuatione Georgii Carpentarii, 1480-1526] / Henricus Arnoldi de Alveldia
Details of origin:
Basel, 1480-1526
Time of origin:
1480 - 1526
Physical description:
  • 1 Band (60 Blätter); Teil I: 29-29,5 x 21,5 cm
Physical characteristics:
  • Papier
Series:
Abteilung A lambda III; 10

Search entries

Corporate body:
Place (standardised):
Place:
Subject - form:

Hierarchy / Context

Loading...

Content and structure

Contents:
  • [C-D]. leer
  • Teil I. [1-77]. Chronica fundationis domus Cartusiensis in Basilea minori. Henricus Arnoldi. >Prologus in cronicam fundationis domus Cartusiensis in Basilea minori per modum dialogi<. Que temporaliter gesta sunt, ne cum temporis lapsu evanescant, opus est, ut litterarum ministerio confirmentur. Alioquin oblivio facile delebit, quod auditus percepit. Bonum ergo est commendare scripture ... [2] >Incipit cronica domus Cartusiensium in Basilea minori. Et primum de occasione fundationis supra ex patris de Brunswich ex Saxonia oriundi, necnon ex cuiusdam in Argentina Cartusiensis conversi revelacione. Servulus sancte Margarete querit a domina sua et illa respondet. Capitulum primum<. Scire cupio domina mea Margareta sanctissima unde fundator domus tue sumpserit occasionem vel etiam causam domum tuam in Basilea minori fundandi ... - ... Quia magister in artibus et in decretis doctor de Lindowe que est civitas imperialis distans quattuor miliaria ultra Constanciam ex honestis et notabilibus parentibus genitus. Arnoldis Text, der zwischen 1480 und 1499 entstand, ist von fremder Hand eine Notiz über seinen Tod und ein Nachruf auf ihn beigefügt worden. Da die vorliegende Handschrift kein Autograph ist, sondern eine sorgfältige Reinschrift seiner Arbeit samt der ihr beigefügten Zusätze, lässt sich nicht feststellen, wo genau Arnoldis Text endet. Für Details vgl. Basler Chroniken I, S. 244f.; vgl. auch Buxtorf S. IVf.; über Ströulin als Verfasser des Schlusses ibid. S. 315f.. Druck: Basler Chroniken I, S. 248-305.. Teilweiser Druck (Stellen aus Cap. 2, 26 und 32): Mone, Franz Joseph (Hg.). - Quellensammlung der Badischen Landesgeschichte, Band 2. - Karlsruhe, 1854, S. 154ff.. Druck in deutscher Übersetzung: Buxtorf (1847), S. 1-87.
  • Teil I. [78-90]. leer
  • Teil II. [a-o]. Continuatio chronicorum Carthusiae. Georgius Carpentarii. >Pro continuatione vel instauratione chronicorum domus vallis beatę Margaretę virginis et martiris in Basilea minori sitę, Constanciensis diocesis, ex copia domini Philippi Stouffers quondam procuratoris et vicarii domus eiusdem et seniorum relatu frater Georgius humilis et indignus monachus professus dictę domus subscripta collegit in unum<. Tametsi primo chronicorum horum compilatori, ipsi videlicet venerabili patri Henrico priori, hic immediate precedenti ... - ... Procuravit pariter idem prior pro libraria novellos codices non paucos, quorum expensę tendunt ad summam forte N etc. Die Continuatio wurde im Jahr 1526 fertiggestellt. Zu Carpentarius' Vorlagen vgl. Basler Chroniken I, S. 313ff. Carpentarius verstand den vorliegenden Text noch nicht als Fortsetzung von Arnoldis Chronik, sondern erst als Materialsammlung für eine solche.. Druck: Basler Chroniken I, S. 320-356.. Druck in deutscher Übersetzung: Buxtorf (1847), S. 87-124.
  • Teil II. [p-y]. leer

Notes

General note:
Der erste, von Arnoldi verfasste Teil der Chronik war zur erbaulichen Lektüre gedacht und hat die Form eines Dialogs zwischen dem Prior der Kartause und ihrer Patronin, der heiligen Margaretha. Carpentarius verfasste seinen Entwurf einer Fortsetzung in Prosa.
Die Signatur A lambda III 10a enthält aus einer Abschrift des 18. Jahrhundert herauskopierte Ergänzungen zur vorliegenden Chronik.
Language, writing:
Lateinisch

History

History of origin, possession and collection:
Aus der Kartause Basel, deren Bibliothek das Buch allerdings nie förmlich einverleibt wurde (keine alte Signatur); es gelangte denn auch nicht mit ihrem Bestand an die UB, sondern erst im Jahre 1823 als Bestandteil des Museums Faesch (vgl. Stempel auf S. 1). Wahrscheinlich befanden sich Chronik und Fortsetzung zur Zeit der beginnenden Säkularisation des Klosters im Besitz des Georg Carpentarius und gelangten bei seinem Tod in die Hände eines seiner Bekannten.
Accession:
  • Owner: Öffentliche Bibliothek der Universität Basel

Binding

Binding:
Bei der Veröffentlichung der Druckedition 1872 noch als zwei separate Faszikel in einem Pergamentumschlag aus einer makulierten Konzilsurkunde aus dem Jahr 1439 aufbewahrt, sind die beiden Chronikteile heute in einem neuzeitlichen Pappband mit braun marmoriertem Papierüberzug und textilem Rücken zusammengebunden.

Book block / Inner book

Support:
Teil I: Festes Papier (drei fast gleich aussehende Sorten), 29,5 x 21-21,5 cm, Wasserzeichen littera p mit vierblättriger Blume und Ochsenkopf mit Schlange. Stellenweise repariert.
Teil II: Etwas dunkleres und weniger starkes Papier, 29-29,5 x 19,5-20 cm, Wasserzeichen littera p mit vierblättriger Blume. Stellenweise repariert.
Sections:
3 VI⁷⁰ + V⁹⁰ + VI(y).
Foliations:
Moderne Bleistiftpaginierung: A-B [vorderes Vorsatz].C-D.1-90.a-y.E-F [hinteres Vorsatz].
Teil I: Alte Lagenfoliierung (a1-a6.b1-b5 etc.) jeweils in der ersten Lagenhälfte; Reklamanten am Lagenende.
Teil II: Alte Lagenfoliierung (a1-a12) auf jeder Recto-Seite.

Design

Rubrications:
Teil I: Kapitelüberschriften rot unterstrichen und mit mehrzeiligen roten Paragraphenzeichen markiert, rote Lombarden zu Beginn der Kapitel, rote Strichelung, gelegentlich Randnotizen in Rot.
Page layout:
Teil I: Schriftraum 18 x 11,5-12 cm, mit Stift gezogen; 30-33 Zeilen.
Teil II: Schriftraum 23-25 x 12-13 cm; 43-59 Zeilen. Zahlreiche ausführliche Randnotizen.
Writing:
Teil I: Bastarda von der Hand des Martin Ströulin
Teil II: Kursive von der Hand des Georg Carpentarius

References

Bibliographical reference:
  • Buxtorf, Karl. - Die Chronik von der Stiftung der Karthause im Minderen Basel. - Basel, 1847
  • Historische und Antiquarische Gesellschaft zu Basel (Hg.). - Basler Chroniken, Band I. - Leipzig, 1872
  • Inventar der Abteilungen AA, A lambda, AG / hergestellt von Dr. Martin Steinmann, 1970, S. 85
Literature:
  • Bruckner, Albert. - Scriptoria medii aevi Helvetica 10: Schreibschulen der Diözese Konstanz, Genf, 1964, S. 85 f.
  • Palmer, Nigel F. - Der Basler Kartäuser Heinrich Arnoldi und seine an heilige Frauen gerichteten Meditationes et orationes. Mit einer Textausgabe der Katharina von Alexandrien und Odilia gewidmeten lateinischen Gebete. - In: Raum und Medium. Literatur und Kultur in Basel in Basel in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, S. 315-372. – Basel, 2020 (Kulturtopographie des alemannischen Raums 9), hier S. 321

Terms of use

Terms of access:
Es gelten die Benutzungsbestimmungen für den Sonderlesesaal
Metadata Copyright:
Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC-BY zur Weiternutzung zur Verfügung.

Processing status

Internal processing:
  • Verzeichnung=Description=Inventaire; März 2019; HAN-Katalogisierungsregeln; Normalaufnahme auf der Basis von: Steinmann, Inventar, 1970, und Basler Chroniken, Band I; mit Ergänzungen; Helena Müller
  • Verzeichnung=Description=Inventaire; März 2019; revidiert; Flury/Müller
  • Digitalisierung=Digitization=Numérisation; April 2018; TIFF
  • Erschliessungsniveau Normalniveau

Identifiers

System control number:
991170512493705501
Different System Control Number:
  • (HAN)000108416DSV05
  • (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170512493705501
  • (41SLSP_UBS)9972432254505504
Source: