Johannes-Evangelista-Libellus

Short form

Johannes-Evangelista-Libellus / Oberrheingebiet (möglicherweise Freiburg) , 1493
1 Band (302 Blätter) : mit Buchschmuck/Illustration ; 20,5 x 13,5 cm - Papier
  • Basel, UB, UBH A VI 38

LEADER 00000ntmaa2200000 c 4500
001 991170523747505501
005 20240103151209.0
007 cr#|||||||||||
008 070911s1493 xx 00| | ger d
019 |a Rekatalogisierungsgrad voll  |5 HAN 
019 |a Exemplarspezifische Aufnahme, gesperrt für Veränderungen und das Anhängen von Signaturen.  |5 HAN/11.11.2020/bmt 
035 |a (HAN)000071990DSV05 
035 |a (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170523747505501 
035 |a (41SLSP_UBS)9972438997305504  |9 (41SLSP_UBS)9972438997305504 
040 |a CH-001880-7  |b ger  |e HAN-Katalogisierungsregeln 
046 |a s  |c 1493 
245 1 0 |a Johannes-Evangelista-Libellus 
246 3 |a Legende Johannis des Evangelisten, Predigten über ihn und Übersetzung seiner Schriften 
264 0 |a Oberrheingebiet (möglicherweise Freiburg)  |c 1493 
300 |a 1 Band (302 Blätter)  |b mit Buchschmuck/Illustration  |c 20,5 x 13,5 cm 
336 |b sti  |2 rdacontent 
336 |b txt  |2 rdacontent 
337 |b n  |2 rdamedia 
337 |b c  |2 rdamedia 
338 |b nc  |2 rdacarrier 
338 |b cr  |2 rdacarrier 
340 |a Papier 
490 1 |a Abteilung A VI  |v 38 
506 |a Es gelten die generellen Benutzungsregeln für den Sonderlesesaal. 
510 4 |a Binz, Gustav. - Die Handschriften der Öffentlichen Bibliothek der Universität Basel / beschrieben von Gustav Binz. Abt. 1, Bd. 1, Die deutschen Handschriften der Öffentlichen Bibliothek der Universität Basel. Abt. A. - Basel : [Universitätsbibliothek], 1907, S. 75-78 
510 4 |a Escher, Konrad. - Die Miniaturen in den Basler Bibliotheken, Museen und Archiven. - Basel, 1917, Nr. 266 
510 4 |a Scarpatetti, Beat Matthias von u.a. - Katalog der datierten Handschriften in der Schweiz ..., Bd.1. - Dietikon; Zürich, 1977, Nr. 143 
510 4 |a Bodemann, Ulrike. - Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters / begonnen von Hella Frühmorgen-Voss ; fortgeführt von Norbert H. Ott unter Mitarbeit von Gisela Fischer-Heetfeld. - Bd. 6, Fasc. 3/4, 51 Heiligenleben. - München : Komm. C.H. Beck, 2005, S. 254-257 
510 4 |a Das "St. Katharinentaler Schwesternbuch" : Untersuchung, Edition, Kommentar / von Ruth Meyer. - Tübingen : Max Niemeyer Verlag, 1995, S. 13f. 
533 |n Sicherheitsfilm Basel UB: Mscr Film c 66  |c 2010 
541 |a Hieronymus de Nicolaus Bernoulli (1745-1829)  |c Geschenk  |d 1785/86  |f Öffentliche Bibliothek der Universität Basel 
546 |a Deutsch (Alemannisch) 
561 |a Die Handschrift ist auf das Jahr 1493 datiert (vgl. 265vb) und wird häufig dem Basler Klarissenkloster Gnadental zugeschrieben (vgl. z.B. Binz 1907, S. 75). Diese Zuweisung dürfte darauf beruhen, dass die Illustrationen in einem franziskanischen Kontext stehen und eine grosse Nähe zum Werk der Freiburger Klarisse und Illuminatorin Sibilla von Bondorf aufweisen (siehe Miniaturen/Zeichnungen). Ausserdem wurde eine in der Handschrift überlieferte Predigt in Gnadental gehalten. Allerdings sind in der Handschrift auch dominikanische Züge zu erkennen, so z.B. der Stil des Fleuronné sowie die Textüberlieferung mit einzelnen dominikanische Predigten sowie vier Visionen aus dem "St. Katharinentaler Schwesternbuch" (vgl. Winston-Allen 2020, S. 183f.). Winston-Allen positioniert die Handschrift in einem Kontext des Austausches zwischen (observanten) Klöstern verschiedener Orden (z.B. Klarissen und Dominikanerinnen) sowie verschiedenen Städten (z.B. Basel und Freiburg), wobei unterschiedliche Einflüsse erkennbar werden. Als eine mögliche These für die Entstehung bringt Winston-Allen vor, dass A VI 38 eine Abschrift sein könnte, die die aus dem Basler Steinenkloster ins Freiburger Dominikanerinnenkloster St. Agnes gesandte Dominikanerin Ursula Flösser in Freiburg angefertigt hat (vgl. Winston-Allen 2020, S. 188f. und 196-198). Über Ursula Flösser ist bekannt, dass sie bereits in Basel eine Johannes-Libellus-Handschrift geschrieben hatte, die sie nach Freiburg mitnahm, um dort eine Abschrift anzufertigen. Gemäss Winston-Allen ist es nicht wahrscheinlich, dass A VI 38 die in Basel von Ursula Flösser erstellte Handschrift ist, doch könnte es sich um die in Freiburg geschriebene Abschrift von gleicher Hand handeln. Abgesehen von diesem nicht vollständig geklärten Entstehungskontext steht fest, dass sich die Handschrift im ausgehenden 18. Jahrhundert im Klarissenkloster in Freiburg befunden hat, denn sie ist im dortigen Bücherverzeichnis von 1782 gelistet (Hinweis von Martina Backes, Freiburg, 04/2023). Auch ihr Weg von Freiburg an die UB Basel ist belegt: Auf dem Vorderdeckel eingeklebt - einfach gefaltet und quer - ist ein Brief, der nachweist, dass die Handschrift "unserer Bibliothek" am 22. Oktober [17]85 von "Hieron[ymus] de Nicol[aus] Bernoully" geschenkt wurde. Die Handschrift ist zudem unter dem Jahr 1786 im Akzessionsverzeichnis der UB für die Jahre 1772-1829 (Basel, UB, AR I 25, 23r) verzeichnet. Sie ist gestempelt mit einem Stempel der "Bibl. Publ. Basiliensis", der um 1800 verwendet wurde (vgl. A. Wegmann, Schweizer Exlibris bis zum Jahre 1900, Band 1, Zürich 1933, S. 34 Nr. 369). 
563 |a Mit karminrotem Leder überzogene Holzdeckel, auf der Innenseite mit Pergament überzogen. Auf dem Vorderdeckel Reste von zwei Schliessen. Auf dem oberen Schnitt Aufschrift "S. Johannes Evangelista". 
581 |a Muschg, Walter. - Die Mystik in der Schweiz 1200-1500. - Frauenfeld; Leipzig, 1935, S. 429, Anm. zu S. 313 
581 |a Steingräber, Erich. - Neun Miniaturen aus einer Franziskus-Vita. In: Zeitschrift für schweizerische Archäologie und Kunstgeschichte ; 13 (1952), S. 237-241, hier S. 239 
581 |a Heusinger, Christian von. - Spätmittelalterliche Buchmalerei in oberrheinischen Frauenklöstern. In: ZGO ; 107 = NF ; 68 (1959), S. 136-160, hier S. 139f. 
581 |a Bruckner, Albert. - Scriptoria medii aevi Helvetica 12: Das alte Bistum Basel. - Genf, 1971, S. 53 
581 |a Bruckner, Albert. - Weibliche Schreibtätigkeit im schweizerischen Spätmittelalter. In: Festschrift Bernhard Bischoff zu seinem 65. Geburtstag, Stuttgart, 1971, S. 441-448, hier S. 445 Anm. 31 
581 |a Büttner, Frank Olaf. - Imitatio pietatis. - Berlin, 1983, Abb. 133  |3 27v 
581 |a Ruh, Kurt. - Art. Klaus der Schirmer. In: Die deutsche Literatur des Mittelalters, Verfasserlexikon, 2. Aufl., Bd. 4. - Berlin; New York, 1983  |3 61ra-83vb 
581 |a Williams-Krapp, Werner. - Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters (Texte und Textgeschichte 20). - Tübingen, 1986, S. 41f., 423  |3 1ra-41vb 
581 |a Schiewer, Hans-Jochen. - Die beiden Sankt Johannsen, ein dominikanischer Johannes-Libellus ... In: Oxford German Studies ; 22 (1993), S. 21-54, hier vorn im Separatum 
581 |a Lewis, Gertrud Jaron. - By women, for women, about women : the Sister-Books of fourteenth-century Germany. - Toronto : Pontifical Institute of Mediaeval Studies, [1996] © 1996, S. 287 Nr. 5  |3 39rb-41rb 
581 |a Hamburger, Jeffrey F. - Brother, bride and alter Christus: The virginal body of John the evangelist in medieval art, theology and literature. In: Text und Kultur, mittelalterliche Literatur 1150-1450. - Stuttgart, 2001, S. 296-327, hier S. 314-316 
581 |a Volfing, Annette. - John the Evangelist and medieval German writing : imitating the inimitable. - Oxford : Oxford University Press, 2001 
581 |a Hamburger, Jeffrey F. - St. John the divine. Imitating the image of god in medieval art. - Oberlin OH, 2003, S. 11f. und fig. 21-23 
581 |a Bodemann, Ulrike. - Von Schwestern für Schwestern. Miniaturenzyklen der Klarissin Sibylla von Bondorf und ihre Funktion. - In: Frauen - Kloster - Kunst. Neue Forschungen zur Kulturgeschichte des Mittelalters. Beiträge zum Internationalen Kolloquium vom 13. bis 16. Mai 2005 anlässlich der Ausstellung 'Krone und Schleier', hg. von Jeffrey F. Hamburger u.a. - Turnhout 2007, S. 187-195, 436f. [Abb. 1-3], 490f. [Tafel 16-17], hier S. 202 Anm. 36. 
581 |a Winston-Allen, Anne. - "Es [ist] nit wol zu gelobind, daz ain frowen bild so wol kan arbaiten". Artistic Production and Exchange in Women's Convents of the Observant Reform. - In: Frauen - Kloster - Kunst. Neue Forschungen zur Kulturgeschichte des Mittelalters. Beiträge zum Internationalen Kolloquium vom 13. bis 16. Mai 2005 anlässlich der Ausstellung 'Krone und Schleier', hg. von Jeffrey F. Hamburger u.a. - Turnhout 2007, S. 187-195, 436f. [Abb. 1-3], 490f. [Tafel 16-17], hier S. 192 mit Anm. 29. 
581 |a Winston-Allen, Anne. - Gender and Genre in Manuscript Illustration. - In: Manuscripta. - Turnhout : Brepols. - Bd. 53 (2009), S. 213-238, hier S. 233 und S. 236 Fig. 12 
581 |a Redzich, Carola. - Apocalypsis Joannis tot habet sacramenta quot verba : Studien zu Sprache, Überlieferung und Rezeption hochdeutscher Apokalypseübersetzungen des späten Mittelalters. - Berlin : De Gruyter, 2010, S. 159-162, 572-576 
581 |a Conzelmann, Jochen. - Die Johannsen-Devotion im Dominikanerinnenkonvent Sr. Katharinental bei Diessenhofen - Ein Modellfall für Literaturrezeption und -produktion in oberrheinischen Frauenklöstern zu Beginn des 14. Jahrhundert. - In: Predigt im Kontext, hg. von Volker Mertens u.a., Berlin/Boston 2013. - S. 299-331, hier S. 327 
581 |a Mossman, Stephen. - Otto von Passau and the literary history of Basel in the later fourteenth century. – In: Raum und Medium. Literatur und Kultur in Basel in Basel in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, S. 107-151. – Basel, 2020 (Kulturtopographie des alemannischen Raums 9), hier S. 146 
581 |a Winston-Allen, Anne. - Women as scribes and illustrators in the age of reform. The Basel connection. - In: Raum und Medium. Literatur und Kultur in Basel in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, S. 177-200. – Basel, 2020 (Kulturtopographie des alemannischen Raums 9), hier S. 183-185, 196-197, Abb. 10, 12 
583 0 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c Jan. 2010  |i Titel, Jahr und Signatur nach: Binz (1907) 
583 0 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c Dez. 2012 und März 2015  |f HAN-Katalogisierungsregeln  |i Minimalaufnahme nach: Binz (1907), ergänzt nach: Escher (1917) 
583 1 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c Dez. 2016  |f HAN-Katalogisierungsregeln  |i Normalaufnahme nach: Binz (1907), mit Ergänzungen und Korrekturen  |k Studer 
583 1 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c April 2023  |f HAN-Katalogisierungsregeln  |i Ergänzung der neu eruierten Hinweise zu Provenienz bzw. allgemeiner Geschichte der Handschrift  |k Studer 
583 1 |b Digitalisierung=Digitization=Numérisation  |i TIFF 
583 1 |a Erschliessungsniveau Normalniveau 
596 3 1 |n Auf Vorderdeckel aufgeklebter Brief, gefaltet, nicht foliiert  |t Schenkungsbrief von Hieronymus de Nicolaus Bernoulli, 22.10.[17]85 
596 3 0 |g 1ra-33ra  |t Legende von Johannes dem Evangelisten  |i >Hie vohet an die legend und daz leben des überwirdigen hoch gelobten hoh fliegenden adlers santus Johannes Ewangelista ein XII bott und geminten iunger und brůder unssers behalters Jesu Christi und der ander sun der iungfrouwen Marie<. >Johannes< sprichet ze tütsch gottes gnod oder einer in dem die gnod geben ist oder einer der von begobet ist ... [1vb] Es schribet ein meister und ein hoher lerer Ysiderus: Do unser herre Jesus Christus und ein liebi můtter Maria und ir pfleger Josehp her wider uszkerten von Egipten ... - ... mit grundlosem herzen lust  |s Zwischen Bl. 5 und 6, 8 und 9 ist je ein Blatt ausgerissen, Textverlust. Nach Bl. 33 fehlt ebenfalls ein Blatt, möglicherweise Textverlust 
596 3 0 |g 33ra-35rb  |t Sammlung von Exempla über Johannes den Evangelisten  |i >Dis sint vil loblicher zeichen d. s. Johannes<. Sant Amandus der kúng von Engelland der hat den wirdigen sanctum Johannem Evangelistam gar lieb ... [33rb] Dirr edel kúng sant Amandus der buwet sanct Johannes ein kilche und gab ... [33va] Es waz ein múnch in Franckenrich in eim closter der waz edel und fries gemütes ... [34ra] Es waz ein schacher in eim walde der tet keiner frouwen kein leid ... [34rb] Es waz ein edler fúrst der hat ein schöni kilchen gebuwen in sanctus Johannes Ewangelisten ere ... [34va] Eins mols do reit ein herre uß dem solte man gelten ... [34rb] Es waz ein ritter der enphalh sich alle tag in sanctus phleg als in unser liever herre sin liebi můter enphalh ... [35ra] Eins mols waz ein júngling der hat sanctus Johannes gar lieb der wart zů einer zit gar siech ... 
596 3 0 |g 35va-39rb  |t Zwei Exempla über Ritter, die Johannes dem Evangelisten sehr zugetan sind  |i >Dis ist ein loblich zeichen daz do het geton sanctus Johannes Ewangelista an eimm ritter der sich hohzit erlich und herlich begieng mit aller andaht und erwirdikeit<. Es waz ein edler ritter der waz gar überflüsseklich rich und hat gross gelück noch der zit ... [36vb] >Dis ist von eim ritter den sanctus Johannes erlost von dem bösen geist<. [37ra] Es waß ein ritter der waz gar überflüsseklich rich und der het gewonheit daz er fůr zů höfen ... 
596 3 0 |g 39rb-41rb  |t Vier Exempla aus dem St. Katharinentaler Schwesternbuch  |i >Dis sint etliche exempel die do geschohen in dem closter der seligen swestern ze Diessenhofen von dem hohgelopten wirdigen zwölfbotten sanctus Johannes Ewangelisten<. Ein swester hiesz Irmi von Fürstenberg do die an irem tod lag do waz einer anderen swester vor in einem troum, wie der luft vol engel wer ... [39va] Eis anderen zittes lag ein swester in [39vb] irem bet ... [40ra] Ein swester hiess swester Katrin von Brusin, do die ein novitzig waß ... [40va] Ein swester hiesz Lúggi von Stein die sasz in dem chore in irem stůl ...  |v Edition Meyer, 1995, Nr. 21, 27e, 38 und 39 
596 3 0 |g 41rb-42rb  |t Johannes-Sequenz  |i >Dis ist ein schöner loblicher sequenci von dem wirdigen adler sanctus Johannes Ewangelista und hebt an: O infinita<.O unverenderliche gútikeit, du bist der weg des lebens ... 
596 3 0 |g 42rb-43vb  |t Johannes-Sequenz  |i >Sequencia sancti Johannis Ewangelist volat apis<. Das binli flúget mit flis uf den blůmen der do vol ist des touwes ... 
596 3 0 |g 43vb-45ra  |t Johannes-Sequenz  |i >Sequenci sancti Johannes verbum dei<. Das wort gottes daz von gott geborn ist ...  |v Der lateinische Text bei Kehrein, Lat. Sequenzen, S. 291 
596 3 0 |g 45ra-46ra  |t Johannes-Sequenz  |i >Dis ist ein loblicher sequentzi von dem süssen herren sanctum Johannem Ewangelistam. Omni laude<. Mit allem lob ist zů loben und uns allen zů wunderen daz grosz hohzit sancti Johannes ... - ... ewige fröid ze besitzen. amen  |v Der lateinische Text dieser Sequenz gedr. in Analecta hymn. med. aevi, V. 44, p. 146 
596 3 1 |g 46rb-46vb  |t leer 
596 3 0 |g 47ra-60va  |t Predigt zu Johannes dem Evangelisten  |r Bernhard von Clairvaux  |i >Dis ist ein schöne minnsame bredige die hůngflússig andehtig lerer sant Bernhart geton hett an sant Johannes Ewangelisten tag<. Wir söllen uns fröwen in gott aller liepsten min brüder der gegenwertikeit ... - ... einiger und geworer gott dur alle die welt der welten. amen 
596 3 1 |g 60vb  |t leer 
596 3 0 |g 61ra-83vb  |t Predigt zu Johannes dem Evangelisten  |r Bruder Klaus der Schirmer  |i >Dis ist ein lobliche predig von dem hohgelopten fúrsten sanctus Johannes Ewangelisten als si hett gebrediget brůder Claus der schirmer ein hoher lesmeister von Paris<. Nun voht dise predig also an und spricht zuo tútsche: Der vergottet Moyses sprach in einem sinem bůch einen spruch göttlicher worheit ... - ... daz verlih mir und üch der vatter und der sun und der heilig geist und der geminnt junger und der hoh fliegend adler Sanctus Johannes ewangelist. Amen  |s Vgl. Ruh, 1983 
596 3 0 |g 83va-91vb  |t Predigt zu Johannes dem Evangelisten  |r Johannes von Nördlingen  |i >Disen sermon brediget ein lesmeister der waz von Peigern ein Paris pfaff der hiess brůder Johannes von Nörtlingen in der kilchen ze Gnodental ze Basel ze Sanct Cloren<. [84ra] Fecit in oraculo duos kerubim de lignis olivarum versis vultibus se aspicientes iii⁰ regum vi⁰ cap. Due gemme celestis duo luminaria divinitus ante deum Lucentia Maria et Johannes in hiis verbis sub methaphora describuntur ... Als sanctus Jeronimus schribet von der zarten juncfrouwen Marien also mag ich sprechen von irem anderen sun von dem minneklichen sanctus Johannes ewangelisten ... - ... won du bist ein ursprung alles guotes und ein geber der ewigen selikeit. Amen  |s Zwischen Bl. 89 und 90 ist ein Blatt ausgerissen, Textverlust 
596 3 0 |g 91vb-103va  |t Predigt zu Johannes dem Evangelisten  |r Johannes von Offringen  |i >Dise bredig die hie noch stot die hatt gedon meister Johannes von Offringen ein meister der göttlichen kunst der ein brediger waz von sanct Dominicus orden. Von dem hoh gelopten sanct Johannes<. [92ra] Ecce puer meus electus et cetera. Dis wort han ich gesprochen ze latin von dem minner und von dem hoh gelopten fúrsten und heiligen sanctus Johannes dem Ewangelisten ... des tag man hütt begot. ... - ... on alles mittel daz uns daz allen widervare des helf uns der vatter und der sun und der heilig geist. Amen 
596 3 0 |g 103vb-126ra  |t Predigt zu Johannes dem Evangelisten  |r Johannes von Offringen  |i >Dis ist ein hohe lobliche predig von dem allerhöchsten und wirdigesten himmelfúrsten sanctus Johannes Ewangelisten als si hett geton meister Johannes von Offringen ein meister der göttlichen kunst der ein brediger waz sanct Dominicus ordens<. Regina ab ipso rege excitatam gemmis fulgentem filie Ierusalem ... - ... von im niemer gescheiden werden daz helf uns der vatter und der sun und der heilig geist. Amen 
596 3 0 |g 126rb-137va  |t Predigt zu Johannes dem Evangelisten  |i >Dis ist ein lobliche predig von dem hohfliegenden adler sanctus Johannes Ewangelisten und ein uslegung von dem adel sins heiligen und göttlichen lebens<. Quis est electus ... Das wort daz ich gesprochen han in latin daz schribt der prophet Jeremias und goth daz wort in frogende wis usser dem geist wer ist der erwelt ... - ... hochwirdig usserwelt junger mit sinem hohen verdienen. Amen 
596 3 0 |g 137va-149rb  |t Predigt zu Johannes dem Evangelisten  |i >Dis ist aber ein loblich predig von dem hohfliegenden adler und geminnten junger sanctus Johannes und ist ein erfúllung der materie der vorgonden predig<. Quis est electus quem proponam ei Jeremie ubi supra ... - ... verlih mir und úch der vatter und der sun und der heilig geist. Amen 
596 3 0 |g 149rb-160rb  |t Predigt zu Johannes dem Evangelisten  |i >Dis ist ein andere schöne lobliche predig von sanct Johannes Ewangelista<. Gratia et veritas ... Dis wort ist eigenlich gesprochen von dem hoh gelopten fúrsten sanctus Johannes Ewangelisten und sprichet ze tútsch also gnod und worheit ist geton ... - ... und dem heiligen geist lebet und richsset iemer ewiklich. Amen 
596 3 0 |g 160ra-164ra  |t Predigt zu Johannes dem Evangelisten  |i Dis ist aber ein lobliche bredig von Sanct Johannes Ewangelista. [160v] Dedit Abraham filio suo Ysaac omnia sua ... Dis wort stoht geschriben in dem buoch der geschöpfde ... - ... do er empfieng die nüwe bezeichnisse den fronlichamen unsers lieben herren. Amen 
596 3 0 |g 164ra-168va  |t Predigt zu Johannes dem Evangelisten  |i >Ein andere schöne lobliche predyg von dem hohe fliegenden adler dem geminnten usserwelten sanctus Johannes Ewangelista<. [164rb] Aquila grandis valde magnarum alarum Ezechiel der gross wissag der sah einen adler ... - ... verlih uns der vatter und der sun und der heilig geist. Amen 
596 3 0 |g 168vb-175vb  |t Predigt zu Johannes dem Evangelisten  |i >Dis ist ein lobliche predig von dem zarten geminnten junger sanct Johannes<. Erat unus ex discipulis ... Do unser lieber herre ass mit sinen jungeren ... - ... Dis ist der tag den gott geschaffen hatt. Wir sönd uns an im fröwen und frölich sin ewiklich. Amen 
596 3 0 |g 176ra-182va  |t Predigt zu Johannes dem Evangelisten  |i >Dis ist ein schöne predig von dem loblichen sússen wirdigen herren sanctus Johannes Ewangelista<. E ... quem diligebat Jesus sequentem. Man liset hüt in dem heiligen ewangelio VI ding do mit der geminnt sanctus Johannes Ewangelista sunderlich gelobt ist ... - ... Daz verlihe uns der vatter und der sun und der heilige geist Amen 
596 3 0 |g 182va-191rb  |t Predigt zu Johannes dem Evangelisten  |i >Dis ist ein minnekliche lobliche bredig von dem hoh fliegenden adler sanctus Johannes Ewangelisten, dem geminnten sússen junger und brůder unsers herren<. [182vb] Mulier ecce filius tuus ... Man liset in dem passion do unser herre stuond an dem crútz do rett er mit siner lieben muoter ... - ... daz helf mir und úch der vatter und der sun und der heilig geist. Amen 
596 3 0 |g 191rb-200va  |t Predigt zu Johannes dem Evangelisten  |i >Dis ist aber ein schöni bredig von dem süssen geminnten überwirdigen zwölfbotten und ewangelisten sanctum Johannem dem hoh fliegenden adler und dem usserwelten brůder unsers behalters<. [191v] Sicut aquila provocans ... Als der adler reisset sine kind ... - ... die heilige trivaltikeit vatter sun und heiliger geist. Amen 
596 3 0 |g 200vb-207rb  |t Johannesepisteln  |i >Hie noch stond die heiligen minnrichen und lieplichen epistelen die der zart usserwelt junger sanctus Johannes geschriben hett. Daz erst Capittel<. Das von angeng ist gewesen ... - ... frid si mit dir. Dich grüssent die frúnde, grüsse die frúnd mit nammen. Amen 
596 3 0 |g 207va-211rb  |t Predigt über das Johannesevangelium, Kapitel 1,1  |i In dem angeng waz daz wort. Sanctus Augustin sprichet daz dise wort swer sint ze verstond ... - ... helffe mir und üch die ewig wesentliche worheit 
596 3 0 |g 211va-213ra  |t Lektionen über das Johannesevangelium 
596 3 0 |g 213rb-215rb  |t Vorreden des Hieronymus zur Offenbarung  |i >Hie vahet an ...<. Alle die in Christo wellent milteklichen leben als der xii bott ...[215ra] >Die ander vorred Jeronimus úber daz buoch appokalipssis<. Johannes ein apostel und ein ewangelist usserwelt und geminnet von unserem herren ... - ... smertzen des todes und en zerbrechung des fleisches  |s Anfang sehr schlecht leserbar 
596 3 1 |g 215v  |t leer 
596 3 0 |g 216ra-253rb  |t Offenbarung des Johannes  |i >Dis ist der prologus und die vorred des bůches apocalipsis<. Das bůch apocalipsis ist under den anderen bücheren des núwen testamentes ein prophetig geheissen ... [216v] >Hie vohet an daz bůch der heimlichen offenbarung. Der text mit einer kurtzen glos ...< - ... Die gnod unsers herren Jesu Christi si mit uns allen. Amen. Deo gracias 
596 3 0 |g 253va-258ra  |t Betrachtung über Johannes und Maria  |i Nun sönd ir wissen hette unser herre von dem angeng der welt keinen menschen funden der sinem göttlichen herzen bass wer gevallen ... - ... und geeret denn dekein heiligen uf ertrich 
596 3 0 |g 258ra-265va  |t Gebet zu Johannes  |i >Dis ist von dem mitliden des müterlichen smertzen und von der zesammengebung und minnsammen rewnisz [?] unser lieber frouwen der himelschen kúngin Maria und des usserwelt gnodenrich S. Johannis<. [258rb] Lob und danck sag ich dir herre Jesu Christe troster aller trurigen umb daz pinlich ansehen ... - ... In iren smertzen mitlidig und [265vb] ewiges lebens genosz mögent werden. amen. Anno M⁰ CCCC⁰ LXXXXIII⁰ geschriben 
596 3 1 |g 266r-300v  |t leer 
596 0 |b (VI-3)⁹ + 2 VI³³ + (VII-1)⁴⁶ + 3 VII⁸⁸ + (VII-1)¹⁰¹ + 8 VII²¹³ + I²¹⁵ + (VII-1)²²⁸ + 4 VII²⁸⁴ + VIII³⁰⁰. Vor Bl. 1, zw. Bll. 5/6, 8/9, 33/34, 89/90 und 215/216 fehlt je ein Blatt, z.T. Text- und möglicherweise Bildverlust. Alte Lagenzählungen auf jeden Fall auf den ersten fünf (i-v) und letzten drei (xx-xxii) Lagen, dazwischen Reklamenten, z.T. beschnitten.  |c Moderne Bleistiftfoliierung: 1-300; die ersten beiden Blätter (gefalteter Schenkungsbrief, quer eingebunden, 18. Jahrhundert), sind nicht foliiert. 
596 0 |a Papier. Sehr viele Blätter sind durch Feuchtigkeit stark angegriffen, so dass der Text teilweise fast unleserlich geworden ist.  |c Moderne Bleistiftfoliierung: 1-300. 
596 1 |a Überschriften der einzelnen Bücher und Kapitel rot; auf fol. 1r, 47r, 61r blau-rote Seiteneinfassungen. Im Text wechseln gelegentlich blaue und rote Wortanfänge miteinander ab; meist aber nur rot gestrichelte Majuskeln.  |b Blau-rote Zierinitialen im Stil der Schreibstuben in Dominikanerinnenklöstern des 14. Jahrhunderts (vgl. Winston-Allen 2020, S. 184).  |c 16 ganzseitige Miniaturen auf fol. 2v, 3r, 4r, 5r, 6r, 7r, 8r, 11r, 15r, 19r, 21r, 22v, 24r, 25r, 26r, 27v: legendarische Erzählungen v.a. aus dem Leben von Johannes dem Evangelisten. Tiefblauer, rot umrahmter Grund; grobe, möglichst auffällig kolorierte, schwarze bzw. braune Umrisszeichnungen in der Wirkung bemalter, primitiver Holzschnitte; Gewänder dunkelgrün, mennigrot, braunviolett, blau und weiss; Vorliebe für farbige, weiss gemusterte Gewänder. Helle Fleischtöne, gelbbraune Haare, goldene Nimben, Kronen und Geräte. Reich mit bunten Blumen bewachsener, grüner Boden. Die dunklen Farben scheinen mit einer Gummimischung aufgetragen zu sein. Glanz der Farben und Abdruck auf der anderen Seite. Die Illustrationen beziehen sich auf eine Vorlage der Sibilla von Bondorf (ca. 1450-1525; Tätigkeit im Freiburger Klarissenkloster um 1465-1485). Zu Sibilla von Bondorf vgl. die Publikationen von Winson-Allen, z.B. Winston-Allen 2020, S. 184f.  |d Schriftraum 13-13,5 x 9 cm, zweispaltig; 26-29 Zeilen.  |e Bastarda aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts. 
596 1 |c Flucht aus Ägypten  |3 2v 
596 1 |c Geburt des Johannes  |3 3r 
596 1 |c Himmlisches Festmahl  |3 4r 
596 1 |c Verklärung des Johannes  |3 5r 
596 1 |c Predigt des Johannes  |3 6r 
596 1 |c Martyrium des Johannes  |3 7r 
596 1 |c Johannes auf Patmos  |3 8r 
596 1 |c Johannes mit Jünglingen, die ihre Güter wiederhaben wollen  |3 11r 
596 1 |c Erweckung eines Jünglings durch Johannes  |3 15r 
596 1 |c Johannes trinkt aus dem Giftkelch  |3 19r 
596 1 |c Erweckung der Vergifteten durch Johannes  |3 21r 
596 1 |c Johannes holt einen Ungläubigen zurück  |3 22v 
596 1 |c Johannes zwischen zwei Aposteln  |3 24r 
596 1 |c Johannes kniet vor dem Altar  |3 25r 
596 1 |c Johannes im Bischofskleid; Heilige, Kreuzigung und Kelch im Hintergrund  |3 26r 
596 1 |c Krönung des Johannes  |3 27v 
600 0 7 |a Johannes  |c Evangelist, Heiliger  |0 (DE-588)118557815  |2 gnd 
655 7 |a Predigt  |2 gnd-content 
655 7 |a Handschrift  |2 gnd-content 
690 |a Iohannes Ev.  |2 han-A3 
700 0 |a Bernard  |c Clairvaux, Abt, Heiliger  |d 1090-1153  |0 (DE-588)118509810  |e Verfasser  |4 aut 
700 0 |a Klaus  |c der Schirmer  |d ca. 15. Jh.  |0 (DE-588)102839743  |e Verfasser  |4 aut 
700 0 |a Johannes  |c von Nördlingen  |d ca. 14. Jh.  |0 (DE-588)102574707  |e Verfasser  |4 aut 
700 0 |a Johannes  |c von Offringen  |d -1375  |0 (DE-588)102574715  |e Verfasser  |4 aut 
700 1 |a Bernoulli, Hieronymus  |d 1745-1829  |4 fmo  |4 scr  |0 (DE-588)138713413 
700 1 |a Flösser, Ursula  |4 scr 
700 0 |a Sibilla  |c von Bondorf  |d ca. 15. Jh.  |4 oth  |0 (DE-588)104150726 
710 2 |a Kloster Gnadental Basel  |0 (DE-588)1045157546  |e Früherer Eigentümer  |e Schreiber/Scriptorium  |4 fmo  |4 scr 
710 |a Kloster Sankt Klara Freiburg im Breisgau  |4 fmo  |4 scr  |0 (DE-588)1045156760 
730 0 |a Diessenhofener Schwesternbuch  |0 (DE-588)4371907-7 
730 0 |a Bibel  |p Offenbarung des Johannes  |0 (DE-588)4073055-4 
751 |a Freiburg im Breisgau  |0 (DE-588)4018272-1 
830 0 |a Abteilung A VI  |v 38  |w (HAN)000108211DSV05 
852 4 |b A100  |c 102HSS  |j UBH A VI 38  |9 (41SLSP_UBS)9972438997305504 
856 4 1 |u http://www.e-codices.unifr.ch/de/list/one/ubb/A-VI-0038  |z e-codices (Digitalisat) 
856 4 8 |u https://e-codices.ch/loris/ubb/ubb-A-VI-0038/ubb-A-VI-0038_0026r.jp2  |z Thumbnail e-codices 
856 4 2 |u http://www.archive.org/stream/p1diehandschrift01univuoft#page/75/mode/2up  |z Binz online 
856 4 2 |u http://www.handschriftencensus.de/20360  |z Handschriftencensus 
856 4 2 |u http://www.agfem-art.com/gnadenthal-basel-336ffentliche-bibliothek-der-universitaumlt-ms-a-vi-38.html  |z Repertorium of Manuscripts Illuminated by Women in Religious Communities of the Middle Ages 
900 |f HANcollect_this handschrift 
900 |a HANunikat 
910 |c Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC-BY zur Weiternutzung zur Verfügung. 
949 |c 102HSS  |p 12  |j UBH A VI 38  |b A100  |9 (41SLSP_UBS)9972438997305504 
986 |a (41SLSP_UBS)9972438997305504  |9 (41SLSP_UBS)9972438997305504 

Basic information

Call number:
  • Basel, UB, UBH A VI 38
Resource Type:
Text manuscript
Digital reproduction:
Title:
Johannes-Evangelista-Libellus
Details of origin:
Oberrheingebiet (möglicherweise Freiburg), 1493
Time of origin:
1493
Physical description:
  • 1 Band (302 Blätter): mit Buchschmuck/Illustration; 20,5 x 13,5 cm
Physical characteristics:
  • Papier
Series:
Abteilung A VI; 38

Search entries

Place (standardised):
Place:
Subject - person:
Subject - form:

Hierarchy / Context

Loading...