Personenarchiv Hans Schindler

Schindler, Hans
Short form

Personenarchiv Hans Schindler / 1945-1957
0,25 Laufmeter (25 Bände)
  • Basel, Schweiz. Wirtschaftsarchiv, SWA PA 582

LEADER 05036npmaa2200493 c 4500
001 991170432652605501
005 20210101143845.0
008 160310m19451957sz ger d
019 |a Exemplarspezifische Aufnahme, gesperrt für Veränderungen und das Anhängen von Signaturen.  |5 HAN/11.11.2020/bmt 
035 |a (HAN)000320473DSV05 
035 |a (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170432652605501 
035 |a (41SLSP_UBS)9972407884005504  |9 (41SLSP_UBS)9972407884005504 
040 |a CH-001880-7  |b ger  |e HAN-Katalogisierungsregeln 
046 |a m  |c 1945  |e 1957 
100 1 |a Schindler, Hans  |d 1896-1984  |0 (DE-588)1041937695  |e Aktenbildner  |4 cre 
245 1 0 |a Personenarchiv Hans Schindler 
264 0 |c 1945-1957 
300 |a 0,25 Laufmeter (25 Bände) 
336 |b xxx  |2 rdacontent 
337 |b n  |2 rdamedia 
338 |b nz  |2 rdacarrier 
351 |a Der Bestand umfasst eine Serie Tagebücher.  |c Bestand=Fonds 
355 0 |a Sachunterlagen 
355 0 |a Personenbezogene Unterlagen 
500 |a Zeitraum des Bestehens / Lebensdaten: 1896-1984 
500 |a Firmensitz / Wohnsitz: Zürich, Küsnacht 
506 |a Die Benutzungsbestimmungen richten sich nach dem Archivgesetz des Kantons Basel-Stadt. Für diesen Bestand bestehen keine Schutzfristen mehr. 
520 |a Enthält: 25 Tagebücher 
540 |a Es gilt die Reproduktionsrichtlinie der UB Basel 
541 |a Annemarie Schindler, Elisabeth von Salis-Schindler  |c Geschenk  |e 2017/07 
542 0 |d Mit der Schenkung gehen auch sämtliche urheberrechtlichen Nutzungsrechte an das SWA über. Darin sind auch Online-Rechte sowie künftige, zur Zeit des Abschlusses dieses Vertrags noch nicht bekannte Nutzungsformen eingeschlossen. 
544 1 |n Dokumentensammlung Schindler, Hans (CH SWA Biogr. Schindler, Hans) 
544 1 |n Archiv für Zeitgeschichte, Zürich, Nachlass Nachlass Prof. Dr. iur. Dietrich Schindler sen. (1890-1948) (NL Dietrich Schindler) 
544 0 |n ABB Schweiz, Historisches Archiv, Bestand Maschinenfabrik Oerlikon (MFO) 
545 |a Hans Schindler wurde 1896 geboren. Sein Vater war Samuel Dietrich Schindler-Huber (1856-1936), Generaldirektor der Maschinenfabrik Oerlikon (MFO); seine Mutter Anna Barbara war die Tochter von Peter Emil Huber-Werdmüller (1836-1915), des Gründers der MFO und der AIAG. Hans Schindler machte nach einem Studium der Chemie in der MFO Karriere: Er war Direktionspräsident bzw. Delegierter von 1935-1957, später Verwaltungsrat. Zu seinen Geschwistern zählten der Rechtsprofessor Dietrich Schindler (1890-1948) und Gertrud Haemmerli-Schindler (1893-1978), die u.a. tätig war im Zivilen Frauenhilfsdienst, in der Zürcher Frauenzentrale und im Bund Schweizerischer Frauenvereine. Hans Schindler wohnte an der Hohenbühlstrasse 10 in Zürich (bis 1952) bzw. an der Adresse im Düggel 3, Küsnacht ZH. Die Tagebücher begann er im Alter von 48 Jahren, Anlass bildete offensichtlich eine Wirtschaftsmission nach China. Wieso die Tagebücher 1957 abbrechen, ist nicht bekannt; ein Zusammenhang mit dem Rückzug aus der operativen Tätigkeit ist denkbar. Die MFO konnte die Wachstumschancen der Nachkriegsjahre nicht ausnutzen und wurde 1967 von BBC übernommen. Die Tagebücher befassen sich auch mit der schwierigen Internationalisierung und den Organisations- und Führungsproblemen bei MFO. Neben den geschäftlichen Vorkommnissen bei MFO (Gespräche, Treffen, Reisen etc.) sind thematisiert: Das Familienleben, die Vortragstätigkeit, die politische und die Verbandstätigkeit (Zürcher FDP-Kantonsrat 1943-1955; Verband schweizerischer Maschinenindustrieller VSM; Präsident Arbeitgeberverband der schweizerischen Maschinenindustrie ASM 1952-1964; Gründer und Präsident des Hilfswerks Swisscontact 1959-1976) sowie Verwaltungsratsmandate (NZZ-Verwaltungskomitee, Präsident 1958-1972; Schweizerische Wagons- und Aufzügefabrik Schlieren; Schweizerische Kreditanstalt SKA; Schweizerische Lebensversicherungs- und Rentenanstalt). Im Militär wurde er Oberstleutnant. 
546 |a Deutsch 
561 |a Die Tagebücher befanden sich zusammen mit Material zur Familiengeschichte in Zürich. 
581 |a Schindler, Hans. - Überprüfungen: als Kind und Jugendlicher anfangs des Jahrhunderts im Industriellen-Milieu Zürichs und spätere Erlebnisse. - Zürich : Neue Zürcher Zeitung, 1970. 
583 1 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c 2017  |f ISAD(G) / HAN Regelwerk Archivbestände  |i Summarisch  |k Martin Lüpold  |3 Akzession 2017/05 
583 0 |b Bewertung=Appraisal=Evaluation  |c 2017  |i Es wurden keine Kassationen vorgenommen  |k Martin Lüpold  |3 Akzession 2017/05 
650 7 |a Maschinenbauindustrie  |0 (DE-588)4037794-5  |2 gnd 
650 7 |a Maschinenbau  |0 (DE-STW)13058-4  |2 stw 
651 7 |a Kanton Zürich  |0 (DE-588)4068041-1  |2 gnd 
690 |a Wirtschaft  |2 han-A6 
852 4 |b A125  |c 125PA  |j SWA PA 582  |9 (41SLSP_UBS)9972407884005504 
900 |f HANcollect_this archivgut 
900 |a HANunikat 
910 |c Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC0 zur Weiternutzung zur Verfügung. 
960 |a ZH  |2 ubs-W1  |9 LOCAL  |9 (41SLSP_UBS)9972407884005504 
960 |a Maschinenindustrie  |2 ubs-W2  |9 LOCAL  |9 (41SLSP_UBS)9972407884005504 
986 |a (41SLSP_UBS)9972407884005504  |9 (41SLSP_UBS)9972407884005504 
990 |f swapa1  |9 LOCAL  |9 (41SLSP_UBS)9972407884005504 
990 |f swapapnl  |9 LOCAL  |9 (41SLSP_UBS)9972407884005504 

Basic information

Call number:
  • Basel, Schweiz. Wirtschaftsarchiv, SWA PA 582
Resource Type:
Archive material / Collections
Title:
Personenarchiv Hans Schindler
Details of origin:
1945-1957
Time of origin:
1945 - 1957
Level of description:
Bestand=Fonds
Physical description:
  • 0,25 Laufmeter (25 Bände)

Search entries

Person:
Subject - notion:
Subject - geographical entity:
Subject - form:

Content and structure

Contents:
Enthält: 25 Tagebücher
Structure:
Der Bestand umfasst eine Serie Tagebücher.

Notes

General note:
Zeitraum des Bestehens / Lebensdaten: 1896-1984
Firmensitz / Wohnsitz: Zürich, Küsnacht
Language, writing:
Deutsch

History

History of origin, possession and collection:
Die Tagebücher befanden sich zusammen mit Material zur Familiengeschichte in Zürich.
Accession:
  • Geschenk. Origin: Annemarie Schindler, Elisabeth von Salis-Schindler. Accession ID: 2017/07
History of Creator (of records) / Compiler:
Hans Schindler wurde 1896 geboren. Sein Vater war Samuel Dietrich Schindler-Huber (1856-1936), Generaldirektor der Maschinenfabrik Oerlikon (MFO); seine Mutter Anna Barbara war die Tochter von Peter Emil Huber-Werdmüller (1836-1915), des Gründers der MFO und der AIAG. Hans Schindler machte nach einem Studium der Chemie in der MFO Karriere: Er war Direktionspräsident bzw. Delegierter von 1935-1957, später Verwaltungsrat. Zu seinen Geschwistern zählten der Rechtsprofessor Dietrich Schindler (1890-1948) und Gertrud Haemmerli-Schindler (1893-1978), die u.a. tätig war im Zivilen Frauenhilfsdienst, in der Zürcher Frauenzentrale und im Bund Schweizerischer Frauenvereine. Hans Schindler wohnte an der Hohenbühlstrasse 10 in Zürich (bis 1952) bzw. an der Adresse im Düggel 3, Küsnacht ZH. Die Tagebücher begann er im Alter von 48 Jahren, Anlass bildete offensichtlich eine Wirtschaftsmission nach China. Wieso die Tagebücher 1957 abbrechen, ist nicht bekannt; ein Zusammenhang mit dem Rückzug aus der operativen Tätigkeit ist denkbar. Die MFO konnte die Wachstumschancen der Nachkriegsjahre nicht ausnutzen und wurde 1967 von BBC übernommen. Die Tagebücher befassen sich auch mit der schwierigen Internationalisierung und den Organisations- und Führungsproblemen bei MFO. Neben den geschäftlichen Vorkommnissen bei MFO (Gespräche, Treffen, Reisen etc.) sind thematisiert: Das Familienleben, die Vortragstätigkeit, die politische und die Verbandstätigkeit (Zürcher FDP-Kantonsrat 1943-1955; Verband schweizerischer Maschinenindustrieller VSM; Präsident Arbeitgeberverband der schweizerischen Maschinenindustrie ASM 1952-1964; Gründer und Präsident des Hilfswerks Swisscontact 1959-1976) sowie Verwaltungsratsmandate (NZZ-Verwaltungskomitee, Präsident 1958-1972; Schweizerische Wagons- und Aufzügefabrik Schlieren; Schweizerische Kreditanstalt SKA; Schweizerische Lebensversicherungs- und Rentenanstalt). Im Militär wurde er Oberstleutnant.

References

Literature:
  • Schindler, Hans. - Überprüfungen: als Kind und Jugendlicher anfangs des Jahrhunderts im Industriellen-Milieu Zürichs und spätere Erlebnisse. - Zürich : Neue Zürcher Zeitung, 1970.
Related Material:
Dokumentensammlung Schindler, Hans (CH SWA Biogr. Schindler, Hans)
Archiv für Zeitgeschichte, Zürich, Nachlass Nachlass Prof. Dr. iur. Dietrich Schindler sen. (1890-1948) (NL Dietrich Schindler)
ABB Schweiz, Historisches Archiv, Bestand Maschinenfabrik Oerlikon (MFO)

Terms of use

Terms of access:
Die Benutzungsbestimmungen richten sich nach dem Archivgesetz des Kantons Basel-Stadt. Für diesen Bestand bestehen keine Schutzfristen mehr.
Category of term of protection:
Sachunterlagen
Personenbezogene Unterlagen
Legal provisions:
Es gilt die Reproduktionsrichtlinie der UB Basel
Metadata Copyright:
Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC0 zur Weiternutzung zur Verfügung.

Processing status

Internal processing:
  • Verzeichnung=Description=Inventaire; 2017; ISAD(G) / HAN Regelwerk Archivbestände; Summarisch; Martin Lüpold; Akzession 2017/05

Identifiers

System control number:
991170432652605501
Different System Control Number:
  • (HAN)000320473DSV05
  • (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170432652605501
  • (41SLSP_UBS)9972407884005504
Source: