Sammelhandschrift (Theologie)

Short

Sammelhandschrift (Theologie) / 2. Hälfte 15. Jahrhundert
1 Band (190 Blätter) : 14-14,5 x 10 cm - Papier
  • Basel, UB, UBH A IX 38

LEADER 09137ntmaa2200757 c 4500
001 9972437977405504
005 20210210173921.0
007 cr |||||||||||
008 091123q14501499xx 00| | ger d
019 |a Rekatalogisierungsgrad voll  |5 HAN 
019 |a Exemplarspezifische Aufnahme, gesperrt für Veränderungen und das Anhängen von Signaturen.  |5 HAN/11.11.2020/bmt 
035 |a (HAN)000225575DSV05 
035 |a (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170522861905501 
040 |a CH-001880-7  |b ger  |e HAN-Katalogisierungsregeln 
046 |a q  |c 1450  |e 1499 
245 1 0 |a Sammelhandschrift (Theologie) 
264 0 |c 2. Hälfte 15. Jahrhundert 
300 |a 1 Band (190 Blätter)  |c 14-14,5 x 10 cm 
336 |b txt  |2 rdacontent 
337 |b n  |2 rdamedia 
337 |b c  |2 rdamedia 
338 |b nc  |2 rdacarrier 
338 |b cr  |2 rdacarrier 
340 |a Papier 
490 0 |a Abteilung A IX  |v 38 
506 |a Es gelten die Benutzungsbestimmungen für den Sonderlesesaal. 
510 4 |a Binz, Gustav. - Die Handschriften der Öffentlichen Bibliothek der Universität Basel / beschrieben von Gustav Binz. Abt. 1, Bd. 1, Die deutschen Handschriften der Öffentlichen Bibliothek der Universität Basel. Abt. A. - Basel : [Universitätsbibliothek], 1907, S. 142-144 
533 |n Sicherheitsfilm Basel UB: Mscr Film c 342  |d 2018 
541 |f Öffentliche Bibliothek der Universität Basel 
546 |a Deutsch 
561 |a Aus der Basler Kartause mit alter Signatur "D xxvii", auf Bl. 1r Inhaltsverzeichnis von der Hand des Klosterbibliothekars Georg Carpentarius. 188v unten Besitzeintrag: "Cartüser zu Basel". 
563 |a Mit weissem Schafleder überzogene Holzdeckel, eine Metallschliesse, Schliessenriemen abgerissen. Innenseite der Deckel mit Stücken einer lateinischen Pergamenturkunde überzogen. Signakeln meistens aus rotem Leder, Bl. 54 Pergament. 
581 |a Ochsenbein, Peter. - Art. Gebet- und Andachtsbücher für die Laienbrüder der Basler Kartause. In: Die deutsche Literatur des Mittelalters, Verfasserlexikon, 2. Aufl., Bd. 2. - Berlin; New York, 1980, Sp. 1126-1128 
581 |a Williams-Krapp, Werner. - Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters (Texte und Textgeschichte 20), Tübingen 1986, S. 420  |3 2r-52v 
583 0 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c März 2015  |f HAN-Katalogisierungsregeln  |i Minimalaufnahme nach: Binz (1907) 
583 1 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c Nov. 2017  |f HAN-Katalogisierungsregeln  |i Normalaufnahme nach: Binz (vollständig rekatalogisiert)  |k Flury 
583 1 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c Feb. 2018  |f HAN-Katalogisierungsregeln  |i revidiert  |k Studer/Flury 
583 1 |a Erschliessungsniveau Normalniveau 
596 3 1 |g 1r  |t Inhaltsverzeichnis 
596 3 1 |g 1v  |t leer 
596 3 0 |g 2r-53v  |t Daz tugentlich leben sant Hugen bischoffs zu Lincoln in Engellandt, Carthuser ordens  |i >Van sant Hugen bischoff in Engelant cartuser ordens<. Sanctus Hugo bischoff cartúser orden ist geborn in dem lande da sich scheident die herschafft des delffins von Franckenrich und des hertzogen von Soffoyen by der stat Gracionopel ... - ... [52v Schluss des Lebens:] und wolte sich kumerlich der orden da zů geben von sachen wegen als vor gemeldet ist. [53r folgt:] >Ein andechtig gebet von sant Hugen<. Bisz gegrůszet du frúnt gottes heiliger vatter sant Hugo ... - ... dz leben der ewigen selikeit. Amen  |s Gebet auch in A XI 59, 236v-237r 
596 3 0 |g 54r-72v  |t Gebete  |i >Allen gloubigen selen die dis nachgeschriben gebet andechtiklich sprechen zů trost allen gloubigen selen. So offt, so dick hat bapst Pius der ander ablass geben hundert tag uff gesetzter bůsz<. Herre myn got, erbarm dich úber die selen die by dir nit eygener anrůffer habent ... [55r] >Von sant Anthoni eyn andechtig tegliches gebet<. ... [55v] >Eyn andechtig gebet von der heiligen junckfrowe Otilia<. ... [56r] >Eyn gebett von gott dem vatter<. ... [57r ausradierter Gebetstitel, 57v leer]. [58r] >Ein gebett von den nechsten gebornen fründen unsers lieben herren Ihesu Cristi. Und siner lieben můter der seligen iunckfrowen Marien in das gemeyn<. Lob ere und fröide sye ewiklich üch allen ir uszerwelten heilgen besunderen grossen fründen unsers lieben herren ... [69r] >Disz gebet sol man sprechen vor dem sacrament so einer zů wil gon<. Almechtiger und barmhertziger got, herre und vatter, nim [am Rand ergänzt:] war, ich armer ... [71v] >Noch der empfengniss des wirdigen sacrament<. ... - ... Jhesus und Maria wellent sich úber uns erbarmen. >Hie volget noch ein ander andechtig gůt gebett< 
596 3 0 |g 73r-156v  |t Passion oder Lesen von dem Leiden unseres Herrn Jesu Christi  |i >Dis ist der passion oder das lesen von dem lyden unsers lieben herren Ihesu Cristi als er zůsamen gelesen ist von den vier heiligen ewangelisten<. In der zit besameltent die bischöffe die pharisei eynen rat und sprachent was tunt wir ... - ... und bewartent daz grab und bezeichneten den stein mit hüttern. >Deo gracias< 
596 3 0 |g 157r-171v  |t Sieben Freuden Mariens  |i >Die vorred<. Siben freude von unser lieben frowen der heiligen můter gottes Maria. Von iren siben hochziten und von einer ieglichen hochzit siben besunder. So wer do wil die himmelsche kúnigin do mit eren der mag uff sunnentag betten siben ... - ... Ein gůt ende und noch disem leben die ewige selikeit. Amen. >Sancta Maria bit fúr unsz alle<  |v Hilg, Hardo. - Art. "Sieben Freuden Mariens", in: Die deutsche Literatur des Mittelalters, Verfasserlexikon, 2. Aufl., Bd. 8, Berlin-New York 1992 (ohne diese Handschrift) 
596 3 0 |g 172r-174r  |t Gebete  |i O aller liebster ewiger hymelscher vatter. Ich vallen dir zů füsse in ruwen aller miner súnden ... - ... >Ein ander gebett<. >Jesus Christus<. Herre got wir bitten dich verlihe uns das wir dine diener uns erfrowen ... der mit dir >regniert in der ewikeit on end amen< 
596 3 0 |g 174v-177r  |t Cisioianus  |r Solothurner Anonymus  |i >Dis ist der Cisianus zů tútsch. Und ein yeglich wort git ein tag<. >Jenner hat XXXI tag<. Jhesus das kind wart beschnitten. Dry kúnig von orient komen geritten ... - ... Wen Toman bringt schier die wienacht, Steffan sagt, hie Toman hatz gedach  |v Holtorf, Arne. - Art. "Cisioianus", in: Die deutsche Literatur des Mittelalters, Verfasserlexikon, 2. Aufl., Bd. 3, Berlin-New York 1981, Sp. 1213-1219, hier Sp. 1216 (ohne diese Handschrift) 
596 3 0 |g 177v-179r  |t Gebete um den Ablass des Jubeljahres 1475  |i >Umb den Ablasz des Jubiljars anno etc. lxxv<. Lieber herre ich armer súnder bitte dyne grundelosen barmhertzikeit ... Dysz gebet mügent die brüder sprechen, wan sy betten zem jubiljar ... - ... >Das vor geschribne gebett das ist von der heilige obedientie und stetikeit< 
596 3 1 |g 179v  |t leer 
596 3 0 |g 180r-187v  |t Unserer lieben Frauen Rosenkranz  |i >Dis ist unser lieben frouwen rosen krantz und wie er von ersten ist uff kummen<. Hye vor eyner zitte eyn man hat die gewonheit, das er alle tag ... [182r Schluss der Vorrede:] umb der kúrtze willen under wegen ist beliben ... [182v leer] ... [183r] Gegrúesset syest du Maria vol genaden, der herre ist mit dir ... - ... Beschirmerin in allen mynen nötten. Amen 
596 3 0 |g 188r-188v  |t Gebet von den Engeln  |i >Von den heiligen englen eyn andechtiges gebett<. Synt gegrüsset alle engelsche schar der heiligen drye fúrstům ... - ... und hilff mir zů eynem seligen ende. Und in die ewigen fröde. Amen. Pater noster. Ave Maria. 
596 3 1 |g 189r-190v  |t leer 
596 0 |a Papier, von Bl. 157 ab stark abgegriffen und beschmutzt. 
596 0 |b Lagen: (VI+1)¹³ + 2 VI³⁷ + V⁴⁷ + (V-1)⁵⁶ + VIII⁷² + 7 VI¹⁵⁶ + V¹⁶⁶ + (VI-1+1)¹⁷⁸ + VI¹⁹⁰; alte Lagenzählung und Reklamanten, meist beschnitten. 
596 0 |c Moderne Bleistiftfoliierung: 1-190. 
596 1 |a Rote Über- und Unterschriften, rote Absatzinitialen. 
596 1 |d Schriftraum: 8-10,5 x 5,5-6,5 cm; fortlaufender Text.  |e Zehn verschiedenen Hände des 15. Jh.: 1) Bl. 1-53 ; 2) Bl. 54-56; 3) Bl. 58-72; 4) Bl. 73-156; 5) Bl. 157-171; 6) Bl. 172-174r; 7) Bl. 174v-177r; 8) Bl. 177v-179r; 9) Bl. 180-187; 10) Bl. 188. 
655 7 |a Handschrift  |2 gnd-content 
690 |a Ehemalige Signatur: Standort: Kartause Basel, Bibliothek der Laienbrüder. Signatur: D xxvii (alt)  |e D xxvii (alt)  |2 han-A5 
700 1 |a Carpentarii, Georgius  |d 1487-1531  |0 (DE-588)104212683  |e Annotator  |4 ann 
710 2 |a Kloster St. Margarethental  |0 (DE-588)4682346-3  |e Früherer Eigentümer  |4 fmo 
830 |a Abteilung A IX  |v 38  |w (HAN)000108214DSV05 
856 4 1 |u https://e-codices.ch/de/list/one/ubb/A-IX-0038  |z e-codices (Digitalisat) 
856 4 2 |u http://www.archive.org/stream/p1diehandschrift01univuoft#page/142/mode/2up  |z Binz, Handschriften online 
856 4 2 |u http://www.handschriftencensus.de/20740  |z Handschriftencensus 
900 |f HANcollect_this handschrift 
900 |a HANunikat 
910 |c Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC-BY zur Weiternutzung zur Verfügung. 
852 4 |b A100  |c 102HSS  |j UBH A IX 38 
949 |c 102HSS  |j UBH A IX 38  |b A100 

Basic informationen

Shelfmark:
  • Basel, UB, UBH A IX 38
Type of document:
Texthandschrift
Digital reproduction:
Titel:
Sammelhandschrift (Theologie)
Entstehungsangaben engl.:
2. Hälfte 15. Jahrhundert
Physical description:
1 Band (190 Blätter); 14-14,5 x 10 cm
Physical nature:
  • Papier
Series:
Abteilung A IX; 38

Sucheinstiege

Person:
Körperschaft:
Formschlagwort:

Archiv/Bestände

Loading...