Nachlass Salcia Landmann

Landmann, Salcia
Short form

Nachlass Salcia Landmann / 1930-2002
28 Archivschachteln
  • St. Gallen, KB Vadiana SG, VNL 53 (Benutzung eingeschränkt)

LEADER 03549npmaa2200421 c 4500
001 991170431193705501
005 20210811145727.0
008 111109q19302002sz ger d
019 |a Exemplarspezifische Aufnahme, gesperrt für Veränderungen und das Anhängen von Signaturen.  |5 HAN/11.11.2020/bmt 
035 |a (HAN)000186706DSV05 
035 |a (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170431193705501 
035 |a (41SLSP_UBS)9972407248005504  |9 (41SLSP_UBS)9972407248005504 
040 |a CH-001880-7  |b ger  |e HAN-Katalogisierungsregeln 
046 |a q  |c 1930  |e 2002 
100 1 |a Landmann, Salcia  |d 1911-2002  |0 (DE-588)116677953  |e Aktenbildner  |4 cre 
245 1 0 |a Nachlass Salcia Landmann 
264 0 |c 1930-2002 
300 |a 28 Archivschachteln 
336 |b xxx  |2 rdacontent 
337 |b n  |2 rdamedia 
338 |b nz  |2 rdacarrier 
351 |c Bestand=Fonds 
355 0 |a Sachunterlagen 
355 0 |a Personenbezogene Unterlagen 
500 |a Archivalienarten: Manuskript, Druckschrift, Bild 
506 |a Es gelten die generellen Benutzungsregeln für den Sonderlesesaal. Teilweise ist die Benutzung wegen Sperrfristen eingeschränkt. 
520 |a Der Nachlasse umfasst Korrespondenz, eine umfangreiche Manuskriptsammlung und zahlreiche Buchentwürfe, welche die publizistische Tätigkeit von Salcia Landmann dokumentieren, Aufsätze, Vorträge und Rezensionen sowie Modezeichnungen und Zeitschriften, in denen sich von ihr entworfene Zeichnungen finden. 
541 |a Valentin Landmann  |c Geschenk  |d 2010  |f Kantonsbibliothek Vadiana St.Gallen 
545 |a Schriftstellerin und Journalistin  |b Geboren 1911 in Żółkiew (Galizien, Österreich-Ungarn), gestorben 2002 in St. Gallen. Bei Ausbruch des Ersten Weltkrieges floh Salcia Landmann mit ihren jüdischen Eltern aus Galizien in die Schweiz, nach St.Gallen. Zuerst studierte sie in Berlin Rechtswissenschaft und Philosophie, später in Genf, Zürich, Basel und Paris zudem Psychologie und Kunstwissenschaft und promovierte 1939 mit einer Arbeit über Martin Heidegger. Gleichzeitig liess sie sich als Modegrafikerin ausbilden. Ebenfalls 1939 heiratete sie Michael Landmann (1913-1984), späterer Professor an der FU Berlin. Sie sorgte sich um die Bewahrung des ostjüdischen Selbstverständnisses, das sie vor allem im Humor aufspürte ("Der jüdische Witz" 1960, "Als sie noch lachten" 1997). Wiederholt setzte sie ihrer Heimat auch literarisch ein Denkmal ("Erinnerungen an Galizien" 1983, "Mein Galizien" 1995). Sie erforschte beharrlich und kritisch die jüdische Identität und Kultur ("Jiddisch" 1962, "Die Juden als Rasse" 1967), übersetzte mehrere jiddische Werke und verfasste Kochbücher ("Gepfeffert und gesalzen" 1965, "Koschere Köstlichkeiten" 2000) 
546 |a Deutsch 
555 |a Verzeichnisse für die Werkmanuskripte, Briefe und Zeitschriften 
561 |a Die Kantonsbibliothek Vadiana St.Gallen übernahm 2010 den Nachlass von Salcia Landmann (1911-2002). 2011 wurde er durch den Kauf eines Briefwechsels zwischen Salcia Landmann und Ernst Follender ergänzt (109 Briefe und Karten). 
583 1 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c 2012  |f HAN-Katalogisierungsregeln  |k Wolfgang Göldi und Nicole Eberle 
584 |a Es werden keine Neueingänge erwartet. 
690 |a Literatur  |2 han-A6 
690 |a Publizistik  |2 han-A6 
700 1 |a Landmann, Valentin  |d 1950-  |0 (DE-588)108434125  |e Früherer Eigentümer  |4 fmo 
852 4 |b SGKBV  |c RAKB  |j VNL 53  |z Benutzung eingeschränkt  |9 (41SLSP_UBS)9972407248005504 
900 |f HANcollect_this archivgut 
900 |a HANunikat 
910 |c Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC0 zur Weiternutzung zur Verfügung. 
986 |a (41SLSP_UBS)9972407248005504  |9 (41SLSP_UBS)9972407248005504 
990 |f disg  |9 local  |9 (41SLSP_UBS)9972407248005504 

Basic information

Call number:
  • St. Gallen, KB Vadiana SG, VNL 53 (Benutzung eingeschränkt)
Resource Type:
Archive material / Collections
Title:
Nachlass Salcia Landmann
Details of origin:
1930-2002
Time of origin:
1930 - 2002
Level of description:
Bestand=Fonds
Physical description:
  • 28 Archivschachteln

Search entries

Person:

Hierarchy / Context

Loading...

Content and structure

Contents:
Der Nachlasse umfasst Korrespondenz, eine umfangreiche Manuskriptsammlung und zahlreiche Buchentwürfe, welche die publizistische Tätigkeit von Salcia Landmann dokumentieren, Aufsätze, Vorträge und Rezensionen sowie Modezeichnungen und Zeitschriften, in denen sich von ihr entworfene Zeichnungen finden.

Notes

General note:
Archivalienarten: Manuskript, Druckschrift, Bild
Language, writing:
Deutsch

History

History of origin, possession and collection:
Die Kantonsbibliothek Vadiana St.Gallen übernahm 2010 den Nachlass von Salcia Landmann (1911-2002). 2011 wurde er durch den Kauf eines Briefwechsels zwischen Salcia Landmann und Ernst Follender ergänzt (109 Briefe und Karten).
Acquisitions:
Es werden keine Neueingänge erwartet.
Accession:
  • Geschenk. Origin: Valentin Landmann. Date: 2010. Owner: Kantonsbibliothek Vadiana St.Gallen
History of Creator (of records) / Compiler:
Schriftstellerin und Journalistin; Geboren 1911 in Żółkiew (Galizien, Österreich-Ungarn), gestorben 2002 in St. Gallen. Bei Ausbruch des Ersten Weltkrieges floh Salcia Landmann mit ihren jüdischen Eltern aus Galizien in die Schweiz, nach St.Gallen. Zuerst studierte sie in Berlin Rechtswissenschaft und Philosophie, später in Genf, Zürich, Basel und Paris zudem Psychologie und Kunstwissenschaft und promovierte 1939 mit einer Arbeit über Martin Heidegger. Gleichzeitig liess sie sich als Modegrafikerin ausbilden. Ebenfalls 1939 heiratete sie Michael Landmann (1913-1984), späterer Professor an der FU Berlin. Sie sorgte sich um die Bewahrung des ostjüdischen Selbstverständnisses, das sie vor allem im Humor aufspürte ("Der jüdische Witz" 1960, "Als sie noch lachten" 1997). Wiederholt setzte sie ihrer Heimat auch literarisch ein Denkmal ("Erinnerungen an Galizien" 1983, "Mein Galizien" 1995). Sie erforschte beharrlich und kritisch die jüdische Identität und Kultur ("Jiddisch" 1962, "Die Juden als Rasse" 1967), übersetzte mehrere jiddische Werke und verfasste Kochbücher ("Gepfeffert und gesalzen" 1965, "Koschere Köstlichkeiten" 2000)

Terms of use

Terms of access:
Es gelten die generellen Benutzungsregeln für den Sonderlesesaal. Teilweise ist die Benutzung wegen Sperrfristen eingeschränkt.
Category of term of protection:
  • Sachunterlagen
  • Personenbezogene Unterlagen
References to finding aids:
Verzeichnisse für die Werkmanuskripte, Briefe und Zeitschriften
Metadata Copyright:
Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC0 zur Weiternutzung zur Verfügung.

Processing status

Internal processing:
  • Verzeichnung=Description=Inventaire; 2012; HAN-Katalogisierungsregeln; Wolfgang Göldi und Nicole Eberle

Identifiers

System control number:
991170431193705501
Different System Control Number:
  • (HAN)000186706DSV05
  • (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170431193705501
  • (41SLSP_UBS)9972407248005504
Source: