Sammelband

Short form

Sammelband / Irland , 8. Jahrhundert
1 Band (16 Blätter) : 27,5 x 23,5-24 cm - Pergament
  • Basel, UB, UBH F III 15d

LEADER 05722ntmaa22006497c 4500
001 9972428256905504
005 20210101145539.0
007 cr |||||||||||
008 091123q07000799xx 00| | lat d
019 |a Exemplarspezifische Aufnahme, gesperrt für Veränderungen und das Anhängen von Signaturen.  |5 HAN/11.11.2020/bmt 
035 |a (HAN)000117081DSV05 
035 |a (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170499953905501 
040 |a CH-001880-7  |b ger  |e HAN-Katalogisierungsregeln 
046 |a q  |c 0700  |e 0799 
245 1 0 |a Sammelband 
264 0 |a Irland  |c 8. Jahrhundert 
300 |a 1 Band (16 Blätter)  |c 27,5 x 23,5-24 cm 
336 |b txt  |2 rdacontent 
337 |b n  |2 rdamedia 
337 |b c  |2 rdamedia 
338 |b nc  |2 rdacarrier 
338 |b cr  |2 rdacarrier 
340 |a Pergament 
490 0 |a Abteilung F III  |v 15d 
506 |a Es gelten die Benutzungsbestimmungen für den Sonderlesesaal. 
510 4 |a Halm, Karl. - Verzeichnis der älteren Handschriften lateinischer Kirchenväter in den Bibliotheken der Schweiz. In: Sitzungsberichte der philosophisch-historischen Classe der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften (Wien) ; 50 (1865), S. 106-160, hier S. 149 
510 3 |a Binz, Gustav. - Ungedruckte Beschreibung, 8.6.1937 
510 4 |a Lowe, Elias Avery. - Codices latini antiquiores, part 7: Switzerland. - Oxford, 1956, Nr. 847 
510 3 |a Staub, Johannes. - Beschreibung F III 15d. - e-codices, 13.12.2013 
520 |a Einer der Isidor- (bzw. Ps.-Isidor-)Codices des Klosters Fulda, der dem Untergang entgangen ist, indem er im 16. Jh., noch vor der Verschleppung und Vernichtung der Bibliothek des Klosters im 30-jährigen Krieg, nach Basel gelangte. Dort sollte er offenbar als mögliche Textvorlage für eine geplante Isidor-Ausgabe dienen. Er entstand im 8. Jh. in Irland und bewahrt offenbar noch die originale irische Bindung in einen Pergamentumschlag. Die Grammatik-Handschrift stellt für ihren Haupttext "De vitiis (linguae)", den sie einem Isidorus iunior. zuschreibt, den Codex unicus dar. Nach Meinung des Herausgebers dürfte der Text etwa um 500, vielleicht in Spanien, entstanden sein und ist eine der von Isidor benutzten Quellen für das erste Buch seiner "Etymologiae"; auch für die weiteren enthaltenen Texte zählt er zu den überaus wenigen vorhandenen Textzeugen. 
533 |n Sicherheitsfilm Basel UB: Mscr Film c 150  |d 2013 
541 |f Öffentliche Bibliothek der Universität Basel 
546 |a Latein 
581 |a Winterfeld, Paul von. - De Germanici codicibus. In: Festschrift Johannes Vahlen. - Berlin, 1900, S. 391-407, hier 404 
581 |a Beeson, Charles Henry. - Isidor-Studien (Quellen und Untersuchungen zur lateinischen Philologie des Mittelalters 4,2). - München, 1913, S. 89 
581 |a Schindel, Ulrich. - Die Quellen von Bedas Figurenlehre. In: Classica et Mediaevalia ; 29 (1968), S. 169-186, hier S. 184-241 
581 |a Schindel, Ulrich. - Die lateinischen Figurenlehren des 5. bis 7. Jahrhunderts und Donats Vergilkommentar, mit 2 Editionen (Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften in Göttingen, phil.-hist. Kl., 3. Folge Nr. 91. - Göttingen, 1975, S. 184-241 
581 |a Spilling, Herrad. - Angelsächsische Schrift in Fulda. In: Von der Klosterbibliothek zur Landesbibliothek / hrsg. von Artur Brall. - Stuttgart, 1978, S. 47-98, hier S. 51 Anm. 21 
581 |a Löwe, Heinz (Hrsg.). - Die Iren und Europa im früheren Mittelalter, Bd. 2. - Stuttgart, 1982, Abb. 15, 14  |3 6r, vorderer Deckel 
581 |a Spilling, Herrad. - Irische Handschriftenüberlieferung in Fulda, Mainz und Würzburg. In: Die Iren und Europa im früheren Mittelalter / hrsg. v. H. Löwe, Bd. 1. - Stuttgart, 1982, S. 876-902, hier S. 876-902 
581 |a Gugel, Klaus. - Welche erhaltenen mittelalterlichen Handschriften dürfen der Bibliothek des Klosters Fulda zugerechnet werden? / Klaus Gugel. Teil 1: Die Handschriften. - Frankfurt a.M. : Verlag Josef Knecht, 1995 (Fuldaer Hochschulschriften ; 23a). S. 31 
581 |a Bibliotheca Fuldensis : Ausgewählte Handschriften und Handschriftenfragmente aus der mittelalterlichen Bibliothek des Klosters Fulda / Marc-Aeilko Aris; Regina Pütz. - Fulda : Parzellers Buchverlag, 2010 (Dokumentationen zur Stadtgeschichte, 29). S. 28-31, Tafel 6-7 
583 0 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c Jan. 2010  |i Titel, Jahr und Signatur nach: Binz, ungedruckte Beschreibung 
583 1 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c Aug. 2017  |f HAN-Katalogisierungsregeln  |i Minimalaufnahme nach: Binz, ungedruckte Beschreibung 
583 1 |b Digitalisierung=Digitization=Numérisation  |i PDF 
583 1 |b Digitalisierung=Digitization=Numérisation  |c 2013  |i TIFF 
583 1 |a Erschliessungsniveau Minimalniveau 
655 7 |a Handschrift  |2 gnd-content 
700 1 |a Faesch, Remigius  |d 1595-1667  |0 (DE-588)121409627  |e Früherer Eigentümer  |4 fmo 
710 2 |a Kloster Sankt Salvator und Bonifatius Fulda  |0 (DE-588)4074038-9  |e Früherer Eigentümer  |4 fmo 
710 2 |a Museum Faesch  |0 (DE-588)1032037237  |e Früherer Eigentümer  |4 fmo 
830 |a Abteilung F III  |v 15/4  |w (HAN)000109605DSV05 
856 4 2 |u http://www.ub.unibas.ch/digi/a100/kataloge/mscr/mscr_f/BAU_5_000117081_cat.pdf  |z Binz, Beschreibung (1.2 MB) 
856 4 1 |u http://www.ub.unibas.ch/digi/a100/diverse_projekte/pre2009pdf/BAU_5/BAU_5_000117081.pdf  |z Digitalisat (PDF) (64 MB) 
856 4 1 |u http://www.e-codices.unifr.ch/de/list/one/ubb/F-III-0015d  |z e-codices (Digitalisat) 
900 |f HANcollect_this handschrift 
900 |a HANunikat 
910 |c Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC-BY zur Weiternutzung zur Verfügung. 
852 4 |b A100  |c 102HSS  |j UBH F III 15d 
949 |c 102HSS  |p 12  |j UBH F III 15d  |b A100 

Basic information

Call number:
  • Basel, UB, UBH F III 15d
Type of document:
Text manuscript
Digital reproduction:
Title:
Sammelband
Details of origin:
Irland, 8. Jahrhundert
Time of origin:
0700 - 0799
Physical description:
  • 1 Band (16 Blätter); 27,5 x 23,5-24 cm
Physical characteristics:
  • Pergament
Series:
Abteilung F III; 15d

Search entries

Person:
Corporate body:
Place:
Subject - form:

Hierarchy / Context

Loading...