Verbandsarchiv Armbrust/Schweizer Woche

Short form

Verbandsarchiv Armbrust/Schweizer Woche / 1915-1985
18,4 Laufmeter (130 Bände/Kartons)
  • Basel, Schweiz. Wirtschaftsarchiv, SWA PA 486

LEADER 06142npmaa2200673 c 4500
001 991170430580105501
005 20210101152613.0
008 990125m19151985xx und d
019 |a Exemplarspezifische Aufnahme, gesperrt für Veränderungen und das Anhängen von Signaturen.  |5 HAN/11.11.2020/bmt 
035 |a (HAN)000118412DSV05 
035 |a (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170430580105501 
040 |a CH-001880-7  |b ger  |e HAN-Katalogisierungsregeln 
046 |a m  |c 1915  |e 1985 
110 2 |a Armbrust - Schweizer Woche  |0 (DE-588)2168600-2  |e Aktenbildner  |4 cre 
035 |a (41SLSP_UBS)9972407048405504  |9 (41SLSP_UBS)9972407048405504 
986 |a (41SLSP_UBS)9972407048405504  |9 (41SLSP_UBS)9972407048405504 
852 4 |b A125  |c 125PA  |j SWA PA 486  |9 (41SLSP_UBS)9972407048405504 
960 |a SO  |2 ubs-W1  |9 LOCAL  |9 (41SLSP_UBS)9972407048405504 
960 |a Werbewirtschaft  |2 ubs-W2  |9 LOCAL  |9 (41SLSP_UBS)9972407048405504 
960 |a Detailhandel  |2 ubs-W2  |9 LOCAL  |9 (41SLSP_UBS)9972407048405504 
960 |a Nonprofit-Organisation  |2 ubs-W2  |9 LOCAL  |9 (41SLSP_UBS)9972407048405504 
960 |a Nationale Waren-Propaganda  |2 ubs-W3  |9 LOCAL  |9 (41SLSP_UBS)9972407048405504 
960 |a Wirtschaftsverband  |2 ubs-W3  |9 LOCAL  |9 (41SLSP_UBS)9972407048405504 
960 |a Messe- und Ausstellungswesen  |2 ubs-W3  |9 LOCAL  |9 (41SLSP_UBS)9972407048405504 
960 |a Marketing  |2 ubs-W3  |9 LOCAL  |9 (41SLSP_UBS)9972407048405504 
990 |f swapaverband  |9 LOCAL  |9 (41SLSP_UBS)9972407048405504 
990 |f swapa1  |9 LOCAL  |9 (41SLSP_UBS)9972407048405504 
245 1 0 |a Verbandsarchiv Armbrust/Schweizer Woche 
264 0 |c 1915-1985 
300 |a 18,4 Laufmeter (130 Bände/Kartons) 
336 |b xxx  |2 rdacontent 
337 |b n  |2 rdamedia 
338 |b nz  |2 rdacarrier 
351 |c Bestand=Fonds 
500 |a Zeitraum des Bestehens / Lebensdaten: Schweizer Woche: 1917-1972. Zentralstelle für das Schweizer Ursprungszeichen: 1931-1972. Armbrust/Schweizer Woche: 1973-1988. Verband für Inlandsproduktion: 1927-1975 
500 |a Firmensitz / Wohnsitz: Solothurn 
500 |a Trägermaterial: Papier, Fotopositiv, Film, magnetischer Träger, optischer Träger 
500 |a Archivalienart: Manuskript, Druckschrift, Bildmaterial, Filmmaterial, Gegenstand 
506 |a Die Benutzungsbestimmungen richten sich nach dem Archivgesetz des Kantons Basel-Stadt 
520 |a Umfangreiches Verbandsarchiv, enthält: Protokolle, Korrespondenz und Werbematerialien der 4 Verbände für nationale Propaganda 
540 |a Es gilt die Reproduktionsrichtlinie der UB Basel 
541 |a Swiss Label  |c Geschenk  |d 1991 
542 0 |d Mit der Schenkung gehen auch sämtliche urheberrechtlichen Nutzungsrechte an das SWA über. Darin sind auch Online-Rechte sowie künftige, zur Zeit des Abschlusses dieses Vertrags noch nicht bekannte Nutzungsformen eingeschlossen. 
544 1 |n Privatarchiv Schweizer Mustermesse (CH SWA HS 288). Dokumentensammlung Schweizer Woche (CH SWA Bv Q 56). Dokumentensammlung Zentralstelle für das Schweizerische Ursprungszeichen (CH SWA Bv Q 59). Dokumentensammlung Armbrust/Schweizer Woche (CH SWA Bv Q 40). 
545 |a Vor dem Hintergrund einer nach den ersten Kriegsjahren virulent gewordenen Überfremdungsdiskussion wurde im Juni 1917 der Verband Schweizer Woche gegründet. An der Gründung massgeblich beteiligt waren die verschiedenen Gruppierungen der Neuen Helvetischen Gesellschaft (NHG), insbesondere die Gruppe Schaffhausen. Während der jeweils im Herbst stattfindenden Schweizer Woche stellten die beteiligten Geschäfte in ihren Schaufenstern nur Schweizer Waren aus. Der Verband Schweizer Woche (SW) existierte bis zum März 1972, als er mit der Zentralstelle für das Schweizerische Ursprungszeichen (ZFU) zur Armbrust/Schweizer Woche fusionierte. Die ZFU ging auf die Initiative von Frauenorganisationen zurück, welche sich mit der Schweizer Woche und Vertretern der Industrie zusammensetzten, um die einheitliche Kennzeichnung von Schweizer Produkten zu erreichen. Mit dieser Aufgabe wurde zuerst der 1927 gegründete Verband für Inlandsproduktion betraut. Am 14.Oktober 1931 fand die konstituierende Versammlung der ZFU statt, das Erkennungszeichen für Schweizer Waren wurde die Armbrust. Die Armbrust/Schweizer Woche wurde 1984/85 grundlegend reorganisiert. 1989 benannte sich die Organisation um in SwissLabel. Sitz ist seit 1990 Lausanne. 
546 |a Deutsch 
555 |a Zettelkatalog, Detailverzeichnis (gedruckt und als PDF), Verbundkatalog HAN 
561 |a Das Archiv der Armbrust/Schweize Woche wurde dem SWA 1991 geschenkt. 
581 |a Oberer, Thomas, Armbrust und Schweizerwoche. Symbole der Nationalen Warenpropaganda in der Schweiz der Zwischenkriegszeit, in: Eder Matt, Katharina (Hg.), Typisch? Objekte als regionale und nationale Zeichen, Schweizerisches Museum für Volkskunde, Ausstellungskatalog, Basel 1990/91, S. 45-53. 
581 |a Kühschelm, Oliver, Why to shop patriotically. Buy domestic/buy national campaigns in Austria and Switzerland during the interwar period, in: Itinera, Fasc. 32/2012, S. 109-135. 
581 |a König, Mario, "Von der wahren Nationalität der Waren. Schweizerische Wirtschaftspropaganda im 20. Jahrhundert", in: Pellin, Elio (Hg.), Weiss auf Rot. Das Schweizer Kreuz zwischen nationaler Identität und Corporate Identity, Zürich 2004, S. 129-140. 
583 0 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c 2003  |f ISAD(G)  |i Erschliessungsgrad: Detailliert  |k Claudia Heinzmann / Matthias Wiesmann  |3 Akzession 1991 
650 7 |a Marketing  |0 (DE-588)4037589-4  |2 gnd 
650 7 |a Ursprungszeugnis  |0 (DE-588)1068902833  |2 gnd 
650 7 |a Werbewirtschaft  |0 (DE-588)4189650-6  |2 gnd 
650 7 |a Einzelhandel  |0 (DE-588)4127747-8  |2 gnd 
650 7 |a Nonprofit-Organisation  |0 (DE-588)4293729-2  |2 gnd 
650 7 |a Wirtschaftsverband  |0 (DE-588)4066521-5  |2 gnd 
650 7 |a Messewirtschaft  |0 (DE-588)4756217-1  |2 gnd 
650 7 |a Werbewirtschaft  |0 (DE-STW)12845-0  |2 stw 
650 7 |a Einzelhandel  |0 (DE-STW)13200-6  |2 stw 
650 7 |a Nonprofit-Organisation  |0 (DE-STW)12047-0  |2 stw 
650 7 |a Wirtschaftsverband  |0 (DE-STW)10966-5  |2 stw 
650 7 |a Veranstaltungswirtschaft  |0 (DE-STW)18564-6  |2 stw 
651 7 |a Kanton Solothurn  |0 (DE-588)4055459-4  |2 gnd 
690 |a Wirtschaft  |2 han-A6 
710 2 |a Schweizer Woche  |g Verband  |0 (DE-588)1086830555  |e Aktenbildner  |4 cre 
710 2 |a Schweizer Woche, Werbeaktion für Schweizer Arbeit  |0 (DE-588)1085965600  |e Aktenbildner  |4 cre 
710 2 |a Zentralstelle für das Schweizerische Ursprungszeichen  |0 (DE-588)1086935667  |e Aktenbildner  |4 cre 
710 2 |a Verband für Inlandsproduktion  |0 (DE-588)1086527534  |e Aktenbildner  |4 cre 
856 4 2 |u http://www.ub.unibas.ch/digi/a125/verzeichnisse-privatarchive/BAU_5_000118412_cat.pdf  |z Zugriff auf ursprüngliches gedrucktes Verzeichnis (PDF) (2,2 MB) 
900 |f HANcollect_this archivgut 
900 |a HANunikat 
910 |c Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC0 zur Weiternutzung zur Verfügung. 

Basic information

Call number:
  • Basel, Schweiz. Wirtschaftsarchiv, SWA PA 486
Resource Type:
Archive material / Collections
Title:
Verbandsarchiv Armbrust/Schweizer Woche
Details of origin:
1915-1985
Time of origin:
1915 - 1985
Level of description:
Bestand=Fonds
Physical description:
  • 18,4 Laufmeter (130 Bände/Kartons)

Hierarchy / Context

Loading...

Content and structure

Contents:
Umfangreiches Verbandsarchiv, enthält: Protokolle, Korrespondenz und Werbematerialien der 4 Verbände für nationale Propaganda

Notes

General note:
Zeitraum des Bestehens / Lebensdaten: Schweizer Woche: 1917-1972. Zentralstelle für das Schweizer Ursprungszeichen: 1931-1972. Armbrust/Schweizer Woche: 1973-1988. Verband für Inlandsproduktion: 1927-1975
Firmensitz / Wohnsitz: Solothurn
Trägermaterial: Papier, Fotopositiv, Film, magnetischer Träger, optischer Träger
Archivalienart: Manuskript, Druckschrift, Bildmaterial, Filmmaterial, Gegenstand
Language, writing:
Deutsch

History

History of origin, possession and collection:
Das Archiv der Armbrust/Schweize Woche wurde dem SWA 1991 geschenkt.
Accession:
  • Geschenk. Origin: Swiss Label. Date: 1991
History of Creator (of records) / Compiler:
Vor dem Hintergrund einer nach den ersten Kriegsjahren virulent gewordenen Überfremdungsdiskussion wurde im Juni 1917 der Verband Schweizer Woche gegründet. An der Gründung massgeblich beteiligt waren die verschiedenen Gruppierungen der Neuen Helvetischen Gesellschaft (NHG), insbesondere die Gruppe Schaffhausen. Während der jeweils im Herbst stattfindenden Schweizer Woche stellten die beteiligten Geschäfte in ihren Schaufenstern nur Schweizer Waren aus. Der Verband Schweizer Woche (SW) existierte bis zum März 1972, als er mit der Zentralstelle für das Schweizerische Ursprungszeichen (ZFU) zur Armbrust/Schweizer Woche fusionierte. Die ZFU ging auf die Initiative von Frauenorganisationen zurück, welche sich mit der Schweizer Woche und Vertretern der Industrie zusammensetzten, um die einheitliche Kennzeichnung von Schweizer Produkten zu erreichen. Mit dieser Aufgabe wurde zuerst der 1927 gegründete Verband für Inlandsproduktion betraut. Am 14.Oktober 1931 fand die konstituierende Versammlung der ZFU statt, das Erkennungszeichen für Schweizer Waren wurde die Armbrust. Die Armbrust/Schweizer Woche wurde 1984/85 grundlegend reorganisiert. 1989 benannte sich die Organisation um in SwissLabel. Sitz ist seit 1990 Lausanne.

References

Literature:
  • Oberer, Thomas, Armbrust und Schweizerwoche. Symbole der Nationalen Warenpropaganda in der Schweiz der Zwischenkriegszeit, in: Eder Matt, Katharina (Hg.), Typisch? Objekte als regionale und nationale Zeichen, Schweizerisches Museum für Volkskunde, Ausstellungskatalog, Basel 1990/91, S. 45-53.
  • Kühschelm, Oliver, Why to shop patriotically. Buy domestic/buy national campaigns in Austria and Switzerland during the interwar period, in: Itinera, Fasc. 32/2012, S. 109-135.
  • König, Mario, "Von der wahren Nationalität der Waren. Schweizerische Wirtschaftspropaganda im 20. Jahrhundert", in: Pellin, Elio (Hg.), Weiss auf Rot. Das Schweizer Kreuz zwischen nationaler Identität und Corporate Identity, Zürich 2004, S. 129-140.
Related Material:
Privatarchiv Schweizer Mustermesse (CH SWA HS 288). Dokumentensammlung Schweizer Woche (CH SWA Bv Q 56). Dokumentensammlung Zentralstelle für das Schweizerische Ursprungszeichen (CH SWA Bv Q 59). Dokumentensammlung Armbrust/Schweizer Woche (CH SWA Bv Q 40).

Terms of use

Terms of access:
Die Benutzungsbestimmungen richten sich nach dem Archivgesetz des Kantons Basel-Stadt
References to finding aids:
Zettelkatalog, Detailverzeichnis (gedruckt und als PDF), Verbundkatalog HAN
Legal provisions:
Es gilt die Reproduktionsrichtlinie der UB Basel
Object copyright:
Mit der Schenkung gehen auch sämtliche urheberrechtlichen Nutzungsrechte an das SWA über. Darin sind auch Online-Rechte sowie künftige, zur Zeit des Abschlusses dieses Vertrags noch nicht bekannte Nutzungsformen eingeschlossen.
Metadata Copyright:
Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC0 zur Weiternutzung zur Verfügung.

Identifiers

System control number:
991170430580105501
Different System Control Number:
  • (HAN)000118412DSV05
  • (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170430580105501
  • (41SLSP_UBS)9972407048405504
Source: