Compilatio nova super tota biblia

Iohannes, de Utino
Short form

Compilatio nova super tota biblia / Iohannes de Utino - 2. Hälfte des 14. Jahrhunderts
Rolle, nur einseitig beschrieben : mit Buchschmuck/Illustration ; 646 x 44,5 cm - Pergament
  • St. Gallen, KB Vadiana SG, VadSlg Ms 1000

LEADER 05195ntmaa2200433 c 4500
001 991170490974305501
005 20211215231817.0
008 150701m13521399it 00| | lat d
019 |a Exemplarspezifische Aufnahme, gesperrt für Veränderungen und das Anhängen von Signaturen.  |5 HAN/11.11.2020/bmt 
035 |a (HAN)000232726DSV05 
035 |a (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170490974305501 
035 |a (41SLSP_UBS)9972425374605504  |9 (41SLSP_UBS)9972425374605504 
040 |a CH-001880-7  |b ger  |e HAN-Katalogisierungsregeln 
046 |a m  |c 1352  |e 1399 
100 0 |a Iohannes  |c de Utino  |d 1363  |e Verfasser  |4 aut 
245 1 0 |a Compilatio nova super tota biblia  |c Iohannes de Utino 
264 0 |c 2. Hälfte des 14. Jahrhunderts 
300 |a Rolle, nur einseitig beschrieben  |b mit Buchschmuck/Illustration  |c 646 x 44,5 cm 
336 |b sti  |2 rdacontent 
336 |b txt  |2 rdacontent 
337 |b n  |2 rdamedia 
338 |b nc  |2 rdacarrier 
340 |a Pergament 
510 4 |a Die Historienbibel des Johannes von Udine (VadSlg Ms 1000), ausgewählt und bearbeitet von Renate Frohne. - Bern 1992, S. 16–25 
520 |a Die 6,5 m lange Pergamentrolle stellt die Weltgeschichte von Adam und Eva bis zu Christus als Heilsgeschichte dar, wobei zentrale Ereignisse in vielfarbigen Federzeichnungen veranschaulicht werden. Für die nachfolgende Zeit bis zur Mitte des 14. Jahrhunderts werden die Päpste bis zu Innozenz IV (gewählt 1352) und die Kaiser und Könige bis zu Karl IV. in Tabellenform aufgeführt. 
546 |a Lateinisch 
581 |a Worm, Andrea. - Iohannes de Utino, in: Encyclopedia of the medieval chronicle / general ed.: Graeme Dunphy. - Leiden 2010, S. 876-878 
583 1 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c Juli 2015  |f HAN-Katalogisierungsregeln  |k Rudolf Gamper 
596 3 0 |t Compilatio nova super tota biblia  |r Iohannes de Utino  |i [Prolog:] >[H]ic incipit prologus in compilacionem [über der Zeile:] ystoriarum totius bibliae tam veteris quam [no]vi testamenti compilatam a fratre Iohanne de Utino Ordinis Minorum<. [Re]verendissimo in Christo patri et domino domino Peltrando ... [Text:] Hic in Adam incipit tempus legis naturae et durat usque ad Moysem ... – ... >Hic inferius ponuntur nomina omnium imperatorum Romanorum tam fidelium quam infidelium< ... M354 vj. Innocencius de Claramont. a. [Regierungszeit nicht eingetragen] / M346 avj. Karolus rex Bohemie imperator. a. [Regierungszeit nicht eingetragen]  |s Auf der linken Seite die Papstreihe bis zu Innozenz VI., rechts die Reihe der Kaiser und Könige bis zu Karl IV.  |v Teiledition: Die Historienbibel des Johannes von Udine (VadSlg Ms 1000), ausgewählt und bearbeitet von Renate Frohne. - Bern 1992 
596 0 |a Rolle aus 11 zusammengeklebten Pergamentstücken, das erste unbeschnitten, vermutlich aus dem hintersten Stück des Tieres mit Schwanzansatz, was eine Kreuzform ergibt. Fehlstellen am oberen linken und rechten Rand, links Textverlust 
596 1 |c Beim Beginn eines neuen Zeitalters („Adam“/“Eva“, „Noa“, „Abram“, „David“, „Sedec“ (?), "Christus natus"/"Christus puer"/"Spiritus sanctus") sind die Kreise im Stammbaum zu Sternmedaillons vergrössert: Die Personennamen sind in Gold und Silber ausgeführt, der Grund ist mehrfarbig getüpfelt und von einem goldenen oder silbernen Quadrat eingefasst, das mit sternförmigen Ornamenten in Gold oder Silber und Blau hinterlegt ist. Diese werden von einem Band aus grünen, braunen, gelben und roten Querstrichen umflossen. 
596 1 |c In die Textspalten eingefügt sind folgende Darstellungen: im zweiten Zeitalter die Arche Noah, die Städte Ninive, Jerusalem und Babylon, Brandopferaltar, Schaubrottisch und Bundeslade (in Gold), der siebenarmige Leuchter (Menorah), der Tempel; im dritten Zeitalter die Stadt Rom; im vierten Zeitalter der Grundriss von Jerusalem. Ausführung in Rot, Grün, Braun und Gelb. 
596 1 |c Vor dem Textbeginn über alle drei Spalten: Krone des Lebensbaums, zu Beginn des zweiten Zeitalters: Himmelsphären (äusserster Kreis 12 cm Durchmesser), Ausführung in Gold, Silber, Rot, Grün, Blau, Gelb und Braun. Zahlreiche Abbildungen in Frohne, Johannes de Udine. 
596 1 |d Zu beiden Seiten je eine breite Spalte für den Text, in der Mitte eine schmale Spalte für die Genealogie Christi. Die Spalten sind durch je einem grünen und roten senkrechten Strich begrenzt. Breite des Schriftraums in den seitlichen Spalten 13–16 cm, Blindliniierung, Zeilenhöhe 2,9-3 mm. In der Mitte von Adam und Eva ausgehender Stammbaum aus roten, gelben, braunen, grünen und blauen Kreisen von 1,5 cm von Durchmesser und rot-gelb-grünen Verbindungslinien.  |e Italienische Rotunda. Rubriziert, rote und blaue Paragraphenzeichen und Lombarden 
655 7 |a Geschichtsschreibung  |2 gnd-content 
655 7 |a Handschrift  |2 gnd-content 
852 4 |b SGKBV  |c RAVS  |j VadSlg Ms 1000  |9 (41SLSP_UBS)9972425374605504 
856 4 1 |u https://www.e-codices.unifr.ch/de/searchresult/list/one/vad/1000  |z e-codices (Digitalisat) 
856 4 8 |u http://e-codices.ch/loris/vad/vad-1000/vad-1000_001r.jp2  |z Thumbnail e-codices 
900 |f HANcollect_this handschrift 
900 |a HANunikat 
900 |a NOMERGEALEX 
910 |c Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC-BY zur Weiternutzung zur Verfügung. 
949 |c RAVS  |p 12  |j VadSlg Ms 1000  |b SGKBV  |9 (41SLSP_UBS)9972425374605504 
986 |a (41SLSP_UBS)9972425374605504  |9 (41SLSP_UBS)9972425374605504 

Basic information

Call number:
  • St. Gallen, KB Vadiana SG, VadSlg Ms 1000
Resource Type:
Text manuscript
Digital reproduction:
Title:
Compilatio nova super tota biblia / Iohannes de Utino
Details of origin:
2. Hälfte des 14. Jahrhunderts
Time of origin:
1352 - 1399
Physical description:
  • Rolle, nur einseitig beschrieben: mit Buchschmuck/Illustration; 646 x 44,5 cm
Physical characteristics:
  • Pergament

Search entries

Person:
Subject - form:

Content and structure

Contents:
Die 6,5 m lange Pergamentrolle stellt die Weltgeschichte von Adam und Eva bis zu Christus als Heilsgeschichte dar, wobei zentrale Ereignisse in vielfarbigen Federzeichnungen veranschaulicht werden. Für die nachfolgende Zeit bis zur Mitte des 14. Jahrhunderts werden die Päpste bis zu Innozenz IV (gewählt 1352) und die Kaiser und Könige bis zu Karl IV. in Tabellenform aufgeführt.
  • Compilatio nova super tota biblia. Iohannes de Utino. [Prolog:] >[H]ic incipit prologus in compilacionem [über der Zeile:] ystoriarum totius bibliae tam veteris quam [no]vi testamenti compilatam a fratre Iohanne de Utino Ordinis Minorum<. [Re]verendissimo in Christo patri et domino domino Peltrando ... [Text:] Hic in Adam incipit tempus legis naturae et durat usque ad Moysem ... – ... >Hic inferius ponuntur nomina omnium imperatorum Romanorum tam fidelium quam infidelium< ... M354 vj. Innocencius de Claramont. a. [Regierungszeit nicht eingetragen] / M346 avj. Karolus rex Bohemie imperator. a. [Regierungszeit nicht eingetragen]. Auf der linken Seite die Papstreihe bis zu Innozenz VI., rechts die Reihe der Kaiser und Könige bis zu Karl IV.. Teiledition: Die Historienbibel des Johannes von Udine (VadSlg Ms 1000), ausgewählt und bearbeitet von Renate Frohne. - Bern 1992

Notes

Language, writing:
Lateinisch

Book block / Inner book

Support:
Rolle aus 11 zusammengeklebten Pergamentstücken, das erste unbeschnitten, vermutlich aus dem hintersten Stück des Tieres mit Schwanzansatz, was eine Kreuzform ergibt. Fehlstellen am oberen linken und rechten Rand, links Textverlust

Design

Miniaturen / Zeichnungen:
Beim Beginn eines neuen Zeitalters („Adam“/“Eva“, „Noa“, „Abram“, „David“, „Sedec“ (?), "Christus natus"/"Christus puer"/"Spiritus sanctus") sind die Kreise im Stammbaum zu Sternmedaillons vergrössert: Die Personennamen sind in Gold und Silber ausgeführt, der Grund ist mehrfarbig getüpfelt und von einem goldenen oder silbernen Quadrat eingefasst, das mit sternförmigen Ornamenten in Gold oder Silber und Blau hinterlegt ist. Diese werden von einem Band aus grünen, braunen, gelben und roten Querstrichen umflossen.
In die Textspalten eingefügt sind folgende Darstellungen: im zweiten Zeitalter die Arche Noah, die Städte Ninive, Jerusalem und Babylon, Brandopferaltar, Schaubrottisch und Bundeslade (in Gold), der siebenarmige Leuchter (Menorah), der Tempel; im dritten Zeitalter die Stadt Rom; im vierten Zeitalter der Grundriss von Jerusalem. Ausführung in Rot, Grün, Braun und Gelb.
Vor dem Textbeginn über alle drei Spalten: Krone des Lebensbaums, zu Beginn des zweiten Zeitalters: Himmelsphären (äusserster Kreis 12 cm Durchmesser), Ausführung in Gold, Silber, Rot, Grün, Blau, Gelb und Braun. Zahlreiche Abbildungen in Frohne, Johannes de Udine.
Page layout:
Zu beiden Seiten je eine breite Spalte für den Text, in der Mitte eine schmale Spalte für die Genealogie Christi. Die Spalten sind durch je einem grünen und roten senkrechten Strich begrenzt. Breite des Schriftraums in den seitlichen Spalten 13–16 cm, Blindliniierung, Zeilenhöhe 2,9-3 mm. In der Mitte von Adam und Eva ausgehender Stammbaum aus roten, gelben, braunen, grünen und blauen Kreisen von 1,5 cm von Durchmesser und rot-gelb-grünen Verbindungslinien.
Writing:
Italienische Rotunda. Rubriziert, rote und blaue Paragraphenzeichen und Lombarden

References

Bibliographical reference:
  • Die Historienbibel des Johannes von Udine (VadSlg Ms 1000), ausgewählt und bearbeitet von Renate Frohne. - Bern 1992, S. 16–25
Literature:
  • Worm, Andrea. - Iohannes de Utino, in: Encyclopedia of the medieval chronicle / general ed.: Graeme Dunphy. - Leiden 2010, S. 876-878

Terms of use

Metadata Copyright:
Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC-BY zur Weiternutzung zur Verfügung.

Processing status

Internal processing:
  • Verzeichnung=Description=Inventaire; Juli 2015; HAN-Katalogisierungsregeln; Rudolf Gamper

Identifiers

System control number:
991170490974305501
Different System Control Number:
  • (HAN)000232726DSV05
  • (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170490974305501
  • (41SLSP_UBS)9972425374605504
Source: