Brief an Friedriech Nicolai

Gleim, Johann Wilhelm Ludwig
Short form

Brief an Friedriech Nicolai / von Johann Wilhelm Ludwig Gleim - Halberstadt , 9. Juli 1786
4 S. : 8°
  • Autographensammlung Geigy-Hagenbach, -

LEADER 02461ntmaa2200409 c 4500
001 991171031434805501
005 20220720130114.0
008 220719s1786 gw 00| i ger d
035 |a (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991171031434805501 
035 |a (41SLSP_UBS)9972636269505504  |9 (41SLSP_UBS)9972636269505504 
040 |a CH-ZuSLS UBS A100  |b ger  |e HAN-Katalogisierungsregeln 
046 |a s  |c 1786.07.09 
100 1 |a Gleim, Johann Wilhelm Ludwig  |d 1719-1803  |0 (DE-588)118717758  |4 aut 
245 1 0 |a Brief an Friedriech Nicolai  |c von Johann Wilhelm Ludwig Gleim 
264 0 |a Halberstadt  |c 9. Juli 1786 
300 |a 4 S.  |c 8° 
336 |b txt  |2 rdacontent 
337 |b n  |2 rdamedia 
338 |b nb  |2 rdacarrier 
351 |c Dokument=Item=Pièce 
490 0 |a Autographensammlung Karl Geigy-Hagenbach. I, Katalog. 6, Schriftsteller. a, Deutsche Literatur. α, Deutsche Literatur bis Goethe und Schiller  |v 1006 
500 |a Eigenhändiger Brief mit Unterschrift 
510 4 |a Geigy-Hagenbach, Karl. - Autographen-Sammlung. - Basel : Gasser & Cie, 1929, S. 133 (Nr. 1006) 
520 |a An den Buchhändler Friedr. Nicolai in Berlin. Er schreibt u. a. über Elise von der Recke: "Von unserer Curländischen Freundin habe ich seit längerer Zeit nicht die mindeste Nachricht gehabt. Hier sagt man neulich ein Prinz von Würtemberg würde des Betrügers Cagliostro sich annehmen, gegen die Frau von Recke, besser glaube ich wäre gewesen, wenn ihr Zeugniss nicht gegeben, sondern nur berichtet wäre, was für Gaukeleien der Charlatan in Curland vorgenommen hat." (Kat. Geigy-Hagenbach) 
546 |a Deutsch 
561 |a 1961 nicht mehr in der Sammlung vorhanden 
583 1 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c Juli 2022  |f HAN-Katalogisierungsregeln  |i Rekatalogisierung nach Verzeichnis von Karl Geigy-Hagenbach  |k nni 
600 1 7 |a Recke, Elisa <<von der>>  |d 1754-1833  |2 gnd  |0 (DE-588)118743627 
655 7 |a Autograf  |2 gnd-content 
655 7 |a Handschrift  |2 gnd-content 
655 7 |a Briefsammlung  |2 gnd-content 
700 1 |a Gleim, Johann Wilhelm Ludwig  |d 1719-1803  |0 (DE-588)118717758  |4 scr 
700 1 |a Nicolai, Friedrich  |4 rcp 
751 |a Halberstadt  |0 (DE-588)4022987-7 
830 |a Autographensammlung Karl Geigy-Hagenbach. I, Katalog. 6, Schriftsteller. a, Deutsche Literatur. α, Deutsche Literatur bis Goethe und Schiller  |v 1006  |w (HAN)000077097DSV05 
852 4 |b A118  |c 118B1  |j -  |9 (41SLSP_UBS)9972636269505504 
900 |f HANcollect_this sammlung 
900 |a HANunikat 
900 |a NOMERGEALEX 
910 |c Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC0 zur Weiternutzung zur Verfügung. 
949 |c 118B1  |p 67  |j -  |b A118  |9 (41SLSP_UBS)9972636269505504 
986 |a (41SLSP_UBS)9972636269505504  |9 (41SLSP_UBS)9972636269505504 

Basic information

Call number:
  • Autographensammlung Geigy-Hagenbach, -
Resource Type:
Text manuscript; Letter; Autograph; Archive material / Archive document
Title:
Brief an Friedriech Nicolai / von Johann Wilhelm Ludwig Gleim
Details of origin:
Halberstadt, 9. Juli 1786
Time of origin:
1786.07.09
Level of description:
Dokument=Item=Pièce
Physical description:
  • 4 S.;
Series:
Autographensammlung Karl Geigy-Hagenbach. I, Katalog. 6, Schriftsteller. a, Deutsche Literatur. α, Deutsche Literatur bis Goethe und Schiller; 1006

Search entries

Person:
Place (standardised):
Place:
Subject - person:
Subject - form:

Hierarchy / Context

Loading...

Content and structure

Contents:
An den Buchhändler Friedr. Nicolai in Berlin. Er schreibt u. a. über Elise von der Recke: "Von unserer Curländischen Freundin habe ich seit längerer Zeit nicht die mindeste Nachricht gehabt. Hier sagt man neulich ein Prinz von Würtemberg würde des Betrügers Cagliostro sich annehmen, gegen die Frau von Recke, besser glaube ich wäre gewesen, wenn ihr Zeugniss nicht gegeben, sondern nur berichtet wäre, was für Gaukeleien der Charlatan in Curland vorgenommen hat." (Kat. Geigy-Hagenbach)

Notes

General note:
Eigenhändiger Brief mit Unterschrift
Language, writing:
Deutsch