Firmenarchiv Basler Personenschiffahrtsgesellschaft (Genossenschaft)

Short form

Firmenarchiv Basler Personenschiffahrtsgesellschaft (Genossenschaft) / 1924-1937
0,5 Laufmeter (8 Bände/Kartons)
  • Basel, Schweiz. Wirtschaftsarchiv, SWA HS 191

LEADER 00000npmaa22000002c 4500
001 991170430840305501
005 20210101152651.0
008 990125m19241937xx und d
019 |a Exemplarspezifische Aufnahme, gesperrt für Veränderungen und das Anhängen von Signaturen.  |5 HAN/11.11.2020/bmt 
035 |a (HAN)000118686DSV05 
035 |a (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170430840305501 
035 |a (41SLSP_UBS)9972407031005504  |9 (41SLSP_UBS)9972407031005504 
040 |a CH-001880-7  |b ger  |e HAN-Katalogisierungsregeln 
046 |a m  |c 1924  |e 1937 
110 2 |a Basler Personenschiffahrtsgesellschaft  |0 (DE-588)108623880X  |e Aktenbildner  |4 cre 
245 1 0 |a Firmenarchiv Basler Personenschiffahrtsgesellschaft (Genossenschaft) 
264 0 |c 1924-1937 
300 |a 0,5 Laufmeter (8 Bände/Kartons) 
336 |b xxx  |2 rdacontent 
337 |b n  |2 rdamedia 
338 |b nz  |2 rdacarrier 
351 |c Bestand=Fonds 
500 |a Firmensitz / Wohnsitz: Basel 
500 |a Zeitraum des Bestehens / Lebensdaten: 1924-1928/1938 
500 |a Trägermaterial: Papier 
500 |a Archivalienart: Manuskript, Druckschrift 
506 |a Die Benutzungsbestimmungen richten sich nach dem Archivgesetz des Kantons Basel-Stadt 
520 |a Protokolle des Vorstandes, der GV und der Kommission für Personenschiffahrt zwischen Basel und Rheinfelden. Korrespondenz betr. Schiffahrt auf dieser Strecke. Schiffspläne, Genossenschafterregister, Statuten, Buchhaltung 
540 |a Es gilt die Reproduktionsrichtlinie der UB Basel 
541 |c Geschenk 
544 0 |n Staatsarchiv Basel-Stadt: Basler Personenschiffahrtsgesellschaft (CH STABS Schiffahrt J 18) 
544 1 |n Dokumentensammlung Basler Personenschiffahrtsgesellschaft (SWA Verkehr 45) 
545 |a 1924 lancierte der Ingenieur Rudolf Gelpke eine Initiative zur Gründung der Basler Personenschifffahrtsgesellschaft (BPG) in Form einer Genossenschaft. Die Anteilscheine kosteten CHF 100.-. Damit wollte er weiten Kreisen der Bevölkerung die Gelegenheit geben, sich an der neuen Gesellschaft zu beteiligen. Das angestrebte Genossenschaftskapital wurde problemlos gezeichnet, und somit konnte bereits am 14. April 1925 der Stapellauf eines von der Firma Buss AG gebauten Schiffes gefeiert werden. Schon bald jedoch hatte das junge Unternehmen mit Konkurrenz zu kämpfen: 1927 stieg die Basler Rheinschiffahrt-Aktiengesellschaft (BRAG) ins Passagier-Geschäft ein. Diese konnte, weil ihre Schiffe in Deutschland billiger gebaut worden waren, ihre Fahrten zu günstigeren Tarifen anbieten. Da die Basler Personenschifffahrtsgesellschaft eine Betriebsgemeinschaft mit der BRAG ablehnte, schien mit der Liquidation im Jahre 1928 das endgültige Aus für die BPG gekommen zu sein. 1968 wurde die BRAG an einen ausländischen Konzern verkauft. In den 40 Jahren ihrer Tätigkeit hatte die BRAG weitere Personenschiffe gekauft und die Personenschifffahrt auf dem Oberrhein stark forciert. Glücklicherweise wurde beim Verkauf die Personenschifffahrt ausgeklammert - die Basler Personenschifffahrts-Gesellschaft wurde in Form einer Aktiengesellschaft neu gegründet. Mit Hilfe des Kantons Basel-Stadt konnte die dringend notwendige Flottenerneuerung vorangetrieben werden. 
546 |a Deutsch 
555 |a Zettelkatalog, Detailverzeichnis (gedruckt und als PDF), Katalog swisscollections 
581 |a http://www.baslerpersonenschifffahrt.ch/site/index.php?option=com_content&view=article&id=23&Itemid=53 [Stand: 8.2.2011] 
583 0 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c Jahr unbekannt  |i Erschliessungsgrad: Detailliert  |k Bearbeiter/in unbekannt  |3 Akzession 1 
650 7 |a Binnenschifffahrt  |0 (DE-588)4006761-0  |2 gnd 
650 7 |a Verkehr  |0 (DE-588)4062901-6  |2 gnd 
650 7 |a Schifffahrt  |0 (DE-588)4116383-7  |2 gnd 
650 7 |a Verkehr  |0 (DE-STW)13510-5  |2 stw 
650 7 |a Schifffahrt  |0 (DE-STW)13256-0  |2 stw 
651 7 |a Rhein  |0 (DE-588)4049739-2  |2 gnd 
651 7 |a Basel-Stadt  |0 (DE-588)1077172354  |2 gnd 
690 |a Wirtschaft  |2 han-A6 
852 4 |b A125  |c 125PA  |j SWA HS 191  |9 (41SLSP_UBS)9972407031005504 
856 4 2 |u http://www.ub.unibas.ch/digi/a125/verzeichnisse-privatarchive/BAU_5_000118686_cat.pdf  |z Zugriff auf ursprüngliches gedrucktes Verzeichnis (PDF) (684 kb) 
900 |f HANcollect_this archivgut 
900 |a HANunikat 
910 |c Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC0 zur Weiternutzung zur Verfügung. 
960 |a BS  |2 ubs-W1  |9 LOCAL  |9 (41SLSP_UBS)9972407031005504 
960 |a Verkehr  |2 ubs-W2  |9 LOCAL  |9 (41SLSP_UBS)9972407031005504 
960 |a Rheinschifffahrt  |2 ubs-W3  |9 LOCAL  |9 (41SLSP_UBS)9972407031005504 
986 |a (41SLSP_UBS)9972407031005504  |9 (41SLSP_UBS)9972407031005504 
990 |f swapafirma  |9 LOCAL  |9 (41SLSP_UBS)9972407031005504 
990 |f swapa1  |9 LOCAL  |9 (41SLSP_UBS)9972407031005504 

Basic information

Call number:
  • Basel, Schweiz. Wirtschaftsarchiv, SWA HS 191
Resource Type:
Archive material / Collections
Title:
Firmenarchiv Basler Personenschiffahrtsgesellschaft (Genossenschaft)
Details of origin:
1924-1937
Time of origin:
1924 - 1937
Level of description:
Bestand=Fonds
Physical description:
  • 0,5 Laufmeter (8 Bände/Kartons)

Search entries

Corporate body:
Subject - topic:
Subject - geographical entity:

Hierarchy / Context

Loading...

Content and structure

Contents:
  • Protokolle des Vorstandes, der GV und der Kommission für Personenschiffahrt zwischen Basel und Rheinfelden. Korrespondenz betr. Schiffahrt auf dieser Strecke. Schiffspläne, Genossenschafterregister, Statuten, Buchhaltung

Notes

General note:
Firmensitz / Wohnsitz: Basel
Zeitraum des Bestehens / Lebensdaten: 1924-1928/1938
Trägermaterial: Papier
Archivalienart: Manuskript, Druckschrift
Language, writing:
Deutsch

History

Accession:
  • Geschenk
History of Creator (of records) / Compiler:
1924 lancierte der Ingenieur Rudolf Gelpke eine Initiative zur Gründung der Basler Personenschifffahrtsgesellschaft (BPG) in Form einer Genossenschaft. Die Anteilscheine kosteten CHF 100.-. Damit wollte er weiten Kreisen der Bevölkerung die Gelegenheit geben, sich an der neuen Gesellschaft zu beteiligen. Das angestrebte Genossenschaftskapital wurde problemlos gezeichnet, und somit konnte bereits am 14. April 1925 der Stapellauf eines von der Firma Buss AG gebauten Schiffes gefeiert werden. Schon bald jedoch hatte das junge Unternehmen mit Konkurrenz zu kämpfen: 1927 stieg die Basler Rheinschiffahrt-Aktiengesellschaft (BRAG) ins Passagier-Geschäft ein. Diese konnte, weil ihre Schiffe in Deutschland billiger gebaut worden waren, ihre Fahrten zu günstigeren Tarifen anbieten. Da die Basler Personenschifffahrtsgesellschaft eine Betriebsgemeinschaft mit der BRAG ablehnte, schien mit der Liquidation im Jahre 1928 das endgültige Aus für die BPG gekommen zu sein. 1968 wurde die BRAG an einen ausländischen Konzern verkauft. In den 40 Jahren ihrer Tätigkeit hatte die BRAG weitere Personenschiffe gekauft und die Personenschifffahrt auf dem Oberrhein stark forciert. Glücklicherweise wurde beim Verkauf die Personenschifffahrt ausgeklammert - die Basler Personenschifffahrts-Gesellschaft wurde in Form einer Aktiengesellschaft neu gegründet. Mit Hilfe des Kantons Basel-Stadt konnte die dringend notwendige Flottenerneuerung vorangetrieben werden.

References

Literature:
  • http://www.baslerpersonenschifffahrt.ch/site/index.php?option=com_content&view=article&id=23&Itemid=53 [Stand: 8.2.2011]
Related Material:
  • Staatsarchiv Basel-Stadt: Basler Personenschiffahrtsgesellschaft (CH STABS Schiffahrt J 18)
  • Dokumentensammlung Basler Personenschiffahrtsgesellschaft (SWA Verkehr 45)

Terms of use

Terms of access:
  • Die Benutzungsbestimmungen richten sich nach dem Archivgesetz des Kantons Basel-Stadt
References to finding aids:
Zettelkatalog, Detailverzeichnis (gedruckt und als PDF), Katalog swisscollections
Legal provisions:
Es gilt die Reproduktionsrichtlinie der UB Basel
Metadata Copyright:
Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC0 zur Weiternutzung zur Verfügung.

Identifiers

System control number:
991170430840305501
Different System Control Number:
  • (HAN)000118686DSV05
  • (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170430840305501
  • (41SLSP_UBS)9972407031005504
Source: