Graduale (Fragment)

Short form

Graduale (Fragment) / Oberrhein, vermutlich Basel , um 1460
12 Blätter : mit Buchschmuck/Illustration ; 47 x 33,5-34 cm - Pergament
  • Basel, UB, UBH N I 5:G

LEADER 14101ntmaa2200901 c 4500
001 991170457673505501
005 20210101152345.0
007 cr |||||||||||
008 131021s1460 sz 00| | lat d
019 |a Rekatalogisierungsgrad teil  |5 HAN 
019 |a Exemplarspezifische Aufnahme, gesperrt für Veränderungen und das Anhängen von Signaturen.  |5 HAN/11.11.2020/bmt 
035 |a (HAN)000204919DSV05 
035 |a (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170457673505501 
035 |a (41SLSP_UBS)9972412378705504  |9 (41SLSP_UBS)9972412378705504 
040 |a CH-001880-7  |b ger  |e HAN-Katalogisierungsregeln 
046 |a s  |c 1460 
245 1 0 |a Graduale (Fragment) 
264 0 |a Oberrhein, vermutlich Basel  |c um 1460 
300 |a 12 Blätter  |b mit Buchschmuck/Illustration  |c 47 x 33,5-34 cm 
336 |b sti  |2 rdacontent 
336 |b txt  |2 rdacontent 
337 |b n  |2 rdamedia 
337 |b c  |2 rdamedia 
338 |b nc  |2 rdacarrier 
338 |b cr  |2 rdacarrier 
340 |a Pergament 
490 0 |a Abteilung N I 5  |v G 
506 |a Es gelten die Benutzungsbestimmungen für den Sonderlesesaal. 
510 4 |a Escher, Konrad. - Die Miniaturen in den Basler Bibliotheken, Museen und Archiven. - Basel, 1917, S. 160 Nr. 214 
510 4 |a Pfister, Arnold. - Die Bedeutung Basels für die Buchkunst. Katalog. - Basel, 1936, S. 9f. 
533 |n Sicherheitsfilm Basel UB: Mscr Film c 170  |d 2013 
541 |f Öffentliche Bibliothek der Universität Basel 
546 |a Lateinisch 
561 |a Geschenk von Dr. Ludwig Sieber 3.7.1874, Schenkvermerk 
581 |a Stange, Alfred. - Deutsche Malerei der Gotik : Oberrhein, Bodensee, Schweiz und Mittelrhein in der Zeit von 1450 bis 1500 (Bd. 7). - 1955, S. 7f. (Hs. genannt als N I 5,9) 
581 |a Gutscher-Schmid, Charlotte. - Exklusive Bilderwelt. Das Berner Udelbuch von 1466. - Baden, 2018, S. 23 Abb. 9 und S. 60 Abb. 45 
583 0 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c Okt. 2013  |i Minimalaufnahme 
583 1 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c Jan. 2018  |f HAN-Katalogisierungsregeln  |i Normalaufnahme nach: Escher (1917), mit Ergänzungen  |k Flury 
583 1 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c Mai 2018  |f HAN-Katalogisierungsregeln  |i revidiert  |k Studer/Flury 
583 1 |a Erschliessungsniveau Normalniveau 
596 3 0 |g xviii r-v  |t Zur Weihnachtsmesse  |i //navit decorem induit, induit dominus fortitudinem ... >Offertorium<. Deus enim firmavit orbem ... >Communio<. Exulta filia Syon ... [xviii v] ... >Ad maiorem missam<. Puer natus est nobis et filius datus est ... //  |s Versus (in ortu diei), Offertorium, Communio und Graduale 
596 3 0 |g xxi r-v  |t Zu Purificatio Mariae  |i //tavit in templum et Symeon repletus spiritu sancto ... >Antifona<. Cum inducerent. >Ad missam<. Suscepimus deus ... [xxi v] ... >Psalmus<. Magnus dominus et laudabilis ... >Graduale<. Suscepimus deus misericordiam tuam ... //  |s Introitus, Antiphon, Psalmus und Graduale 
596 3 0 |g xxvi r-v  |t Zu Circumcisio und Epiphanias  |i // Tolle puerum et matrem eius ... >In circumcisione ...<. Puer natus. >In vigilia ...<. Lux fulgebit. >Graduale<. Benedictus qui venit ... >Versus<. Dominus regnavit. >Offertorium<. Deus enim firmavit. >Communio<. Tolle puerum. >In die<. Ecce advenit dominator ... [xxvi v] ... >Psalmus<. Deus iudicium tuum regida ... >Graduale<. Omnes de saba venient ... >Versus<. Surge et illuminare Iherusalem //  |s Introitus für circumcisio. Introitus, Graduale, Versus offertorium und communio für Epiphaniasvigil 
596 3 0 |g l r-v  |t Zu St. Nicolaus  |i // Statuit Nicolai episcopi ei dominus testamentum ... >Psalmus<. Misericordias domini in eternum cantabo. >Graduale<. Domine prevenisti eum ... [l v] ... >Versus<. Vitam petiit a te et tribuisti ei longitudinem ... >Offertorium<. Veritas mea et misericordia //  |s Introitus, Psalm, Graduale, Versus und Offertorium für den hl. Nikolaus, Versus und Offertorium 
596 3 0 |g li r-v  |t Zu St. Peter und Paul  |i //eris extendes manus tuas ... >Psalmus<. Celi enarrant gloriam dei ... >Graduale<. In omnem terram. >Offertorium<. Michi autem. [li v] >Communio<. Symon Iohannis diligis me ... >In die apostolorum<. Nunc scio vere ... //  |s Teile des Capitulums, Psalm, Graduale, Offertorium der Vigil von St. Peter und Paul 
596 3 0 |g lxiii r-v  |t Zu St. Tiburcius, St. Hypolitus und Himmelfahrt Mariae  |i //go sum, illic et minister meus erit. >Tiburcius martyris<. Iustus ut palma. >Graduale<. Iustus non conturbabitur ... >Offertorium<. In virtute tua. >Communio<. Posuisti domine. >Ypoliti sociorumque eius<. Iusti epulentur et exultent ... >Psalmus<. Exurgat deus et dissipentur ... [lxiii v] ... >Graduale<. Timete dominum ... >Offertorium<. Anima nostra. >Communio<. Dico autem nobis amicis meis ... >In assumpcione beate Marie<. Salve sancta parens ... Gaudeamus omnes in domino ... //  |s Schluss der Communio für St. Romanus; Introitus, Graduale, Offertorium und Communio für St. Tiburcius. Introitus und Psalm, Graduale, Offertorium und Communio für St. Hypolitus. Liturgie für Himmelfahrt Mariae und Vigilie 
596 3 0 |g lxxii r-v  |t Zu St. Cosmas, St. Damian und St. Michael  |i // ... >Graduale<. Timete dominum ... >Offertorium<. Mirabilis deus. >Communio< ... Cosme et Damiani martyr. sapientiam ... >Graduale<. Clamaverunt ... >Offertorium< ... >Communio<. Posuerunt ... Michaelis archangeli. Benedicite dominum omnes angeli ... >Psalmus<. Be[lxxii v]nedic anima mea ... >Graduale<. Benedicite dominum omnis angeli ... //  |s Introitus, Graduale, Offertorium und Communio für Cosmas und Damian. Introitus, Psalm und Graduale für St. Michael 
596 3 0 |g cii r-v  |t Zum Palmsonntag  |i // ... >Communio<. Ne tradideris me domine ... >Dominica in ramis palmarum<. Domine ne longe ... [cii v] ... >Psalmus<. Deus, deus meus respice in me ... >Graduale<. Tenuisti manum dexteram meam //  |s Offertorium und Communio des 6. Wochentages vor Psalmsonntag; Introitus, Psalm und Graduale des Psalmsonntags 
596 3 0 |g cxxxv r-v  |t Zur Ostermesse  |i // ... >Ante crucem<. Ex mortuis iam non moritur ... >Versus<. Dicant nunc [cxxxv v] Iudei quomodo milites ... Resurrexi et adhuc tecum sum //  |s Versus, Confitemini (nach Capitulum Coloss. III, am Sonnabend vor Ostern). "Ante crucem" mit Versus. Introitus zur Ostermesse 
596 3 0 |g clix r-v  |t Zu Himmelfahrt  |i // Viri Galilei quid ammiramini aspicientes ... >Psalmus<. Omnes gentes plaudite manibus ... [clix v] ... >Versus<. Non vos relinquam orphanos ... >Versus<. Ascendens //  |s Introitus, Psalm und zwei Versus zur Himmelfahrt Christi 
596 3 0 |g clxxi r-v  |t Zu Trinitas  |i // ... Emitte spiritum ... >Versus<. Benedictus es domine deus ... >Versus<. Laudate dominum omnes gentes ... >Offertorium<. ... laudate eum omnes populi. >Communio<. ... [clxxi v] Benedicta. >De cancta trinitate<. Sit sancta trinitas ... >Psalmus<. Benedicamus patrem et filium ... >Graduale<. Benedictus es, domine ... //  |s Versus in "Emitte", "Benedictus es" und "Laudate", Offertorium und Communio vom Sonnabend vor Trinitas, Introitus, Psalmus und Graduale 
596 3 0 |g cc r-v  |t Zur dedicatio ecclesiae  |i // ... >Versus<. Qui sanat contritos corde ... >Versus<. Qui posuit fines tuos pacem ... [cc v] >Offertorium<. De profundis clamavi ad te ... >Communio<. Amen dico vobis quitquit orantes petitis ... >In dedicatione ecclesie<. Terribilis est locus iste ... //  |s Versus "Qui sanat", "qui posuit", Offertorium und Communio. Introitus zur Dedicatio ecclesiae 
596 0 |c Alte Foliierung in roten römischen Zahlen, erhalten sind die Blätter: xviii, xxi, xxvi, l, li, lxiii, lxxii, cii, cxxxv, clix, clxxi, cc. 
596 1 |a Abwechselnd rote und blaue Absatz- und schwarze Fleuronnéeinitialen, Vermerke rot  |b Initialen mit hell aus dem Grund herausmodelliertem Blattwerk umschliessen einzelne Darstellungen, die sich auf das betreffende Fest beziehen. Ausgeschnittene, zum Teil mit farbigen Blättern bedeckte Folie. Aus der Initiale entwickeln sich, aufwärts und abwärts steigend, Spiralranken mit dem aus der Vullenhoe-Gruppe bekannten Blattwerk, aber auch mit vielen stilisierten und natürlichen Blüten und Blättern. Dazwischen feine Schnörkel mit Goldknospen, Goldähren und Drôlerien. Ausser Ultramarin, Mennig, Grün und Gold sind die Farben gedämpfter als in den anderen Werken der Vullenhoegruppe, dagegen schliessen sich Zeichnungen der Gesichter, Haare und Gewänder, sowie die Modellierung des bewachsenen Bodens, der Bäume und des Himmels eng an die Vullenhoe-Gruppe an  |d Schriftspiegel: 36,5 x 22 cm, acht Text- und acht Notenzeilen  |e Regelmässige Minuskel 
596 1 |b Initiale P ("Puer natus est"): umschliesst die Darstellung der Geburt Christi. In der Mitte liegt auf grünem Boden in der goldenen Strahlenglorie der Christusknabe; links kniet vor der Mitte Maria in bräunlichem Rock und blauem Mantel und mit goldenem Nimbus, rechts steht vor heller Häusergruppe Josef in blauem Rock, roter Gugel und blauer Mütze. Vor grauem, blau getöntem Himmel Gottvater und zwei Engel in Halbfiguren. Auf den freien Ecken der Goldfolie farbiges Blattwerk, ein Engel und grüner Boden mit einer Hütte, darin eine Frau kocht; vor ihr ein Hund. In der Randdekoration regelmässige Abfolge stilisierter farbiger Blüten innerhalb der Rankenspiralen. Als Drôlerie wilder Mann, mit dem Bogen auf einen grünen Vogel zielend  |3 xviii v 
596 1 |b Initiale S ("Suscepimus deus misericordiam tuam"): hellrot, umschliesst vor der Goldfolie Ranken und Blüten von Immergrün  |3 xxi r 
596 1 |b Initiale E ("Ecce advenit dominator dominus"): hellblau, fälschlich mit der Darstellung Christi im Tempel in Gegenwart Gottvaters und zweier Engel. Die Gewänder blau, grün, blassrot, gelblich mit Gold gehöht. Die untere Ranke mit Veilchen, die obere mit Steinnelken  |3 xxvi r 
596 1 |b Initiale S ("Statuit ei dominus testamentum"): hellrot, umschliesst in Landschaft mit Grasboden, drei Bäumen und abgetöntem Himmel die Figur des hl. Nikolaus; die rechte Hand segnend, die linke mit goldenem Pedum. Alba, blaue rotgefütterte Dalmatia, bräunliche, golden gehöhte Kasel. Handschuhe, Humerale und Mitra weiss, letztere mit rotem Rand und Mittelstreifen. Neben ihm ein unbekanntes Wappen: In Blau goldener Dreiberg mit liegendem goldenem, aufwärts gerichtetem Halbmond darüber. In der Rankendekoration wiegen vierteilige blaue Blüten mit vier grünen spitzen Kelchblättern vor  |3 l r 
596 1 |b Initiale N ("Nunc scio vere quia misit"): tiefblau, umschliesst die Befreiung Petri. Der Engel in bräunlichem, golden gehöhtem Gewand führt den Apostel in blauem Gewand und mit zerbrochenen Ketten am Arm aus einem roten Turm heraus. Grüner Boden. Der Himmel grau, oben blau, tiefer unten gelb getönt, am Horizont rot. Die Flügel des Engels rosafarben und grün  |3 li v 
596 1 |b Initiale G ("Gaudeamus omnes in domino"): die Darstellung des Marientodes, am Lager die Apostel, einer davon Petrus mit Weihwedel und Stola. Darüber Gottvater, der die Seele aufnimmt. In der Randdekoration sind hauptsächlich dreiblättrige Blüten verwendet  |3 lxiii v 
596 1 |b Initiale B ("Benedicite dominum omnes angeli"): braun, umschliesst den hl. Michael in hellbrauner, golden und gelb gehöhter Rüstung, der den Satan zu Boden getreten hat und über ihm das Schwert schwingt. Auf der goldenen Folie eine Teufelsfigur den Engel angreifend. Die Blüten ähnlich wie 63v. Zwischen dem Anfangspunkt beider Ranken eine symmetrische Blüte mit Ähren  |3 lxxii r 
596 1 |b Initiale D ("Domine ne longe facias"): wie 18v, umschliesst den Einzug Christi in Jerusalem. Auf den freien Ecken der Goldfolie Kranich und grüner zweibeiniger Drache. Vorliebe für rosettenartige Blüten; das letzte Blatt der aufwärtsgehenden Ranke eichenlaubartig ausgeschnitten  |3 cii r 
596 1 |b Initiale R ("Resurrexi et adhuc tecum sum"): blau mit der Auferstehung Christi. Christus in rotem Mantel und mit der Kreuzfahne, zwischen zwei Engeln, entsteigt dem Sarkophag, an dessen Sockel drei behelmte Wächter schlafen. In den Ranken am unteren Rand ein Hund, ein Eber und ein Kartäusermönch mit Spiess; auf einem Schriftband die Bezeichnung "F. Petrus de Vene"  |3 cxxxv v 
596 1 |b Initiale V ("Viri Galilei quid "): blau, umschliesst die Darstellung der Himmelfahrt; zu Füssen eines grünen Berges mit Pflanzen und den roten Fussspuren knien Maria und die Apostel. Oben Christus entschwebend und zwei herabfliegende Engel. Am inneren Rand grüner Vertikalstab mit abzweigenden Ranken  |3 clix r 
596 1 |b Initiale B ("Benedicta sit sancta trinitas"): in gedämpftem Rotbraun (vgl. Bl. 63v), umschliesst die Dreieinigkeit: d.h. die Halbfiguren Gottes, Christi und mit der Taube in der oberen, mit zwei Engeln in der unteren Rundung, alle vor dunkelgrauem Grund. Das letzte Blatt der oberen Ranke eichenlaubartig ausgeschnitten  |3 clxxi v 
596 1 |b Initiale T ("Terribilis est locus"): blau, umschliesst eine Landschaft mit Kirche; letztere mit rötlichem Gemäuer und mennigrotem Dach, im Giebel eine rote Kreuzesfahne. Vor der Tür ein Chorherr im Almucium, vor ihm ein Laie in rotem Rock und blauer Gugel  |3 cc v 
596 2 |a Quadratnotation auf roten Notenlienien 
655 7 |a Handschrift  |2 gnd-content 
690 |a Initiale, Fleuronnéinitiale  |2 han-A3 
690 |a Christus, Kindheit, Geburt  |2 han-A3 
690 |a Christus, Auferstehung bis Himmelfahrt, Auferstehung  |2 han-A3 
690 |a Christus, Auferstehung bis Himmelfahrt, Himmelfahrt  |2 han-A3 
690 |a Miniaturen 15. Jh., 2. Hälfte  |2 han-A3 
700 1 |a Sieber, Ludwig  |d 1833-1891  |0 (DE-588)101785321  |e Früherer Eigentümer  |4 fmo 
751 |a Basel  |0 (DE-588)4004617-5 
830 |a Abteilung N I 5  |v 7  |w (HAN)000204917DSV05 
852 4 |b A100  |c 102HSS  |j UBH N I 5:G  |9 (41SLSP_UBS)9972412378705504 
856 4 1 |u https://e-codices.ch/de/list/one/ubb/N-I-0005-G  |z e-codices (Digitalisat) 
900 |f HANcollect_this handschrift 
900 |a HANunikat 
910 |c Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC-BY zur Weiternutzung zur Verfügung. 
949 |c 102HSS  |p 12  |j UBH N I 5:G  |b A100  |9 (41SLSP_UBS)9972412378705504 
986 |a (41SLSP_UBS)9972412378705504  |9 (41SLSP_UBS)9972412378705504 

Basic information

Call number:
  • Basel, UB, UBH N I 5:G
Type of document:
Text manuscript
Digital reproduction:
Title:
Graduale (Fragment)
Details of origin:
Oberrhein, vermutlich Basel, um 1460
Time of origin:
1460
Physical description:
  • 12 Blätter: mit Buchschmuck/Illustration; 47 x 33,5-34 cm
Physical characteristics:
  • Pergament
Series:
Abteilung N I 5; G

Search entries

Person:
Place (standardised):
Place:
Subject - form:

Hierarchy / Context

Loading...