Firmenarchiv Bachofen, Johann Jakob & Sohn, Seidenbandfabrikation

Short

Firmenarchiv Bachofen, Johann Jakob & Sohn, Seidenbandfabrikation / 1777-1877
2,3 Laufmeter (26 Bände/Kartons)
  • Basel, Schweizerisches Wirtschaftsarchiv, SWA HS 211

LEADER 03696npmaa2200529 c 4500
001 9972407046505504
005 20210101152727.0
008 990125m17771877xx und d
019 |a Exemplarspezifische Aufnahme, gesperrt für Veränderungen und das Anhängen von Signaturen.  |5 HAN/11.11.2020/bmt 
035 |a (HAN)000118424DSV05 
035 |a (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170430879105501 
040 |a CH-001880-7  |b ger  |e HAN-Katalogisierungsregeln 
046 |a m  |c 1777  |e 1877 
110 2 |a Johann Jakob Bachofen & Sohn  |0 (DE-588)1086238427  |e Aktenbildner  |4 cre 
245 1 0 |a Firmenarchiv Bachofen, Johann Jakob & Sohn, Seidenbandfabrikation 
264 0 |c 1777-1877 
300 |a 2,3 Laufmeter (26 Bände/Kartons) 
336 |b xxx  |2 rdacontent 
337 |b n  |2 rdamedia 
338 |b nz  |2 rdacarrier 
351 |c Bestand=Fonds 
500 |a Firmensitz / Wohnsitz: Basel 
500 |a Zeitraum des Bestehens / Lebensdaten: 1758-1906 
500 |a Trägermaterial: Papier, Textilie 
500 |a Archivalienart: Manuskript, Objekt 
506 |a Die Benutzungsbestimmungen richten sich nach dem Archivgesetz des Kantons Basel-Stadt 
520 |a Arbeitsbücher, Musterkarten, Inventare, Lohn- und Preislisten und Korrespondenz über die Produktion. Buchhaltung, Gebäudeschatzungen, Akten zur Beteiligung am Überseehandel 
540 |a Es gilt die Reproduktionsrichtlinie der UB Basel 
541 |a Lothar Forcart-Müller  |c Geschenk  |d 1944 
544 0 |n Staatsarchiv Basel-Stadt: Johann Jakob Bachofen & Sohn (CH STABS PA 903) 
545 |a Durch Einheirat in die Familie Strub wurde Johann Jakob Bachofen (I) (1701-1784) Teilhaber von der Bandfabrik Strub an der Petersgasse im Haus zum Friedhof in Basel. Nach dem Tod des Schwiegervaters 1748 wurde Bachofen der alleinige Besitzer des Unternehmens. Er führte es ab 1758 unter dem Namen Johann Jakob Bachofen & Sohn weiter. Sein Sohn Martin Bachofen-Heitz (1727-1814) baute den väterlichen Fabrikationsbetrieb aus und verlegte den Wohnsitz und die Fabrikgebäude auf den Münsterplatz. Sein Sohn Johann Jakob Bachofen-Burckhardt (II) (1755-1828) übernahm 1795 die Fabrik und gab sie seinerseits seinem Sohn Johann Jakob Bachofen-Merian (III) (1788-1876) weiter. Mit dem Tod von Johann Jakob Wilhelm Bachofen-Burckardt, Sohn von Johann Jakob (III), endete schliesslich nach mehr als 180 jährigem Bestehen die Geschichte der Bachofenschen Seidenbandfabrik. 
546 |a Deutsch 
555 |a Zettelkatalog, Detailverzeichnis (gedruckt und als PDF) 
561 |a Die Akten wurden dem SWA 1944 von Lothar Forcart-Müller übergeben. 
581 |a http://www.bachofen-stiftung.ch/d/stiftung/persoenlichkeiten.php [Stand: 7.12.2010]. Burckhardt-Sarasin, Carl, Aus der Geschichte der Basler Seidenbandindustrie, Basel [1948] 
583 0 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c Jahr unbekannt  |i Erschliessungsgrad: Detailliert  |k Bearbeiter/in unbekannt  |3 Akzession 1944 
650 7 |a Seidenindustrie  |0 (DE-588)4194787-3  |2 gnd 
650 7 |a Seidenband  |0 (DE-588)4518202-4  |2 gnd 
650 7 |a Bandweberei  |0 (DE-588)4143999-5  |2 gnd 
650 7 |a Textilindustrie  |0 (DE-588)4059618-7  |2 gnd 
650 7 |a Handel  |0 (DE-588)4023222-0  |2 gnd 
650 7 |a Textilindustrie  |0 (DE-STW)13145-2  |2 stw 
650 7 |a Handel  |0 (DE-STW)13210-3  |2 stw 
651 7 |a Basel-Stadt  |0 (DE-588)1077172354  |2 gnd 
856 4 2 |u http://www.ub.unibas.ch/digi/a125/verzeichnisse-privatarchive/BAU_5_000118424_cat.pdf  |z Zugriff auf ursprüngliches gedrucktes Verzeichnis (PDF) (712 kb) 
900 |f HANcollect_this archivgut 
900 |a HANunikat 
910 |c Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC0 zur Weiternutzung zur Verfügung. 
960 |a BS  |2 ubs-W1  |9 LOCAL 
960 |a Textilindustrie  |2 ubs-W2  |9 LOCAL 
960 |a Handel  |2 ubs-W2  |9 LOCAL 
960 |a Seidenbandindustrie  |2 ubs-W3  |9 LOCAL 
990 |f swapafirma  |9 LOCAL 
990 |f swapa1  |9 LOCAL 
852 4 |b A125  |c 125PA  |j SWA HS 211 

Basic informationen

Shelfmark:
  • Basel, Schweizerisches Wirtschaftsarchiv, SWA HS 211
Type of document:
Archivmaterial; Archivmaterial / Bestand
Titel:
Firmenarchiv Bachofen, Johann Jakob & Sohn, Seidenbandfabrikation
Entstehungsangaben engl.:
1777-1877
Verzeichnungsstufe engl.:
Bestand=Fonds
Physical description:
2,3 Laufmeter (26 Bände/Kartons)

Sucheinstiege

Körperschaft:
Thema - Sachbegriff:
Thema - Geografikum:
Formschlagwort:

Archiv/Bestände

Loading...

Content und structure

Content:
Arbeitsbücher, Musterkarten, Inventare, Lohn- und Preislisten und Korrespondenz über die Produktion. Buchhaltung, Gebäudeschatzungen, Akten zur Beteiligung am Überseehandel

Notes

General note:
Firmensitz / Wohnsitz: Basel
Zeitraum des Bestehens / Lebensdaten: 1758-1906
Trägermaterial: Papier, Textilie
Archivalienart: Manuskript, Objekt
Language, Script:
Deutsch

Geschichte

Entstehungs-, Besitz- und Sammlungsgeschichte:
Die Akten wurden dem SWA 1944 von Lothar Forcart-Müller übergeben.
Akzession:
Lothar Forcart-Müller; Geschenk; 1944
Geschichte des Aktenbildners:
Durch Einheirat in die Familie Strub wurde Johann Jakob Bachofen (I) (1701-1784) Teilhaber von der Bandfabrik Strub an der Petersgasse im Haus zum Friedhof in Basel. Nach dem Tod des Schwiegervaters 1748 wurde Bachofen der alleinige Besitzer des Unternehmens. Er führte es ab 1758 unter dem Namen Johann Jakob Bachofen & Sohn weiter. Sein Sohn Martin Bachofen-Heitz (1727-1814) baute den väterlichen Fabrikationsbetrieb aus und verlegte den Wohnsitz und die Fabrikgebäude auf den Münsterplatz. Sein Sohn Johann Jakob Bachofen-Burckhardt (II) (1755-1828) übernahm 1795 die Fabrik und gab sie seinerseits seinem Sohn Johann Jakob Bachofen-Merian (III) (1788-1876) weiter. Mit dem Tod von Johann Jakob Wilhelm Bachofen-Burckardt, Sohn von Johann Jakob (III), endete schliesslich nach mehr als 180 jährigem Bestehen die Geschichte der Bachofenschen Seidenbandfabrik.

Hinweise

Literatur:
  • http://www.bachofen-stiftung.ch/d/stiftung/persoenlichkeiten.php [Stand: 7.12.2010]. Burckhardt-Sarasin, Carl, Aus der Geschichte der Basler Seidenbandindustrie, Basel [1948]
Verwandtes Material:
Staatsarchiv Basel-Stadt: Johann Jakob Bachofen & Sohn (CH STABS PA 903)

Zugriffs- und Benutzungsbestimmungen

Zugangsbestimmungen:
Die Benutzungsbestimmungen richten sich nach dem Archivgesetz des Kantons Basel-Stadt
Hinweise auf Findmittel:
Zettelkatalog, Detailverzeichnis (gedruckt und als PDF)
Gesetzliche Bestimmungen:
Es gilt die Reproduktionsrichtlinie der UB Basel
Urheberrecht Metadaten:
Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC0 zur Weiternutzung zur Verfügung.

Identifikatoren

Systemnummer:
9972407046505504