Chop Tickets

Sarasin, Reinhold
Short form

Chop Tickets / zusammengestellt von Reinhold Sarasin-Warnery - 1871-1882
Ca. 1 Laufmeter (13 Verzeichnungseinheiten)
  • Basel, Schweiz. Wirtschaftsarchiv, SWA PA 595

LEADER 03975npmaa2200517 c 4500
001 991170432777605501
005 20210804093322.0
008 160310m18711882xx eng d
019 |a Exemplarspezifische Aufnahme, gesperrt für Veränderungen und das Anhängen von Signaturen.  |5 HAN/11.11.2020/bmt 
035 |a (HAN)000344362DSV05 
035 |a (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170432777605501 
040 |a CH-001880-7  |b ger  |e HAN-Katalogisierungsregeln 
046 |a m  |c 1865  |e 1928 
100 1 |a Sarasin, Reinhold  |d 1852-1926  |0 (DE-588)1013127277  |e Aktenbildner  |4 cre 
035 |a (41SLSP_UBS)9972408019605504  |9 (41SLSP_UBS)9972408019605504 
986 |a (41SLSP_UBS)9972408019605504  |9 (41SLSP_UBS)9972408019605504 
852 4 |b A125  |c 125PA  |j SWA PA 595  |9 (41SLSP_UBS)9972408019605504 
960 |a BS  |2 ubs-W1  |9 local  |9 (41SLSP_UBS)9972408019605504 
960 |a Textilindustrie  |2 ubs-W2  |9 local  |9 (41SLSP_UBS)9972408019605504 
960 |a Seidenhandel  |2 ubs-W3  |9 local  |9 (41SLSP_UBS)9972408019605504 
990 |f swapa1  |9 local  |9 (41SLSP_UBS)9972408019605504 
990 |f swapapnl  |9 local  |9 (41SLSP_UBS)9972408019605504 
990 |f swapafirma  |9 local  |9 (41SLSP_UBS)9972408019605504 
245 1 0 |a Chop Tickets  |c zusammengestellt von Reinhold Sarasin-Warnery 
264 0 |c 1871-1882 
300 |a Ca. 1 Laufmeter (13 Verzeichnungseinheiten) 
336 |b xxx  |2 rdacontent 
337 |b n  |2 rdamedia 
338 |b nz  |2 rdacarrier 
351 |c Bestand=Fonds 
355 0 |a Sachunterlagen 
500 |a Zeitraum des Bestehens / Lebensdaten: 1852-1926 
500 |a Firmensitz / Wohnsitz: Basel 
500 |a Archivalienart: Manuskript, Textilie 
506 |a Die Benutzungsbestimmungen richten sich nach dem Archivgesetz des Kantons Basel-Stadt. Für diesen Bestand bestehen keine Schutzfristen mehr. 
520 |a Enthält: 13 Hefte mit eingeklebten Chop Tickets 
540 |a Es gilt die Reproduktionsrichtlinie der UB Basel 
541 |a Nachlass Frau R. Sarasin-Warnery  |c Geschenk  |d 1950  |e *50.616 bzw. 2018/12 
544 1 |n Von der Mühll, Fritz: China Chop Book (CH SWA HS 393) 
544 1 |n Dokumentensammlung Sarasin, Reinhold (CH SWA Biogr. Sarasin, Reinhold) 
544 1 |n Dokumentensammlung Seidenindustrie im allgemeinen (Signatur: CH SWA Vo H XII 13c Seidenindustrie allg.) 
545 |a Die Sammlung von zehn Büchern mit eingeklebten "Chop Tickets" (Chop Books) stammt aus dem Besitz des Basler Seidenbandfabrikanten Reinhold Sarasin-Warnery (1852-1926) und kam über die Erbschaft von dessen Witwe 1950 ins SWA. Für jede Saison von 1871 bis 1882 wurden die "Chop Tickets" gesammelt und zu einem Band gebunden. Es handelt sich also um eine Art "Scrapbooks" zu geschäftlichen Zwecken. Zur Ausbildung von Sarasin-Warnery gehörten neben einer Lehre im väterlichen Geschäft ein Aufenthalt bei Seidenfirmen in Norditalien. Nach der Lehre führte eine Weltreise 1874/1875 den Basler auch nach Asien. Anschliessend war er von 1879 bis 1905 an der Leitung der Seidenbandfirma Sarasin & Cie. beteiligt. Gemäss dem Dictionary of Silk Terms ist ein "Chop" "the brand name by which different makes of raw silk are identified" - ein "Chop Ticket" ist somit eine Etikette, welche auf die Herkunft der Rohseide verweist. Die Importeure ersetzten die Chop Tickets anschliessend oft durch eigene Markenbezeichnungen. Rohseide (auch Grège genannt) wurde aus China ab den 1830er Jahren exportiert. Bekannt waren vor allem die weissen Rohseiden, die als Tsatlee bezeichnet wurden. 
546 |a Englisch, Chinesisch 
546 |a Deutsch 
555 |a Verbundkatalog HAN 
561 |a Der Bestand gelangte um 1950 ins SWA und wurde in die Sachdokumentation integriert. 2018 wurde entschieden, den Bestand als Privatarchiv aufzustellen, da es sich nicht um gedrucktes Material handelt. 
583 1 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c 2018  |f ISAD(G) / HAN Regelwerk Archivbestände  |h Martin Lüpold  |i Detailliert  |3 Akzession 2018/08 
584 |a Der Bestand ist abgeschlossen 
650 7 |a Seidenhandel  |0 (DE-588)4202488-2  |2 gnd 
650 7 |a Textilindustrie  |0 (DE-588)4059618-7  |2 gnd 
650 7 |a Textilindustrie  |0 (DE-STW)13145-2  |2 stw 
651 7 |a Basel-Stadt  |0 (DE-588)1077172354  |2 gnd 
690 |a Ehemalige Signatur: Standort: Basel UB Wirtschaft - SWA, Sachdokumentation. Signatur: SWA Vo H XII 13c Seidenindustrie allg.  |e SWA Vo H XII 13c Seidenindustrie allg.  |2 han-A5 
690 |a Wirtschaft  |2 han-A6 
900 |f HANcollect_this archivgut 
900 |a HANunikat 
910 |c Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC0 zur Weiternutzung zur Verfügung. 

Basic information

Call number:
  • Basel, Schweiz. Wirtschaftsarchiv, SWA PA 595
Resource Type:
Archive material / Collections
Title:
Chop Tickets / zusammengestellt von Reinhold Sarasin-Warnery
Details of origin:
1871-1882
Time of origin:
1865 - 1928
Level of description:
Bestand=Fonds
Physical description:
  • Ca. 1 Laufmeter (13 Verzeichnungseinheiten)

Search entries

Person:
Subject - notion:
Subject - geographical entity:
Subject - form:

Hierarchy / Context

Content and structure

Contents:
Enthält: 13 Hefte mit eingeklebten Chop Tickets

Notes

General note:
Zeitraum des Bestehens / Lebensdaten: 1852-1926
Firmensitz / Wohnsitz: Basel
Archivalienart: Manuskript, Textilie
Language, writing:
Englisch, Chinesisch, Deutsch

History

History of origin, possession and collection:
Der Bestand gelangte um 1950 ins SWA und wurde in die Sachdokumentation integriert. 2018 wurde entschieden, den Bestand als Privatarchiv aufzustellen, da es sich nicht um gedrucktes Material handelt.
Acquisitions:
Der Bestand ist abgeschlossen
Accession:
  • Geschenk. Origin: Nachlass Frau R. Sarasin-Warnery. Date: 1950. Accession ID: *50.616 bzw. 2018/12
History of Creator (of records) / Compiler:
Die Sammlung von zehn Büchern mit eingeklebten "Chop Tickets" (Chop Books) stammt aus dem Besitz des Basler Seidenbandfabrikanten Reinhold Sarasin-Warnery (1852-1926) und kam über die Erbschaft von dessen Witwe 1950 ins SWA. Für jede Saison von 1871 bis 1882 wurden die "Chop Tickets" gesammelt und zu einem Band gebunden. Es handelt sich also um eine Art "Scrapbooks" zu geschäftlichen Zwecken. Zur Ausbildung von Sarasin-Warnery gehörten neben einer Lehre im väterlichen Geschäft ein Aufenthalt bei Seidenfirmen in Norditalien. Nach der Lehre führte eine Weltreise 1874/1875 den Basler auch nach Asien. Anschliessend war er von 1879 bis 1905 an der Leitung der Seidenbandfirma Sarasin & Cie. beteiligt. Gemäss dem Dictionary of Silk Terms ist ein "Chop" "the brand name by which different makes of raw silk are identified" - ein "Chop Ticket" ist somit eine Etikette, welche auf die Herkunft der Rohseide verweist. Die Importeure ersetzten die Chop Tickets anschliessend oft durch eigene Markenbezeichnungen. Rohseide (auch Grège genannt) wurde aus China ab den 1830er Jahren exportiert. Bekannt waren vor allem die weissen Rohseiden, die als Tsatlee bezeichnet wurden.
Former call number:
Ehemalige Signatur: Standort: Basel UB Wirtschaft - SWA, Sachdokumentation. Signatur: SWA Vo H XII 13c Seidenindustrie allg.; SWA Vo H XII 13c Seidenindustrie allg.

References

Related Material:
Von der Mühll, Fritz: China Chop Book (CH SWA HS 393)
Dokumentensammlung Sarasin, Reinhold (CH SWA Biogr. Sarasin, Reinhold)
Dokumentensammlung Seidenindustrie im allgemeinen (Signatur: CH SWA Vo H XII 13c Seidenindustrie allg.)

Terms of use

Terms of access:
Die Benutzungsbestimmungen richten sich nach dem Archivgesetz des Kantons Basel-Stadt. Für diesen Bestand bestehen keine Schutzfristen mehr.
Category of term of protection:
Sachunterlagen
References to finding aids:
Verbundkatalog HAN
Legal provisions:
Es gilt die Reproduktionsrichtlinie der UB Basel
Metadata Copyright:
Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC0 zur Weiternutzung zur Verfügung.

Processing status

Internal processing:
  • Verzeichnung=Description=Inventaire; 2018; ISAD(G) / HAN Regelwerk Archivbestände; Martin Lüpold; Detailliert; Akzession 2018/08

Identifiers

System control number:
991170432777605501
Different System Control Number:
  • (HAN)000344362DSV05
  • (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170432777605501
  • (41SLSP_UBS)9972408019605504
Source: