Sulpicius Severus; Gregorius Turonensis; Sedulius Scotus

Short form

Sulpicius Severus; Gregorius Turonensis; Sedulius Scotus / deutsch-angelsächsisches Gebiet (Fulda? Hersfeld?) , 8./9. Jahrhundert
1 Band (67 Blätter) : 14,5 x 16,5 cm - Pergament
  • Basel, UB, UBH O IV 17

LEADER 13352ntmaa2200925 c 4500
001 991170499707905501
005 20211029090053.0
008 080818q07000899xx 00| | lat d
019 |a Rekatalogisierungsgrad teil  |5 HAN 
019 |a Exemplarspezifische Aufnahme, gesperrt für Veränderungen und das Anhängen von Signaturen.  |5 HAN/11.11.2020/bmt 
035 |a (HAN)000116819DSV05 
035 |a (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170499707905501 
040 |a CH-001880-7  |b ger  |e HAN-Katalogisierungsregeln 
046 |a q  |c 0700  |e 0899 
035 |a (41SLSP_UBS)9972428146205504  |9 (41SLSP_UBS)9972428146205504 
986 |a (41SLSP_UBS)9972428146205504  |9 (41SLSP_UBS)9972428146205504 
852 4 |b A100  |c 102HSS  |j UBH O IV 17  |9 (41SLSP_UBS)9972428146205504 
949 |c 102HSS  |p 12  |j UBH O IV 17  |b A100  |9 (41SLSP_UBS)9972428146205504 
245 1 0 |a Sulpicius Severus; Gregorius Turonensis; Sedulius Scotus 
264 0 |a deutsch-angelsächsisches Gebiet (Fulda? Hersfeld?)  |c 8./9. Jahrhundert 
300 |a 1 Band (67 Blätter)  |c 14,5 x 16,5 cm 
336 |b txt  |2 rdacontent 
337 |b n  |2 rdamedia 
338 |b nc  |2 rdacarrier 
340 |a Pergament 
490 0 |a Abteilung O IV  |v 17 
506 |a Es gelten die generellen Benutzungsregeln für den Sonderlesesaal. 
510 4 |a Halm, Karl. - Verzeichniss der älteren Handschriften lateinischer Kirchenväter in den Bibliotheken der Schweiz. In: Sitzungsberichte der philosophisch-historischen Classe der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften (Wien) ; 50 (1865), S. 106-160, hier S. 157, 159 
510 3 |a Binz, Gustav. - Ungedruckte Beschreibung, 27.7.1937 
510 4 |a Lowe, Elias Avery. - Codices latini antiquiores, part 7: Switzerland. - Oxford, 1956, Nr. 853 
510 4 |a Bischoff, Bernhard. - Katalog der festländischen Handschriften des neunten Jahrhunderts, Teil 1. - Wiesbaden, 1998, S. 68 Nr. 328 
510 |a Staub, Johannes; Löffler, Anette. - Beschreibung O IV 17. - e-codices, 29.03.2019  |u https://www.e-codices.ch/de/description/ubb/O-IV-0017/Staub 
533 |n Sicherheitsfilm Basel UB: Mscr Film c 317  |d 2017 
541 |f Öffentliche Bibliothek der Universität Basel 
546 |a Lateinisch 
561 |a Obwohl eine typische Fuldaer Ordo-Signatur nicht mehr vorhanden ist, lässt sich der Codex mit Sicherheit noch als Bestand der Fuldaer Bibliothek um 1500 nachweisen, weil sich die Aufschrift des Titelschildes nahezu wörtlich im Fuldaer Bücherverzeichnis in Basel (F III 42, 12v) von 1507/1516 widerfindet: "Vita sancti Martini episcopi et apolegia Sedulii rhetoris et vita sanctae Rulalie [!] virginis"; dem Eintrag dürfte im Hinblick auf das Titelschild und das Incipit des Codex im Vatikanischen Verzeichnis um 1550 (Vat. Pal. lat. 1928, 69v) der Eintrag 394 entsprechen: "De sancto Martino. P[rincipium:] Martinus igitur obitum suum longe ante prescivit dixitque fratribus suis dissolutionem sui corporis imminere"; in den weiteren Fuldaer Verzeichnissen bald nach der Mitte des 16. Jh. nicht mehr genannt; wie eine Anzahl weiterer Fuldaer Codices offenbar im 16. Jh. als Textvorlage für Drucke Basler Offizinen dorthin gelangt. Die Handschrift ist in Basel erstmals nachweisbar im Inventar des Remigius Faesch von 1643 (AR I 11, 168v): "Quaedam de sancto Martino. Apologia Sedulii Rhetoris. ad Macedonium Presbyterum. Carmine eleganti. M. S. antiquissimum in membrana. Forma longa."); als Bestandteil des Museums Faesch 1823 in die Universitätsbibliothek gekommen. 
563 |a Einband von 1998. Auf dem vorderen Innendeckel das alte Titelschild um 1500 (von der Hand des Fuldaer Stiftsbibliotheksars Johannes Köttel?) eingeklebt: "Quedam de sancto Martino. Item apologia Sedulij rethoris. Item vita sancte Eulalie virginis". Dahinter die Faesch-Signatur "P". Der Titel nahezu identisch bereits von einer Hand des 11. Jhs. auf dem oberen Rand von 1r: "Quedam de sancto Martino. Sedulius. Vita sancte Eulalie virginis".) Zum vorhergehenden Einband des 19. Jhs. vgl. Binz, 1937. 
581 |a Christ, Carl. - Die Bibliothek des Klosters Fulda im 16. Jahrhundert : Die Handschriften-Verzeichnisse. - Leipzig : Harrassowitz, 1933, S. 225ff. 
581 |a Codices Latini antiquiores : a palaeographical guide to Latin manuscripts prior to the ninth century / ed. by E. A. Lowe. - T. 7: Switzerland. - Oxford : Clarendon Press, 1956, S. 5 Nr. 853 
581 |a Bischoff, Bernhard. - Mittelalterliche Studien, Bd.1, Stuttgart, 1966 
581 |a Bischoff, Bernhard. - Paläographie des römischen Altertums und des abendländischen Mittelalters. - Berlin : Schmidt, 1979, S. 42 
581 |a Spilling, Herrad. - Irische Handschriftenüberlieferung in Fulda, Mainz und Würzburg. - In: Die Iren und Europa im früheren Mittelalter. - Stuttgart : Klett-Cotta, 1982 (Veröffentlichungen des Europa Zentrums Tübingen. Kulturwissenschaftliche Reihe) , S. 876-902, hier S. 899 Nr. 131 
581 |a Bischoff, Bernhard. - Paläographie des römischen Altertums und des abendländischen Mittelalters.- Berlin : Schmidt, ²1986, s. 45 Nr. 56 
581 |a Mittelalterliche Bücherverzeichnisse des Klosters Fulda und andere Beiträge zur Geschichte der Bibliothek des Klosters Fulda im Mittelalter / hrsg. von Gangolf Schrimpf in Zusammenarbeit mit Josef Leinweber und Thomas Martin. - Frankfurt a.M. : Josef Knecht, 1992 (Fuldaer Studien 4) 
581 |a Sharpe, Richard. - An Irish textual critic and the Carmen paschale of Sedulius. Colmáns Letter Feradach. - In: The Journal of Medieval Latin 2 (1992), S. 44-54, hier S. 51-53 
581 |a Weiner, Andreas. - Die Initialornamentik der deutsch-insularen Schulen im Bereich von Fulda, Würzburg und Mainz (Quellen und Forschungen zur Geschichte des Bistums und Hochstifts Würzburg, 43). - Würzburg, 1992, S. 22ff., 62, 65, 93, 130, Tab. 159,1-2 
581 |a Gugel, Klaus. - Welche erhaltenen mittelalterlichen Handschriften dürfen der Bibliothek des Klosters Fulda zugerechnet werden? (Fuldaer Hochschulschriften, 23a), Tl. 1: Die Handschriften. - Frankfurt a.M., 1995, S. 32 
581 |a Bischoff, Bernhard. - Paläographie des römischen Altertums und des abendländischen Mittelalters; mit einer Auswahlbibliographie 1986-2008 von Walter Koch. - Berlin : Schmidt, 2009 (Grundlagen der Germanistik , 24), S. 45 Nr. 56 
581 |a Berschin, Walter. - Hieronymus in den Bibliotheken von St. Gallen und der Reichenau : zwei Bücherverzeichnisse von 1507 (Basel F.III.42). - In: Schaukasten Stiftsbibliothek St. Gallen. - St. Gallen : Verlag am Klosterhof, 2013. - Seiten 170-177 
583 0 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c Dez. 2009 und Juli 2012  |i Minimalaufnahme nach: Binz (1937), Entstehungszeit nach Register 1982 
583 1 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c Dez. 2018  |f HAN-Katalogisierungsregeln  |i Maximalaufnahme auf der Grundlage der Beschreibung von Johannes Staub (Institut Bibliotheca Fuldensis der Theologischen Fakultät Fulda) und Anette Löffler unter Benutzung der unpublizierten Beschreibungen von Gustav Binz (1937) und Regina Pütz (letzte Fassung: 2010); leicht gekürzt v.a. im Hinblick auf Literaturangaben 
583 1 |b Digitalisierung=Digitization=Numérisation  |c 2017  |i TIFF 
596 3 1 |g Ar  |t Leer, abgesehen vom Besitzstempel der Universitätsbibliothek Basel 
596 3 1 |g Av  |t Literaturhinweis von Gustav Binz 
596 3 1 |g Br-v  |t leer 
596 3 0 |g 1r-5v  |t Epistula 3. ad Bassulam de assumptione sancti Martini (Auszug)  |r Sulpicius Severus  |i Martinus igitur obitum suum longe ante prescivit ... - ... hic pauper et modicus celum dives ingreditur. Finit.  |v Druck: Sulpicii Severi libri qui supersunt / rec. et commentario critico instruxit Carolus Halm. - Vindobonae : C. Gerold, 1866 (Corpus Scriptorum Ecclesiasticorum Latinorum 1), S. 147-151, Ep. 3, 6-21.  |v Druck: Vie de Saint Martin / Sulpice Sévère ; introduction, texte et traduction par Jacques Fontaine. - Paris : Ed. du Cerf, 1967 (Sources Chrétiennes 133), t. 1, S. 336-334. 
596 3 0 |g 5v-7v  |t Historiae (Auszug)  |r Gregorius Turonensis  |i Sanctus Martinus Turonorum episcopus plenus [korr. mit Rasur aus "plenius"] virtutibus et sanctitate prebens infirmis multa beneficia ... - ... de thesauro quem custodiebant habentes cum magna confusione [korr. mit Rasur aus "confussione"] ad propria [korr. aus "probria"] sunt reversi. A passione domini usque ad transitum sancti Martini anni CCCCXII conpotantur [korr. zu "conputantur"].  |v Druck: Gregorii episcopi Turonensis libri historiarum X / curaverunt Bruno Krusch et Wilhelmus Levison. - Hannoverae : Hahn, 1951 (Monumenta Germaniae Historica, Scriptores rerum merovingicarum 1,1), S. 32-34 
596 3 0 |g 7v-10r  |t De virtutibus sancti Martini (Auszug)  |r Gregorius Turonensis  |i Beatus autem Severinus Colonensis civitatis episcopus ... - ... Nam nos utinam vel simplicem possimus hystoriam explicare.  |v Druck: Gregorii episcopi Turonensis miracula et opera minora / edidit Bruno Krusch. - Hannoverae : Hahn, 1969 (Monumenta Germaniae Historica, Scriptores rerum Germanicatum 1,2), S. 140ff., Kap. 1,4-5 
596 3 1 |g 10v  |t leer 
596 3 0 |g 11r-64v  |t Carmen paschale  |r Sedulius  |i [Prologus] In nomine dei summi apolagia [korr. zu "apologia"] Sedoli rethoris. Domino meo ac beatissimo patri Macedonio prespitero Sedolius in Christo salutem. Priusquam me, venerabilis pater, operis nostri decursu [korr. zu "decurso"] volumine censeas [korr. zu "censeasti"] ... - [16r] ... immolatus est Christus, cui honor et gloria cum patre et spiritu sancto per omnia saecula seculorum. Amen. Amen, finit prologus. [Praefatio] Passchales quicumque dapes conviva requiris ... - [16v] ... rubra quod appossitum testa ministrat, holus. [folgt ohne Einschnitt und innerhalb der Zeile Anfang des Carmen:] Cum sua gentiles studeant figmenta poetae ... - ... ingemit antiquum serpens habitare colonum, ambo igitur viarum (!) diverso [...].  |s Invocatio und Intitulatio sowie Ende des Prologs statt in rot in kleinerem Schriftgrad. Textbeginn des Carmen innerhalb der Zeile (vielleicht nachträglich) durch ein Paragraphzeichen gekennzeichnet.  |v Druck (unter Benutzung dieser Hs.): Sedulii Opera omnia : una cum excerptis ex Remigii expositione in Sedulii Paschale Carmen / [Sedulius Caelius] ; recensuit et commentario critico instruxit Iohannes Huemer. - Wien : Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 2007 (Corpus Scriptorum Ecclesiasticorum Latinorum X), S. 1-131, bricht ab 5,227.  |v Schaller/Könsgen, Initia Nr. 11692 
596 3 1 |g Cr-v  |t leer 
596 0 |a Kalbspergament, eher unregelmässig gearbeitet (Fehlstellen, Löcher). A altes Vorsatzblatt Papier; B und C moderne Vorsatzblätter Papier.  |b Lagen: (VI-4)⁸ + 7 IV⁶⁴, danach Textabbruch. Einzelblätter: 2, 3, 5, 6; gegenüber dem Titel der Hs. ist der Codex am Ende defekt. Lagensignaturen zu Beginn der Lagen mit römischer Zahl am unteren Rand in der Mitte, meist zwischen zwei Punkten.  |c Moderne Bleistiftfoliierung: A.B.1-64.C. 
596 1 |a Überschriften und Kolophone in kleinerer schwarzer Minuskel.  |b Rot, grün, gelb oder violett gefüllte 2-5zeilige Initialen, meist rot oder grün umpunktet oder von Dreipunktgruppen umgeben, mit Spiralen als Besatzornamenten oder Blättern; bisweilen, z.B. 49r, 58v, auch folgende Buchstaben als Initialen gestaltet oder abgestuft kleiner werdend  |d Bl. 1-10: 14 Zeilen; Bl. 11-64 16 Zeilen. Querformat; siehe dazu Bischoff ²1986, S. 45. 16r ff. keine abgesetzten Verse; 16r-17r Skandierungshilfen (vgl. Bischoff 1998).  |e Angelsächsische Minuskel mit langen Unterlängen in dunkler brauner Tinte (vgl. Lowe 1956; Bischoff 1998; dort auch die Lokalisierung; Spilling 1982: Hersfeld; Weiner 1992, S. 130: Hersfeld, 9. Jh., Anfang); Schriftraum 12,5-13 x 13-14 cm.  |f Meist interlineare Korrekturen in angelsächsischer Minuskel und (hauptsächlich fol. 1r-10r) von einer Hand des 11. Jhs. 
655 7 |a Handschrift  |2 gnd-content 
690 |a Schaller/Könsgen, Initia Nr. 11692  |2 han-A4 
700 1 |a Knöttel, Johann  |d -1536  |0 (DE-588)1174031115  |e Annotator  |4 ann 
700 1 |a Faesch, Remigius  |d 1595-1667  |0 (DE-588)121409627  |e Früherer Eigentümer  |4 fmo 
700 1 |a Binz, Gustav  |d 1865-1951  |0 (DE-588)116184256  |e Annotator  |4 ann 
700 0 |a Sulpicius  |c Severus  |d ca. 363-ca. 420  |0 (DE-588)118757806  |e Verfasser  |4 aut 
700 0 2 |a Sulpicius  |c Severus  |d ca. 363-ca. 420  |t Epistulae  |0 (DE-588)4495081-0 
700 0 |a Gregor  |c Tours, Bischof, Heiliger  |d 538-594  |0 (DE-588)118697439  |e Verfasser  |4 aut 
700 0 2 |a Gregor  |c Tours, Bischof, Heiliger  |d 538-594  |t Historia Francorum  |0 (DE-588)4227883-1 
700 0 2 |a Gregor  |c Tours, Bischof, Heiliger  |d 538-594  |t De virtutibus sancti Martini 
700 0 |a Sedulius  |c Scotus  |d ca. 9. Jh.  |0 (DE-588)118760386  |e Verfasser  |4 aut 
700 0 2 |a Sedulius  |c Caelius  |d ca. 5. Jh.  |t Carmen paschale  |0 (DE-588)4284107-0 
710 2 |a Kloster Sankt Salvator und Bonifatius Fulda  |b Klosterbibliothek  |0 (DE-588)4263893-8  |e Früherer Eigentümer  |4 fmo 
710 2 |a Museum Faesch  |0 (DE-588)1032037237  |e Früherer Eigentümer  |4 fmo 
751 |a Fulda  |0 (DE-588)4018859-0 
751 |a Hersfeld  |0 (DE-588)1051654149 
830 |a Abteilung O IV  |v 17  |w (HAN)000109740DSV05 
856 4 2 |u http://www.ub.unibas.ch/digi/a100/kataloge/mscr/mscr03/BAU_5_000116819_cat.pdf  |z Binz, Beschreibung (2.9 MB) 
856 4 1 |u https://www.e-codices.ch/de/list/one/ubb/O-IV-0017  |z e-codices (Digitalisat) 
900 |f HANcollect_this handschrift 
900 |a HANunikat 
910 |c Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC-BY zur Weiternutzung zur Verfügung. 

Basic information

Call number:
  • Basel, UB, UBH O IV 17
Resource Type:
Text manuscript
Digital reproduction:
Title:
Sulpicius Severus; Gregorius Turonensis; Sedulius Scotus
Details of origin:
deutsch-angelsächsisches Gebiet (Fulda? Hersfeld?), 8./9. Jahrhundert
Time of origin:
0700 - 0899
Physical description:
  • 1 Band (67 Blätter); 14,5 x 16,5 cm
Physical characteristics:
  • Pergament
Series:
Abteilung O IV; 17

Hierarchy / Context

Loading...