Firmenarchiv Loga Calculator AG (Uster)

Short form

Firmenarchiv Loga Calculator AG (Uster) / 1897-1983
Ca. 2 Laufmeter
  • Basel, Schweiz. Wirtschaftsarchiv, SWA PA 544

LEADER 00000npmaa2200000 c 4500
001 991170431070305501
005 20210101152722.0
008 110505m18971983xx und d
019 |a Exemplarspezifische Aufnahme, gesperrt für Veränderungen und das Anhängen von Signaturen.  |5 HAN/11.11.2020/bmt 
035 |a (HAN)000173325DSV05 
035 |a (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170431070305501 
035 |a (41SLSP_UBS)9972407279505504  |9 (41SLSP_UBS)9972407279505504 
040 |a CH-001880-7  |b ger  |e HAN-Katalogisierungsregeln 
046 |a m  |c 1897  |e 1983 
110 2 |a LOGA-Calculator Aktiengesellschaft  |0 (DE-588)4808031-7  |e Aktenbildner  |4 cre 
245 1 0 |a Firmenarchiv Loga Calculator AG (Uster) 
264 0 |c 1897-1983 
300 |a Ca. 2 Laufmeter 
336 |b xxx  |2 rdacontent 
337 |b n  |2 rdamedia 
338 |b nz  |2 rdacarrier 
351 |a Der Bestand wurde nach dem Gliederungsschema des SWA für Firmenarchive geordnet.  |c Bestand=Fonds 
500 |a Zeitraum des Bestehens: 1889-1978 
500 |a Firmensitz / Wohnsitz: Uster, Zürich 
500 |a Trägermaterial: Papier, Kunststoff 
500 |a Archivalienart: Manuskript, Druckschrift, Bildmaterial, Gegenstand 
506 |a Die Benutzungsbestimmungen richten sich nach dem Archivgesetz des Kantons Basel-Stadt 
520 |a Es handelt sich um Teile des Firmenarchivs mit Protokollen, Geschäftsberichten, Buchhaltungsunterlagen, Patentschriften, Werbematerialien, Bedienungsanleitungen, Fotos und Objekten (Rechenschieber und Rechenscheiben). Der Bestand widerspiegelt sowohl die Geschichte eines Familienunternehmens als auch die Produkte und ihre Anwendung. 
540 |a Es gilt die Reproduktionsrichtlinie der UB Basel 
541 |a Technorama  |c Geschenk  |e 2010/19 
542 0 |d Mit der Schenkung gehen auch sämtliche urheberrechtlichen Nutzungsrechte an das SWA über. Darin sind auch Online-Rechte sowie künftige, zur Zeit des Abschlusses dieses Vertrags noch nicht bekannte Nutzungsformen eingeschlossen. 
545 |a Die Firma Loga Calculator AG aus Uster war bekannt für ihre Rechenscheiben, Rechenschieber und Rechenwalzen. Diese Geräte wurden für komplexe Berechnungen in Forschung, Bildung und Wirtschaft verwendet. Der Erfinder der Produkte und Gründer der Firma war der aus Duisburg stammende Heinrich Daemen-Schmid (1865-1934). Schon im Jahre 1888 hatte er ein erstes Modell einer Rechenwalze gebaut, seit 1889 beschäftigte er sich hauptberuflich mit der Entwicklung und Produktion von Recheninstrumenten. Im Jahr 1903 zog die Firma von Zürich nach Zürch-Oerlikon, wo Daemen-Schmid eine Konstruktionswerkstätte einrichtete. Von 1911 bis 1979 hatte die kleine Firma ihren Sitz in Uster. Der seit 1889 verwendete Firmenname „Heinrich Daemen-Schmid“ wurde im Jahre 1915 in Loga Calculator AG geändert. Der Name LOGA - abgeleitet wohl von Logarithmus - ist bereits ab 1903 auf den Rechenwalzen und Rechenschiebern benützt worden. Nach dem Tod Daemen-Schmids übernahmen seine Nachkommen das Unternehmen, vor allem die Söhne Erich (gestorben 1972) und Walter Daemen (gestorben 1978). Wie schon die 1930er Jahre, so waren auch die 1970er Jahre eine wirtschaftlich schwierige Zeit. Dazu kamen Nachfolgeprobleme. Nach dem Tod der beiden Unternehmensleiter wurde die Firma 1979 aufgelöst. 
546 |a Deutsch 
555 |a Detailverzeichnis (gedruckt und als PDF), Verbundkatalog HAN 
561 |a Der Bestand stammt aus der Sammlung des Technorama Winterthur. Nach der Auflösung der Loga Calculator AG im Jahre 1979 und bei einer Nachlieferung 1982/83 hat das Technorama Unterlagen und Objekte der Loga Calculator AG von der Familie Daemen und vom letzten Präsidenten des Verwaltungsrates, Hans Lutz, übernommen. Wegen Kapazitätsproblemen musste das Technorama Material ausscheiden. Die Übernahme eines Teils der Loga-Unterlagen durch das SWA erfolgte 2010. 
581 |a Smallenburg, N.E., De LOGA calculators: dit boek, speciaal gericht op de firma LOGA Calculator A.G. Uster, Zwitserland, geeft een uitgebreid overzicht van de productie van de LOGA rekenwalsen en rekenschijven en van het gebruik van deze rekeninstrumenten uit vervolgen tijden, Oosterhout 2004. 
581 |a Rechnerlexikon Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens, URL: http://rechnerlexikon.de/artikel/Schweiz (Stand: 9.1.2017) 
583 1 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c 2012  |f ISAD(G)  |h Martin Lüpold  |i Erschliessungsgrad: Detailliert  |k Viktoria Supersaxo  |3 Akzession 2010/19 
583 1 |b Bewertung=Appraisal=Evaluation  |c 2010/2012  |h Martin Lüpold  |i Bei der Übernahme 2010 wurde nur eine Auswahl der Unterlagen übernommen. Bei der Bearbeitung 2012 wurden lediglich Dubletten kassiert.  |k Oliver Plüss/Viktoria Supersaxo  |3 Akzession 2010/19 
650 7 |a Maschinenbauindustrie  |0 (DE-588)4037794-5  |2 gnd 
650 7 |a Forschung  |0 (DE-588)4017894-8  |2 gnd 
650 7 |a Maschinenbau  |0 (DE-STW)13058-4  |2 stw 
650 7 |a Forschung  |0 (DE-STW)10436-6  |2 stw 
651 7 |a Kanton Zürich  |0 (DE-588)4068041-1  |2 gnd 
690 |a Wirtschaft  |2 han-A6 
690 |a Wissenschaft  |2 han-A6 
852 4 |b A125  |c 125PA  |j SWA PA 544  |9 (41SLSP_UBS)9972407279505504 
856 4 2 |u http://www.ub.unibas.ch/digi/a125/verzeichnisse-privatarchive/BAU_5_000173325_cat.pdf  |z Zugriff auf ursprüngliches gedrucktes Verzeichnis (PDF) (93 kb) 
900 |f HANcollect_this archivgut 
900 |a HANunikat 
910 |c Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC0 zur Weiternutzung zur Verfügung. 
960 |a ZH  |2 ubs-W1  |9 LOCAL  |9 (41SLSP_UBS)9972407279505504 
960 |a Maschinenindustrie  |2 ubs-W2  |9 LOCAL  |9 (41SLSP_UBS)9972407279505504 
960 |a Forschung  |2 ubs-W2  |9 LOCAL  |9 (41SLSP_UBS)9972407279505504 
986 |a (41SLSP_UBS)9972407279505504  |9 (41SLSP_UBS)9972407279505504 
990 |f swapa1  |9 LOCAL  |9 (41SLSP_UBS)9972407279505504 
990 |f swapafirma  |9 LOCAL  |9 (41SLSP_UBS)9972407279505504 

Basic information

Call number:
  • Basel, Schweiz. Wirtschaftsarchiv, SWA PA 544
Resource Type:
Archive material / Collections
Title:
Firmenarchiv Loga Calculator AG (Uster)
Details of origin:
1897-1983
Time of origin:
1897 - 1983
Level of description:
Bestand=Fonds
Physical description:
  • Ca. 2 Laufmeter

Search entries

Corporate body:
Subject - topic:
Subject - geographical entity:

Hierarchy / Context

Loading...

Content and structure

Contents:
  • Es handelt sich um Teile des Firmenarchivs mit Protokollen, Geschäftsberichten, Buchhaltungsunterlagen, Patentschriften, Werbematerialien, Bedienungsanleitungen, Fotos und Objekten (Rechenschieber und Rechenscheiben). Der Bestand widerspiegelt sowohl die Geschichte eines Familienunternehmens als auch die Produkte und ihre Anwendung.
Structure:
Der Bestand wurde nach dem Gliederungsschema des SWA für Firmenarchive geordnet.

Notes

General note:
Zeitraum des Bestehens: 1889-1978
Firmensitz / Wohnsitz: Uster, Zürich
Trägermaterial: Papier, Kunststoff
Archivalienart: Manuskript, Druckschrift, Bildmaterial, Gegenstand
Language, writing:
Deutsch

History

History of origin, possession and collection:
Der Bestand stammt aus der Sammlung des Technorama Winterthur. Nach der Auflösung der Loga Calculator AG im Jahre 1979 und bei einer Nachlieferung 1982/83 hat das Technorama Unterlagen und Objekte der Loga Calculator AG von der Familie Daemen und vom letzten Präsidenten des Verwaltungsrates, Hans Lutz, übernommen. Wegen Kapazitätsproblemen musste das Technorama Material ausscheiden. Die Übernahme eines Teils der Loga-Unterlagen durch das SWA erfolgte 2010.
Accession:
  • Geschenk. Origin: Technorama. Accession ID: 2010/19
History of Creator (of records) / Compiler:
Die Firma Loga Calculator AG aus Uster war bekannt für ihre Rechenscheiben, Rechenschieber und Rechenwalzen. Diese Geräte wurden für komplexe Berechnungen in Forschung, Bildung und Wirtschaft verwendet. Der Erfinder der Produkte und Gründer der Firma war der aus Duisburg stammende Heinrich Daemen-Schmid (1865-1934). Schon im Jahre 1888 hatte er ein erstes Modell einer Rechenwalze gebaut, seit 1889 beschäftigte er sich hauptberuflich mit der Entwicklung und Produktion von Recheninstrumenten. Im Jahr 1903 zog die Firma von Zürich nach Zürch-Oerlikon, wo Daemen-Schmid eine Konstruktionswerkstätte einrichtete. Von 1911 bis 1979 hatte die kleine Firma ihren Sitz in Uster. Der seit 1889 verwendete Firmenname „Heinrich Daemen-Schmid“ wurde im Jahre 1915 in Loga Calculator AG geändert. Der Name LOGA - abgeleitet wohl von Logarithmus - ist bereits ab 1903 auf den Rechenwalzen und Rechenschiebern benützt worden. Nach dem Tod Daemen-Schmids übernahmen seine Nachkommen das Unternehmen, vor allem die Söhne Erich (gestorben 1972) und Walter Daemen (gestorben 1978). Wie schon die 1930er Jahre, so waren auch die 1970er Jahre eine wirtschaftlich schwierige Zeit. Dazu kamen Nachfolgeprobleme. Nach dem Tod der beiden Unternehmensleiter wurde die Firma 1979 aufgelöst.

References

Literature:
  • Smallenburg, N.E., De LOGA calculators: dit boek, speciaal gericht op de firma LOGA Calculator A.G. Uster, Zwitserland, geeft een uitgebreid overzicht van de productie van de LOGA rekenwalsen en rekenschijven en van het gebruik van deze rekeninstrumenten uit vervolgen tijden, Oosterhout 2004.
  • Rechnerlexikon Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens, URL: http://rechnerlexikon.de/artikel/Schweiz (Stand: 9.1.2017)

Terms of use

Terms of access:
  • Die Benutzungsbestimmungen richten sich nach dem Archivgesetz des Kantons Basel-Stadt
References to finding aids:
Detailverzeichnis (gedruckt und als PDF), Verbundkatalog HAN
Legal provisions:
Es gilt die Reproduktionsrichtlinie der UB Basel
Metadata Copyright:
Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC0 zur Weiternutzung zur Verfügung.

Processing status

Internal processing:
  • Verzeichnung=Description=Inventaire; 2012; ISAD(G); Martin Lüpold; Erschliessungsgrad: Detailliert; Viktoria Supersaxo; Akzession 2010/19
  • Bewertung=Appraisal=Evaluation; 2010/2012; Martin Lüpold; Bei der Übernahme 2010 wurde nur eine Auswahl der Unterlagen übernommen. Bei der Bearbeitung 2012 wurden lediglich Dubletten kassiert.; Oliver Plüss/Viktoria Supersaxo; Akzession 2010/19

Identifiers

System control number:
991170431070305501
Different System Control Number:
  • (HAN)000173325DSV05
  • (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170431070305501
  • (41SLSP_UBS)9972407279505504
Source: